50 Einträge von 596. Seite 1 von 12.
hatte dieses Eichhörnchen. Trotz intensiver Beschäftigung mit einem Fichtenzapfen, wird die Umgebung nicht aus "dem" Auge gelassen. Leider waren die Lichtbedingungen suboptimal, womit eine strukturschärfende Blendeneinstellung für den Fichtenstamm nicht möglich war. Ich hoffe es gefällt dennoch. LG Peter
Mehr hier
Perfekt im Gegenlicht posierte dieses Eichhörnchen :) Es hört sich einfacher an als es dann irgendwie war. Mir schwebte genau so ein Bild im Gegenlicht vor, allerdings wollte ich mir das natürliche Sonnenlicht zu nutze machen, und nicht etwa durch einen Blitz im Hintergrund, zu einem zumindest ähnlichen Ergebnis kommen. Bis das aber mit dem Licht und einer fotogen Pose passte zog seine einige Zeit ins Land. Ich hoffe euch gefällt das Ergebnis auch?! Beste Grüße Markus
Mehr hier
nach dem Frühlingsduft LG Barbara
Mehr hier
Bild des Tages [2019-03-05]
Ich mag Eichhörnchen einfach, obwohl es gar nicht so einfach ist sie zu fotografieren. Selten das sie so ruhig sitzen wie dieses hier.
Fotogen sind sie ja die kleinen Racker. Ich mag die kleinen Nager. Gruß Thomas
Mehr hier
Eichhörnchen im Abendlicht
Hektisches zucken und wedeln mit dem buschigen Schwanz ist ein deutliches Zeichen dafür, wenn ein Eichhörnchen nervös ist. Ein einfliegender Bussard hatte den kleinen Kobold in helle Aufregung versetzt.
Der Blick eines Waldkoboldes
... und Sprung! Ich konnte einige wenige Minuten ein Eichhörnchen im frühmorgendlichen Licht beobachten, dass rasen schnell in dem zu sehenden Gestrüpp hinauf kletterte und sich dann anschickte, den benachbarten Ahorn anzuspringen. Beim ersten Versuch hatte es sich verschätzt, erwischte nur einen dünnen Zweig, der dann auch prompt abbrach und Eichhörnchen und Zweig stürzten zu Boden. Passiert ist nichts, es kletterte sofort wieder hoch und nahm erneut Anlauf, diesmal mit Erfolg. Leider ist es mi
Mehr hier
13. Platz Tierbild des Monats Februar 2019
Bild des Tages [2019-02-22]
Hallo! Die letzten 2-3 Jahre ist der Bestand der Eichhörnchen in einer großflächigen Wiener Parkanlage deutlich zurückgegangen - hinzu kommt, dass letztes Jahr, wegen der Eichenprozessionsspinnerraupen, ein großer Teil der Bäume "behandelt" wurde. Auch durch den Kontakt mit den Raupen sollen viele Tiere dort zu Grunde gegangen sein. Ich hoffe, der Bestand erholt sich bald wieder einigermaßen, damit man die kleinen Flitzer wieder öfters beobachten kann. LG Sabine
Mehr hier
Im Winter habe ich die Auswahl zwischen einem Ansitz in der Feldmark und einem anderen im Auwald. Wenn ich mich für den Auwald entscheide muss ich etwas früher losziehen, denn das schwarze Hörnchen gehört zu den Frühaufstehern und wartet schon mit dem ersten Licht am Baumstamm auf meine Ankunft. Bildentstehung vor Ort: Winterfütterungsansitz im Illertal, Naturschutz - und Artenschutzgerecht, Wildlife Bildbearbeitung : Moderate Bildbearbeitung, authentische Bildaussage
Mehr hier
Hallo zusammen, lange habe ich kein Bild mehr gezeigt, das Forum lange nicht besucht. Das Eichhörnchen welches mich an unserem Ferienhaus immer mal wieder besucht hat, hat mich irgendwie wieder an das Forum erinnert. Viele Grüße Micha
Mehr hier
An dem Morgen wollte ich eigentlich den Eisvogel fotografieren, als der kleine Wald-Kobold vor mir auftauchte.
...hier zeige ich euch noch diesen Nussknacker aus der Serie, die haben mich immer im Blick, aber dann machen sie das, was sie am liebsten machen, nämlich fressbares suchen! Hoffe er gefällt euch auch? LG Joachim
Mehr hier
...heute waren diese schnellen Nussknacker auf den Bäumen voller Elan unterwegs, zwischendurch müssen sie halt mal nach mir schauen und das nutze ich aus! Gruß Joachim
Mehr hier
Zur Abwechslung möchte ich mal den Nusskumpel zeigen
Hallo, bei dem aktuellen Mistwetter mal ein Bild aus dem heissen Sommer 18. Die Futterstelle mit angeschlossenem Freibad wurde auch gerne von Eichhörnchen angenommen. Meist sogar eher das Bad, als das Futter. Gruss Eric
Mehr hier
...heute bei miesem Wetter waren die Eichhörnchen sehr aktiv, zum Glück war ich in der Nähe. Gruß Joachim
Mehr hier
Hier mal eine der für mich eher seltenen Begegnungen. In freier Wildbahn und ohne Fütterung, ist es sicher etwas schwieriger, Eichhörnchen vor die Kamera zu bekommen. So war es auch hier. Am Rande eines Damwildbrunftplatzes sitzend, raschelte es hinter mir und zwei Überraschte waren das Ergebnis. Wir sind uns noch mehrfach begegnet, für mich sprang dabei aber nichts Brauchbares heraus. Gruß Peter
Spielt jemand mit? Eichhörnchen bei uns im Park. Viele Grüße Silke
Mehr hier
Noch ein Sprungbild vom Eichhörnchen diesmal aber als Mitzieher und in SW konvertiert. Obwohl die wilden Eichhörnchen im Auwald leben die ich gerade in einem längeren Projekt fotografiere (es sind keine zahmen Tiere, wie es sie manchmal in Stadtparks gibt), so sind die Sprungbilder trotzdem keine unbeeinflussten Naturdokumente. Ein reines Naturdokument gelingt bei solchen Sprüngen vielleicht einmal, aber sicher nicht in Serie. Natürlich erwarten die Racker von mir eine Gage in Form von Nüssen od
Mehr hier
Ich hoffe ihr habt den Übergang in 2019 auch so elegant gemeistert wie dieses Eichhörnchen und wünsche allen ein gesundes, glückliches Neues Jahr ! Das Bild habe ich am 3. Advent fotografiert, als es im Illertal kurzzeitig etwas Schnee gab. An meiner Winterfütterung ist sonst eigentlich noch nicht viel los, nur der schwarze Racker sorgt regelmäßig für etwas Abwechslung und Spannung.
Mehr hier
Hallo, Wünsche allen ein glückliches, erfolgreiches und vor allem gesundes Jahr 2019 ! Immer gut Licht und Motiv.. Ich habe ein Eichhörnchen welches schelmisch die Umgebung absucht. Sehe sie immer gern die kleinen Racker. Grüsse Mario
Mehr hier
und gut Licht wünsche ich allen Naturfotografen hier und anderswo mit dem ersten Bild das ich im 2019 gemacht habe. Eichhörnchen im Auwald.
Mehr hier
Mit diesem Bild von gestern wünsche ich allen Forenusern und Gästen einen guten Rutsch ins neue Jahr und alles Gute für die Zukunft! Den Fotografen * natürlich immer gut Licht und spannende Motive! Liebe Grüße Reinhold * Nachtrag: Unsere Fotografinnen selbstverständlich eingeschlossen!!
Mehr hier
Kleines Schläfchen weil es dort so gemütlich ist
Liebe Freunde Ich wünsche Euch und all euren Lieben ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes, glückliches Jahr 2019 VLG André
Mehr hier
Das Eichhörnchen wurde vom Schneegestöber am Wochenende genauso überrascht wie ich. Leider ist die weiße Pracht genauso schnell wieder verschwunden, wie sie gekommen ist,
Statt Bären gab es in Finnland sehr neugierige Eichhörnchen.
Mein größtes fotografisches Projekt der letzten 2 Jahre sind die Eichhörnchen in der Nähe meines Wohnortes. Die Tiere haben sich noch eine natürliche Scheu gegenüber Menschen bewahrt, meine Anwesenheit sind sie aber inzwischen gewohnt und so konnte ich einige natürliche Verhaltensweisen von den Kobolden des Waldes dokumentieren. So z.B. beim Schlemmen von Fliegenpilzen, bei ihren Verfolgungsjagden baumrauf und baumrunter, beim Ernten und Verstecken von Früchten, beim Wiederaufsuchen der Nüsse im
Mehr hier
Hier noch mal eines an gleicher Stelle aufgenommen. Vielleicht ja gar das selbe!
Dieser vorwitzige kleine Racker war so schnell heran, dass ich kaum noch Zeit hatte abzudrücken. Er kam mir tatsächlich auf den Arm und schaute ob ich nicht etwas adäquates hätte. Es geschah letztes Jahr in Hannover im Berggarten am Mammutbaum.
Mehr hier
Jetzt im Herbst legt das Eichhörnchen seinen Wintervorrat an.
Eichhörnchen an einer Futterstelle für Singvögel.
Diesen eifrigen Kerl ständig im Herbstlaub zu beobachten ist nicht immer so einfach, hier hat er etwas entdeckt und ist bereit für den Sprung! Gruß Joachim
Mehr hier
Ja, das gibt es auch noch in dieser Jahreszeit. Den kleinen Flitzer konnte ich beobachten, wie er sich sein Nest hoch oben in einer Kiefer ausgepolstert hat! Hier sieht man wie voll sein Mundwerk ist! Gruß Joachim
Mehr hier
Ich weiss, man soll Tiere nicht vermenschlichen aber bei diesem Eichhörnchen will mir das einfach nicht gelingen. Als ich im Alpstein auf den Steinadler wartete, besuchte mich dieser Kobold und so wie er dreinschaute, interessierte ihn wohl diese runde Höhle, die könnte ja eventuell für den Wintervorrat passen. Ich weiss, nicht freigestellt, "Sonne-Schatten-Mischmasch" und und und.... Aber dieser interessierte Blick und diese Haltung der kleinen "Händchen", das muss ich euch
Mehr hier
...kann auch entzücken. Oder eher doch nicht? In dieses Bild bin ich verliebt - und dennoch sehr unsicher. Letzteres ist ja nicht neu Es gibt nur dieses eine Bild. Das Hörnchen war mit irgendetwas beschäftigt und kurz nach der Aufnahme nach hinten verschwunden. Was meint ihr dazu? Für eure Meinungen wäre ich sehr dankbar. Liebe Grüße Reinhold
Mehr hier
16. Platz Tierbild des Monats November 2018
Bild des Tages [2018-11-25]
Im letzten Winter hatte ich regen Besuch von den Eichhörnchen an der Winterfütterung. In diesem Herbst ist es momentan sehr ruhig. Die Natur bietet scheinbar noch genug Nahrung.
Mehr hier
Eichhörnchen beim Verzehr einer Haselnuss.
Dieses Eichhörnchen war vermutlich auf der Suche nach möglichem Wintervorrat, als es mir vor die Linse kam. Ich nahm die Möglichkeit gerne wahr Liebe Grüße Reinhold
Mehr hier
An dem Tag hatte ich mal ein Canon 300mm 2,8 zur Verfügung. Tolles Objektiv. Habe es ungern zurück gegeben Hatte die Kamera mit objektiv auf meinem Handrücken aufgelegt.
Mehr hier
Ein kleines Eichhörnchen bei der Arbeit entdeckt.
Mehr hier
...lautet irgendeine Kindergeschichte, an die ich mich noch erinnere. Jedenfalls muss ich immer an "Puschel" denken, wenn ich diese putzigen Gesellen beobachten kann. Dieses habe ich am Sonntag anlässlich eines Besuches in den Rheinauen gesehen, es wühlte fleißig am und im Boden herum. Sicherlich ist das kein Top Bild, dazu waren die Lichtverhältnisse zu schlecht unter dem Gestrüpp, und viel Zeit blieb auch nicht bei diesem flinken Gesellen. Dieser Schnappschuss gefiel mir aber ganz gu
Mehr hier
Zwei große Walnussbäume trugen trotz oder gerade wegen dieses Supersommers reichlich Früchte. Die Eichhörnchen hatten viel zu tun die üppige Ernte einzufahren. Den Großteil der Nüsse konnten sie gar nicht alle gleich verzehren und so wurden sie per Luftfracht in den angrenzenden Wald gebracht und dort für schlechte Zeiten vergraben. Damit die großen Nüsse sicher durch die Luft transportiert werden konnten, ritzte das Hörnchen mit seinen scharfen Zähnen eine Ritze in die Frucht, hakte darin den U
Mehr hier
Beim ersten ganztägigen Ansitz war ja gar nichts los mit Aufnahmen von Rotwild. So ist das in den Bergen wo dazu auch noch hoher Jagddruck herrscht. Immerhin konnte ich an diesem Tag etwa 10 Fotos von diesem Eichhörnchen und zwei Bilder vom Hermelin machen.
Heute war ich mal wieder mit der Kamera unterwegs. Nachdem wir schon auf unseren Spaziergängen mit den Hunden einige Male Eichhörnchen gesehen hatten, konnte ich ein Weibchen fotografieren. Sie war sehr geduldig und hat ziemlich lange still gehalten. Ich hoffe, das Bild gefällt euch. VG Laura
Mehr hier
Serie mit 6 Bildern
Eichhörnchen
So wie die Menschen sind auch die Eichhörnchen um diese Zeit mit der Ernte beschäftigt. Schon bei Sonnenaufgang kann man sie auf dem alten Wallnussbaum beobachten, wo sie eine Nuss nach der anderen abbeißen, die grüne Umhüllung entfernen und dann im Waldboden vergraben. Sie legen regelrechte Depots für die entbehrungsreiche Jahreszeit an, denn einen Winterspeck wie z.B. die Murmeltiere können sie sich nicht anfressen.
Dieses Eichhörnchen war fleissig dabei, einen Wintervorrat anzulegen bzw. anzufressen.
50 Einträge von 596. Seite 1 von 12.

Verwandte Schlüsselwörter