Steinadler in NRW
© Jörg Gerhards
Steinadler in NRW
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/185/926836/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/185/926836/image.jpg
Wann gibt es soetwas schon mal, ein Steinadler in NRW.
Dieser Adler ist aber nicht auf natürlichem Wege dort hingelangt sondern unter folgenden Umständen:
Es handelt sich hier um ein Tier welches bei einem "Falkner" ausgebüchst ist. Falkner ist absichtlich in
"…" gesetzt da es sich hier um ein nicht "ordentlich" abgetragenes Tier handelt. Er soll wohl Jahrelang
in einem Hundezwinger ähnlichem Verschlag "gelebt" haben (Statussymbol unter vielen anderen!?).
Da der Eigner sich nur wenig und kurz kümmerte ihn "einzufangen", kauft sich wohl lieber schnell einen neuen anstatt
sich hiermit "rumzuschlagen", und alle üblichen Versuche so ein Tier mit Handschuh etc. zu locken
fehlgeschlagen sind, hat man uns zur Hilfe gerufen.

Um genauer zu sein ein Freund von mir welcher Spezialist in Sachen Vogelfang ist, natürlich offiziell.
Da dieser Vogel aber wohl nie gelernt hat selbst zu jagen und auch auf "Falknergewerk" nicht reagiert,
sollte er, wenn wir ihn denn mit unsrer Methode gefangen hätten, nach kurzer Überprüfung nach Österreich um ihn dort ruhig und professionell auf die Auswilderung vorzubereiten.
(Der Falkner hätte ihn nicht wiederbekommen!)

3 Tage haben wir es fast rund um die Uhr versucht, bei Nebel, Feuchtigkeit und Kälte doch leider auch mit unserer Fangmethode keine Chance.
Ich habe absichtlich noch etwas gezögert dieses Bild hier einzustellen da ich es lieber mit
Happy End getan hätte.
Nachdem er letztendlich von gut 40-50 Krähen attackiert wurde verzog er sich in ein naheliegendes
Waldstück, dort haben wir natürlich keine Chance ihn zu erwischen.
So bleibt nur zu hoffen das er nicht ganz ausser Reichweite gelangt, noch wissen wir in welchem
Umkreis/Baumreihen am Feldrand er sich aufhält und hoffen, sollte der Hunger gross genug werden, das wir ihn doch noch bekommen, ein zweiter Versuch ist nächste Woche geplant.
Er hat sich wohl an einem nahe liegenden Luderplatz von Jägern ernährt (hoffentlich nicht mit Blei durchsetzt) diese Luderplätze wurden direkt entfernt.
Auf Fotodistanz hat er sich unserer "Falle" genähert doch leider fehlten immer die entscheidenden 3-4 Meter.
Sollte sich noch etwas positives ereignen werde ich natürlich darüber berichten habe nur grosse Bedenken wegen der vielen Strassen etc. in unmittelbarer Nähe.

Auch wenn die Geschichte nicht so toll ist bin ich doch froh ihn wenigstens eingermassen fotografiert
zu haben, immerhin mein erster Steinadler und deswegen hoffe ich das es ein wenig gefällt.

(Am Rande: Bekannte des "Falkners" haben versucht ihn mit einem Habichtfangkorb zu fangen!!! Was
hätte das wohl bewirkt? ………. 2 GEBROCHENE FLÜGEL da er viel zu gross für einen Habichtfangkorb ist. Ausserdem verboten und von den Behörden schon entsprechend geahndet!)
Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2013-11-28
Natur: Beeinflußte Natur ?
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 239.6 kB, 1100 x 733 Pixel.
Technik:
Canon EOS 5D Mark III, 800mm
1/320 Sek., f/5.6, ISO 800
Belichtungsautomatik, Korrektur -0.3, Automatischer Weißabgleich
Ansichten: 122 durch Benutzer, 1949 durch Gäste
Schlagwörter:
Rubrik
Vögel:
←→
Serie
Heimische Greifvögel:
←→
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.