... ein filigraner Netzflügler, den ich erstmals in der Extremadura gesehen habe ... Es grüßt euch alle Edith
Mehr hier
Kleiner Nachtrag zu meinem letzten Bild > Fadenhaft - Nemoptera Sinuata Es zeigt die 2 Arten die ich bis jetzt fotografieren durfte. Bei Nemoptera Coa sind die Netzflügel meist grünlicher und haben mehr kleine Pigmentierung als N.Sinuata Damit möchte ich meine kleine Serie zu den Fadenhaften vervollständigen. Beide Motive habe ich schon gezeigt, und dieses Bild hier läuft außer der Wertung. Dann werde ich vorläufig nicht weiter mit den Haften nerven. Gruß Michael
Mehr hier
Noch einmal ein Bild aus meinem Archiv von diesem schönen Insekt. Alle Flügelchen in eine Schärfeebene zu bekommen, ist hier äußerst schwierig. Ich hoffe Euch gefällt es dennoch?
Mehr hier
Ein paar Bilder des schönen Insektes sind immer noch auf meiner Festplatte zu finden. Hier der Haft mal etwas in der schrägen Perspektive. Ich hoffe ich langweile damit niemanden. Gruß Michael
Mehr hier
Eigentlich wollte ich mir das Bild für später aufheben. Aber irgendwie kann ich es nicht lassen mein Lieblingsinsekt hier gleich noch einmal zu zeigen. Aufgenommen im Norden Griechenlands in der Nähe des Kerkini-See. Ich hoffe das fabelhafte Wesen gefällt auch etwas? Gruß Michael
Mehr hier
Ein weiteres Bild des attraktiven Fadenhaftes. Sie fliegen nicht so schnell wie Schmetterlinge. Sie schweben elegant von Strauch zu Strauch. Mein Lieblinsinsekt! Ich hoffe Euch gefällt dieses fabelhafte Wesen auch. Ich hatte in den letzten Jahren das Glück 2 verschiedene Arten fotografieren zu dürfen. Ich glaube es gibt mindestens noch eine dritte Art in Griechenland. Gruß Michael
Mehr hier
Eine weitere Aufnahme meines schönen Fundes. Es waren gleich 2 der Hafte an einer Stelle, sonst war weit und breit nirgends ein weiterer zu finden. Vielleicht gefällt diese Freihandaufnahme? Gruß MIchael
Mehr hier
Eine von mehreren Aufnahmen, hier etwas im Gegenlicht. Ich hatte hier das Glück gleich 2 Exemplare an einer Stelle anzutreffen. (sonst weit und breit keine) Link: "Wahrhaftig" Gruß MIchael
Mehr hier
Schon lange habe ich in Griechenland Ausschau gehalten, mal wieder einen Fadenhaft vor die Linse zu bekommen. An einem kleinen Bergsee, wo ich im letzten Jahr prima Feuerlibellen fotografieren konnte, fand ich nun endlich einen Fadenhaft. Als ich mitten im Shooting war, entdeckte ich im Sucher zu meiner Verblüffung noch einen zweiten. Das Ergebnis hier. Ich konnte einige schöne freigestellte Bilder machen, welche nicht einen solch unruhigen Hintergrund aufweisen wie diese Aufnahme hier. (Diese k
Mehr hier
Serie mit 19 Bildern
Fadenhafte aus Griechenland
Beim Stöbern auf der Festplatte habe ich noch diese alte Aufnahme aus 2011 gefunden. Im Seitenprofil hatte ich den Fadenhaft ja schon gezeigt. Vielleicht gefällt es ein wenig? Gruß Michael
Mehr hier
Am Olymp konnte ich in diesem Jahr eine zweite Unterart des Griechischen Fadenhaftes fotografieren. Leider nicht ganz so schön wie meine Aufnahmen von Nemoptera coa aus 2007 vom Peloponnes: Vielleicht erinnert sich jemand..... Er war sehr überraschend aufgetaucht und es war nur eine Freihandaufnahme möglich. Ein schneller Objektivwechsel undenkbar. Vielleicht gefällt`s ? Gruß MIchael
Mehr hier
Eine Aufnahme habe ich noch gefunden. Naja ich hatte schon bessere Perspektiven von diesen wunderschönen Tierchen. Vielleicht gefällts doch? Gruss Michael
Mehr hier
Eine Aufnahme vom Peloponnes. Bei der Suche nach Chamäleons waren wir leider erfolglos. Stattdessen entdeckten wir aber diesen wunderbaren Fadenhaft (Nemoptera coa), ein bizarres Geschöpf, das auch spät abends noch sehr munter war und nur Freihandaufnahmen ermöglichte. LG Stephan
Mehr hier
Eine weitere Aufnahme von meinem Lieblingsinsekt. Ein Fadenhaft vom Peloponnes / Griechenland Vielleicht gefällt auch dieses? Gruss Michael
Mehr hier
Als ich das erste Bild hier gewagt habe einzustellen, dachte ich na so 5 - 6 Bilder kann ich vielleicht zeigen, dann wars das. Jetzt ist es hier bereits das 100ste. Wie schnell die Zeit vergeht Eigentlich schon gezeigt, aber hier noch einmal eine starke Ausschnittvergrößerung eines HF-Bildes. Bild aus 2011 von einem Fadenhaft vom Peloponnes / Griechenland. Einfach faszinierend diese Tierchen. Der Zuschnitt ist vielleicht nicht jedermanns Geschmack!? Ich hoffe es gefällt dennoch ein wenig. Gruss
Mehr hier
Noch ein Archivbild von den Fadenhaften aufgenommen 2011 auf dem Peloponnes. Vielleicht gefällts ? Gruss Michael .
Mehr hier
Noch eine Aufnahme von 2011 von den griechischen Fadenhaften. Die Flügel leider nicht in der Schärfeebene. Ich hoffe es findet dennoch etwas Gefallen. Gruss Michael
Mehr hier
Für die, die von meinen Fadenhaften noch nicht genug haben Gruss Michael Aufnahme: Peloponnes Mai 2011
Mehr hier
Dieses eine Seitenprofil eines Fadenhaftes habe ich noch als zeigenswert gefunden, denke ich zumindest. Ein Bild von meinem letzten Griechenland-Trip spez. Peloponnes, aufgenommen im Mai 2011. Um welche Unterart es sich genau handelt, vermag ich nicht sagen. Vielleicht kann es ja jemand genauer bestimmen? Vielleicht findet das Bild noch einmal etwas Gefallen. Ich finde diese Insekten sehr attraktiv. Gruss Michael Hier noch ein Bild eines Fadenhaftes mit seinen transparenten Flügeln aus Nordgriec
Mehr hier
Eine weitere Aufnahme eines Fadenhaftes, welche ich zahlreich im Mai auf dem Peloponnes entdecken konnte. Gruss Michael
Mehr hier
Diesen Fadenhaft konnte ich im Mai auf dem Peloponnes ablichten. Ich habe sie in größerer Anzahl an den verschiedensten Stellen gesehen. Aber nur dieser eine saß so schön an einer Blüte Ich hoffe es gefällt. Gruss Michael Ich weiß nicht ob es funktioniert, hier noch eine Ausschnittvergrößerung:
Mehr hier
The Nemoptera is a typical species that prefers warmer climates and lives in the southern parts of Bulgaria. The larvae bury themselves in the sand and actively hunt for prey on the surface of the soil. The adults feed on flower pollen and nectar. They are most active and easiest to spot from late spring until the middle of summer on sunny slopes covered with flowers. With best regards from Bulgaria Emil.
Mehr hier
...ein Fadenhaft [Nemoptera bipennis). Wäre ohne eine Bestimmung von Kurt Möbus auf der Seite der HGON wohl nie auf den Namen des seltsamen Wesens gekommen. Fotografiert wurde es im Gebiet Los Barruecos, in dem man auch hervorragend Störche und Haubenlerchen fotografieren kann. Es saß in einer wunderschönen Blumenwiese und ließ uns relativ viel Zeit verschiedene Varianten zu fotografieren.
Ergänzung zum Bild von Erich Greiner: http://naturfotografen-forum.de/object.php?object_id=122390 Dieses "zerfledderte" Exemplar des Fadenhafts ist auch aus dem Mai 2007 und auch vom Peloponnes. Als besonders windanfällige Wesen fand ich die "Legung" der Schärfenebene recht schwierig und es glückte auch eigentlich nur durch Glück - der zerissene Flügel nebst den Hinterflügeln... naja... eigentlich der ganze Fadenhaft verhielt sich ein bisschen wie eine "Fahne im Wind&qu
Mehr hier
Da der Frühling und damit die Makrozeit noch ein wenig auf sich warten lassen, hier eine Erinnerung an Thorsten Stegmanns "Fadenhaft" - es lohnt sich noch mal nachzulesen. Hier meine geknipste Aufnahme vom 19.Mai 2007, Griechenland, Peloponnes, Argolis mit dem 60er, da kommt der Lebensraum mit zur Ansicht, in dem er gar nicht so leicht auszumachen war, er durch das dürre hohe Gras gaukelte und ich ihn öfters mal verlor.
Mehr hier
Andreas Ebert brachte mich auf die Idee mit seinem Bild von Nemoptera sinuata http://naturfotografen-forum.de//object.php?object_id=98733 auch noch dieses Bild eines Fadenhafts (hier wieder Nemoptera coa) aus Griechenland zu zeigen. Hier hat sich ein Fadenhaft in einem Spinnennetz verfangen und die Spinne stürzt sich gerade auf das Opfer, auch wenn sie sich zuerst um das "falsche" Ende kümmert und in dem Bild aufgrund des hektischen Treibens leider nicht in der Schärfe gelandet ist...
Mehr hier
Nachdem Thorsten Stegmann hier schon mal einen griechischen Fadenhaft https://naturfotografen-forum.de/object.php?object_id=79403 vorgestellt hat, bin ich erfreut, daß ich die andere in Griechenland vorkommende Art erwischt habe. Es war leicht windig, also ein Glücksspiel bzw. Materialschlacht. Der Link tut nicht, aber Thorstens Fadenhaft ist ja über die Schlüsselwörter angezeigt
Mehr hier
[F11 drücken - bei Bedarf] Fadenhafte sind verwandt mit den auch in Mitteleuropa vorkommenden Florfliegen und Ameisenjungfern. Gemeinsam mit weiteren Gruppen gehören sie zu Insektenordnung Neuroptera (Netzflügler, auch Planipennia genannt). Fadenhafte zeichnen sich als Imago v.a. durch die fadenförmig ausgezogenen Hinterflügel aus. Nur die breiten Vorderflügel werden zum Fliegen benutzt. Sie sind allerdings schlechte Flieger und halten sich meist in Bodennähe auf. Die Larven dieser Art leben 2 J
Mehr hier

Verwandte Schlüsselwörter