50 Einträge von 1307. Seite 1 von 27.
Moin, letzte Woche war ich auf Helgoland (wie man unschwer erkennt). Dieses Bild drückt für mich die immer realen Gefahr aus, die von Menschenhand ausgeht, auch wenn diese Tiere dort geschützt werden sollen. 1. für die Tölpel, weil sie diese Stricke und Netze sammeln, 2. für die Lummen, weil sie zwar dieses Material nicht sammeln, dort aber dummerweise manchesmal landen. Langer Text, kommt vermutlich jeder auch selber drauf.. ;) Gruss Eric
Mehr hier
im Landeanflug
Anthropogener Beitrag zum Nestbau auf Helgoland. Die Folge sind oft ein tagelanger Todeskampf der sich verheddernden Jungtiere. Diesen habe ich nicht aufgenommen. Irgendetwas in mir hat gestreikt. VG Peter
Bild des Tages [2019-05-07]
Basstölpel am frühen Morgen auf Helgoland.
Helgoland ist für mich ein Magischer Ort. Es ist jedes mal für mich etwas besonderes an diesem Ort zu verweilen. Die Baßtölpel zur Balz vor der Eiablage in den Roten Felsen zu beobachten ist etwas besonderes, so nah und so schön. Allen ein schönes Wochenende! LG Rüdiger
Mehr hier
wo ich die sonnigsten Ostertage seit vielen Jahren auf der Insel erleben durfte. Besonders beeindruckend und mein Lieblingsmotiv waren die für mich sehr fotogenen Basstölpel, von denen ich schon immer geschwärmt habe. Dieser hier war vermutlich wieder auf dem Weg, Seetang und Pflanzenteile zum Nestbau heranzuschaffen. Die Beschaffung des Nistmaterials fällt in die Zuständigkeit des Männchens. Leider wird immer häufiger auch Plastik zum Nestbau verwendet.
Mehr hier
Letztes Jahr auf Helgoland konnte ich das allererste mal überhaupt einen Knutt sehen und dann auch noch fotografieren. Er hielt sich mit Sanderlingen, Steinwälzer und ein paar wenigen Meerstrandläufer auf der Hauptinsel auf.
Mehr hier
Vor einem Jahr bin ich gerade von Helgoland zurück gekommen. Es ist ein schöner Ort. Immer und immer wieder erinnere ich mich gerne zurück. Hier war es abends beim Sonnenuntergang am LummenFelsen. In den vergangenen zwei Jahren war ich nun 5x auf Helgoland und eins steht fest, es war nicht das letzte Mal. Beste Grüße Martin
Mehr hier
Hallo Angelika und alle, Das Foto "Nur mal So" hat mich zum schmunzeln gebracht und mich motiviert, hier ein Foto zu zeigen, als ich anlässlich meines ersten Helgoland Besuches im Januar natürlich auch den dortigen Sternenhimmel "entdeckte", der natürlich mit dem im Rheinland überhaupt nicht vergleichbar ist. Und wie jeder Anfänger und neugierige Mensch wollte ich diesen natürlich einfangen. Leider hatte ich bei meinen Überlegungen und Aufbauten einfach nicht bedacht, dass Wi
Mehr hier
Vielleicht recht gewagt, aber als ich dieses Foto nach Jahren wieder gesehen habe, dachte ich eher an Landschaft. LG Peter
Mehr hier
Irgendwas ist der Eiderente beim fressen nicht bekommen Beste Grüße Martin
Mehr hier
Nochmal ein Foto von Anfang Dezember auf Helgoland Ich erinnere mich sehr gern an diesen Ausflug zurück Habt eine schöne Woche Beste Grüße Martin
Mehr hier
Es entzieht sich meiner Kenntnis in welcher Gemütslage diese beiden Trottellummen waren. Sie schauten immer gleich drein. Durch ihre Mimik zeigen sie keine Emotionen, wohl aber durch ihre Gestik.
… präsentierte sich diese Trottellumme an der Abbruchkante des Lummenfelses auf Helgoland. Der Fels bietet tolle Möglichkeiten die Tiere beim An- und Abflug zu beobachten.
Mehr hier
Nur damit Ihr seht, dass ich auch versucht habe, die erwachsenen Kegelrobben zu beobachten und festzuhalten. Die Männchen sind schon recht imposant, dieses hier machte offensichtlich eine ausgiebige Ruhepause, hin und wieder drehte es sich mal auf due andere Seite und hin und wieder hob es seinen Kopf, um "Lage zu peilen". Vielleicht rechts etwas knapp... Einen schönen Sonntag Abend Euch allen
Mehr hier
Ich musste wirklich sehr schmunzeln bei der Beobachtung dieser beiden Jungtiere, sie sich in den Dünen aufhielten. Sie beschäftigten sich eine ganze Weile miteinander, offensichtlich hatten sie ihren Spaß. Ich hatte ihn auf jeden Fall. Viele Grüße aus dem tatsäcchlich mal kalten und winterlichen Rheinland von Ruth
Mehr hier
Hier habe ich mal etwas experimentiert und den Sonnenaufgang über der Helgoländer Düne durch einen Laubbaum fotografiert. Zusätzlich ist das Foto der Beweis, dass ich es tatsächlich einen Morgen um 5 Uhr aus dem Bett geschafft habe Ich bin auf Eure Meinung gespannt. Eine kleine Stelle habe ich schwarz gestempelt um ein harmonischeres Gesamtbild zu bekommen. Viele Grüße, Kai
Mehr hier
Die zwei lieferten sich einige Minuten eine richtige Balgerei, es war sehr spannend, das zu beobachten. Teilweise sah es so aus, als würden sie sich richtig beißen. Habe davon auch ein kleines Filmchen, das kann ich ja hier leider nicht zeigen. Es war sehr trüb mit zeitweisem leichten Nieselregen, daher ist das Foto recht dunkel, aber ich habe es weitestgehend so belassen, weil es der tatsächlichen Situation entsprach. Hat zwar nicht den Niedlichkeitsfaktor eines Jungtiers, aber ich finde es tro
Mehr hier
drehte diese kleine Kegelrobbe ihren Kopf zu mir als wollte sie fragen: Was bist Du denn für ein Wesen, Du bist so groß und hast gar keine Flossen. Jedenfalls war das Jungtier mindestens so neugierig wie der zweibeinige Fotograf. Möchte an dieser Stelle sagen: Ich bin Legasteniker, was die Bildbearbeitung angeht, beschränke mich auf ein Minimum: Hier Ausschnitt, Belichtung überprüft (und für ok befunden), minimal nachgeschärft fürs Web... Einen schönen Sonntag Abend noch Ruth
Mehr hier
Ein Foto von vielen, was ich letztes Jahr auf Helgoland von Meerstrandläufern machen konnte Schönes Wochenende Beste Grüße Martin
Mehr hier
Helgoland begeistert sicherlich die allermeisten naturbegeisterten Fotografen. So geht es auch mir. ..Gruß Peter
und man hat mitunter alle Mühe, sie im Sucher zu halten. Erinnerungen an einen spontanen Kurzbesuch mit einem guten Fotofreund auf Deutschlands Hochseeinsel. Es war etwas verrückt, aber wer nichts wagt hat später nichts zu erzählen! Beste Grüße Thomas
Mehr hier
so nah bekommt man sie selten vor die Linse....
Silbermöwe trinkt aus einer Wasserpfütze Beste Grüße Martin
Mehr hier
...an der Nordsee, echt !
präsentierte sich ein einzelner Seehund, den ich auch auf der Düne ein wenig beobachten konnte. Im Gegensatz zu den Kegelrobben habe ich nur den einen Seehund gesehen. Er ruhte sich offensichtlich aus. Der Strand war abfallend zum Wasser hin, habe mich auf den Boden gelegt und so tief positioniert wie möglich, um noch ein wenig unscharfen Vordergrund mit einzufangen. Das Bild ist mit Stativ aufgenommen, trotzdem empfand ich die Bedingungen mit leichtem Nieselregen und schlechten Lichtverhältniss
Mehr hier
Serie mit 6 Bildern
Kegelrobben und Seehunde auf Helgoland, Winter Anfang 2019
nach fast 6 Wochen Pause melde ich mich nach einem Helgoland Besuch zurück. Ich werde mich wohl in die Riege der Helgoland Fans einreihen müssen nach diesem ersten Kurztrip, obwohl das Wetter nicht wirklich einfach war. Von 3,5 Tagen herrschte an 2 Tage Windstärke 10 bis 11, beeindruckend... Dazu noch ständig Nieselregen und Gischt in der Luft. Nichts desto trotz bin ich begeistert über meine vielen Erstsichtungen wie z. B. Limikolen. Aber der Wahnsinn sind die Robben auf der Düne. Habe eine Füh
Mehr hier
bei dem Wetter hat man auch mal wieder zeit in die Konserven abzutauchen...
bei der Arbeit So könnte man denken. Natürlich hat der Vogel den Stein nicht zerdeppert. So vorgefunden am Strand von Helgoland und nicht arrangiert! Viele Grüße und ein schönes Wochenende! Kai
Mehr hier
ruft hier ersatzweise die Eiderente... Wünsch euch ein gesundes und hoffnungsfrohes Jahr 2019
Mehr hier
Auch wenn ich das Foto schon einmal gezeigt habe, ich möchte es noch einmal zeigen, da es sich um mein absolutes Lieblingsfoto aus diesem Jahr handelt. Es war ein fantastischer Sonnenuntergang an diesem Abend Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch, kommt gut ins neue Jahr hinein und für 2019 alles Gute. Ich freue mich auf viele schöne Fotos von euch Beste Grüße Martin
Mehr hier
So eine Geburt ist schon sehr anstrengend Die kleinen sind schon niedlich Der gelbe Hintergrund ist das Dünen Restaurant auf Helgoland. Schönes Wochenende Beste Grüße Martin
Mehr hier
Letzte Woche war ich das erste mal zur "Babyrobbensaison" auf Helgoland. Es war sehr beeindruckend wie viele kleine Robben dort herum lagen. Nur der Südstrand war auf ein paar wenige Meter betretbar, weil auch dort überall Robben herum lagen. Es hat trotzdem sehr viel Spaß gemacht dieses Schauspiel erlebt zu haben Beste Grüße Martin
Mehr hier
Es scheint auch dem Basstölpel kalt zu werden.
Mehr hier
Ein Seehund fotografiert auf der Helgoländer Düne. Nach einem überaus trockenem Sommer, hatten wir von vier Tagen auf Helgoland einen einzigen trockenen und sonnigen Tag - den Anreisetag. An dem Tag ist das Bild entstanden. Dank des Sturms der über die Düne zog entstand ein schöner feiner Verlauf.
Mehr hier
Helgoland :-D warm und trocken?
Mehr hier
Diese Foto hatte ich schon einmal im Querformat. Ich habe den Schnitt mal etwas enger und auf Hochkant gewählt weil mir das Foto so am besten gefällt. Mal sehen wie eure Meinung ist Es war doch recht stürmisch was die Federn so schön aufstellte Schönes Wochenende Beste Grüße Martin
Mehr hier
Im Winterkleid sind die "Ohren" leider nicht mehr vorhanden. Wenn sie sich aufplustern kann man aber auch jetzt noch zumindest den Ansatz erkennen. Viele Grüße, Kai
Mehr hier
Vor ein paar Tagen habe ich euch schon ein Bild von Helgoland gezeigt und habe dazu geschrieben, dass man manchmal Sehnsucht danach hat wenn man die Gedanken schweifen lässt oder sich Bilder dazu ansieht. Nun kurzer Hand entschlossen fahren wir Anfang Dezember für 4 Tage nochmal auf die Insel. Die erste Baby Robbe wurde geboren und das wollen wir uns auch gerne mal ansehen wenn die Robbenbaby im Winter auf Helgoland das Licht der Welt erblicken. Ob wir zu Fotos kommen bezweifle ich gerade etwas,
Mehr hier
Kennt ihr das was man so Gedanken schweifen lässt und sich an vergangene Zeiten erinnert. Für mich kommt da immer wieder Helgoland in den Sinn. Nun werde ich wahrscheinlich Anfang Dezember dem Fernweh ein Ende bereiten und nochmal für wenige Tage Helgoland besuchen. Beste Grüße Martin
Mehr hier
Auf den roten Felsen Helgolands erwartet man eher Basstölpel, Trottellummen, auch Tordalke und natürlich Möven. Aber im Oktober lässt sich durchaus auch schon einmal eine Feldlerchen dort sehen.
...auch schön ?
Über die Ohrenlerchen habe ich mich auf Helgoland ganz besonders gefreut. Allerdings erwiesen sie sich als ganz schön harte Nüsse... erst am 4. Tag intensiver Beschäftigung mit diesen Vögeln hatte ich meine Wunschaufnahmen. Viele Grüße, Kai
Mehr hier
Für meinen Oktober-Urlaub auf Helgoland hatte ich mir eine Zwergammer gewünscht. Kaum hatte das Schiff angelegt, rief mich auch schon ein Kumpel an, der bereits auf der Insel weilte, und berichtete mir von dem Vogel... manchmal läuft's Viele Grüße, Kai
Mehr hier
Hallo liebes Forum, da ich zur Zeit fotografisch etwas anders unterwegs bin, gibt`s etwas aus der Konserve vom letzten Mai. Basstölpel sind für mich mit die schönsten und auch interessantesten Vögel. An diesem Morgen, kurz nachdem die Sonne über dem Horizont war und die Vögel erreicht hat, ergaben sich in diesem warmen und weichen Licht schöne und klare Portraitmöglichkeiten. Mal sehen, wie es gefällt... Glück Auf, Guido
Mehr hier
Die Aufnahme ist schon ein bisschen älter aber ich möchte Sie trotzdem gern zeigen.
Das war meiner allererster Abend auf Helgoland. Es war verdammt neblig und so sah es auch fast immer auf wenn die Basstölpel angeflogen kamen. So nach dem Motto... oh stopp, verdammt, da ist ja der Felsen schon, bremsen . Sicherlich nicht die beste Aufnahme, aber ich muss sagen der allererste Besuch dort oben, ich war von den Eindrücken und vor allem von der Geräuschkulisse beeindruckt. Jeder der schon mal dort war weiß wovon ich rede. Wenn tausende von Lummen, Dreizehenmöwen und Tölpel rufen. B
Mehr hier
Vogelfotografie der etwas anderen Art Basstölpel, Helgoland, August 2018
Mehr hier
Basstölpel Helgoland April 2016 Die Basstölpel sollte man eigentlich viel öfter vor den roten Felsen ablichten. Farblich passt das viel besser. Gruß, Bernd
Mehr hier
50 Einträge von 1307. Seite 1 von 27.

Verwandte Schlüsselwörter