Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
ich hatte gestern die Knotenwespe eingestellt (sie gehört zu den Grabwespen) und dabei den Bienenwolf erwähnt, der ebenfalls zu den Grabwespen gehört; beides, die Knotenwespe von gestern und der Bienenwolf sind "Bienenjäger".. ich konnte den Bienenwolf auch nur auf der gelben Schafgarbe fotografieren, hoffe aber trotzdem, daß es geht ... (habe mich gefreut, seiner überhaupt ansichtig geworden zu sein, er ist eher selten zu sehen) es dürfte ein Weibchen gewesen sein, diese können bis 18
Mehr hier
Bienenwolfweibchen beim Schlupf aus dem Kokon
Ein Bienenwolf im Anflug zu seinem Bau. Im Vergleich zu der schoenen Bildserie vom „coronatus-Bienenwolf“ von Magdalena hier ein Weibchen der ueberall haeufigen Art „triangulum“. Das Gesicht erinnert mich immer an „Pittiplatsch“, eine Fernsehfigur im Abendgruss fuer Kinder. Hoffe, dass das Bild trotz der technischen Unzulaenglichkeiten (Ausschnitt, fehlende Spitze rechter Fluegel!) gefaellt. Habe hier nichts arrangiert oder gestellt ;). viele Gruesse, Horst
Mehr hier
Diese Bienenwolf-Art (Philanthus coronatus) gibt es so gut wie nicht in Deutschland und kommt eher in südlicheren Gebieten vor. Die Weibchen unterscheiden ich in Größe, schwarz-gelb-Anteil und Kopfzeichnung vom häufigeren Bienenwolf Philanthus triangulum. Sie graben bis 1m tiefe Röhren in den Sand, in denen Kammern angelegt werden. In diese werden Wildbienen (bei triangulum Honigbienen) eingetragen und die Eier abgelegt. Interessanter Weise ernährt sich der adulte Bienenwolf von Nektar. Parasiti
Mehr hier
Hallo, in den letzten Tagen hatte ich zweimal die Gelegenheit einen Bienenwolf ausführlich zu beobachten und zu fotografieren. Dabei handelt es sich nicht um den "normalen" Bienenwolf (Philanthus triangulum), sondern wie sich erfreulicher Weise später herausstellte um Philanthus coronatus, ein in Deutschland sehr seltener Bienenwolf. Falls ich richtig gesucht habe, handelt es sich um das 1. Bild von dieser Art hier im Forum! In den nächsten Tagen werde ich Euch dieses wunderbare Tier v
Mehr hier
Einen kurzen Moment verharrte dieses Bienenwolf-Weibchen in der Naehe seines Nistplatzes im Sand. Ich hoffe, die Aufnahme vom August letzten Jahres gefaellt. vG, Horst
Mehr hier
Das Gesicht eines maennlichen Bienenwolfes (Philanthus triangulum), aufgenommen nach leichtem Regen am Abend. Ich hoffe ihr erfreut euch an diesem Wolfsgesicht mit der dreigezackten weissen Krone auf der Stirn.
11. Platz Makro des Monats Juli 2008
Bild des Tages [2008-07-23]
Wie Transporthubschrauber manövrieren die Beute eintragenden Weibchen des Bienenwolfes über ihren Niströhren im Sand, schwer beladen mit einer Honigbiene im Gepäck. Ihr Orientierungssinn an Mini-Geländemarken (Steinchen, Kiefernnadeln etc.) ist dabei einfach grandios. Zielsicher finden sie die verschlossenen Nesteingänge, die für unser Auge unsichtbar sind. Blitzschnell wird der richtige Eingang aufgegraben und die Biene als Proviant für die Larven in die Nestkammer geschleppt. Es war schon aufw
Mehr hier
war dieser Bienenwolf. Doch für einen Moment hielt er inne. Da die Grabwespen hier im Forum immer noch ein Nischendasein führen, möchte ich diesem mit diesen Bild ein wenig Abhilfe schaffen und hoffe das Bild gefällt.
Mehr hier
Wespe Philanthus triangulum
Ein paar dieser interessanten Wespen nisten bei uns im Garten. Bienenwölfe graben Löcher in sandigen Boden. Dort hinein legen sie ihre Eier. Als Nahrung für die Larven fangen sie Bienen und legen diese ebenfalls in den Löchern ab.
Mehr hier

Verwandte Schlüsselwörter