Tote Tiere III
© Thorsten Stegmann
Tote Tiere III
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/thumbnails/1/1-Tote_Tiere_III.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/media/1/1-Tote_Tiere_III.jpg
Alles was lebt, stirbt...

Es gibt viele Ursachen, in Beispielen bringe ich drei in einer Kurzserie.

3.) Der Mensch
In wieweit es noch als "natürlich" angesehen werden kann, wenn Tiere durch menschlichen Einfluss sterben... das sei mal dahin gestellt...
Es gibt allerdings Populationen und Arten, die durch menschliche Aktivitäten SYSTEMATISCH dahin gerafft werden, hier ein Feldhamster als Verkehrsopfer.
Ich habe in meinem Leben als naturinteressierter Biologe es bisher nicht vollbracht einen lebenden Feldhamster zu Gesicht zu bekommen, er lebt heimlich und ist selten. Feldhamster, die mir bisher begegneten waren tot....
Diese Art ist eine von mehreren, die auch gerne in der Presse und damit in der Öffentlichkeit ins "Lächerliche" gezogen wird...
Schlagzeilen wie: Feldhamster verhindert Gewerbegebiet - Wachtelkönig verhindert Autobahn und 3000 Wohnungen... die Kleine Hufeisennase verhindert notwendigen Brückenbau in Dresden... sind bekannt!

Gruß, Thorsten
Autor: ©
Eingestellt:
Natur: Naturdokument ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 245.9 kB, 900 x 675 Pixel.
Ansichten: 11 durch Benutzer, 725 durch Gäste
Schlagwörter:
Rubrik
Mensch und Natur:
←→
Serie
Tote Tiere: