50 Einträge von 655. Seite 1 von 14.
.....Phh...Du für mich auch Da ist alles gesagt im stummen Dialog
Mehr hier
im warmen Abendlicht... der Blick durch das Klicken der Kamera auf mich gelenkt... noch ein kurzes Kicksen und weg war es...
Mehr hier
an der Winterfütterung,immer nur eines und meist dann,wenn die anderen nicht präsent sind.
Mehr hier
Ab und an das Maul aufmachen, jedenfalls zum fressen! Kennt Ihr ja schon, dieses kecke "Rot"-kehlchen "Wer kein Brot hat, der sollte halt Kuchen essen!"
Mehr hier
...ganz still und stumm. Euch frohe Adventszeit!
Mehr hier
Geäst mit Pavarotti Bei Naturdetails, weil der Fokus nicht auf dem Luciano liegt Etwas Spaß muß sein
Mehr hier
im Herbst - mit leuchtendem Laub im HG. Ein Zweiglein wurde weggestempelt!
Mehr hier
vor sich lichtendem Herbstlaub
Mit Nichten! Nur weil wir ab und an die Nase hochtragen, übertragen wir diese mimische Verhaltensweise auch auf Tiere, was natürlich Blödsinn ist! Einbein stimmt auch nicht! Vögel stehen schon mal gerne auf einem Bein, besonders bei Kälte. Das andere Beinchen kann dann aufwärmen, zurückgezogen ins im Gefieder. Überlebensstrategie!
Mehr hier
Diese Aufnahme konnte ich aus meinem Badezimmerfenster machen als ich das Rotkehlchen in Nachbars Garten erblickte. "Allzeit bereit" lernte ich schon vor Jahrzehnten bei den Pfadfindern !!
Mehr hier
Beim warten auf Eichhörnchen auch ein gern gesehender Gast.
Mehr hier
... des Rotkehlchens. Ich habe es insgesamt etwas aufgehellt und hoffe, dass es so etwas besser wirkt. Wenn es weiter verbesserungswürdig ist, bitte ich um ein kurzes Feedback.
Mehr hier
Das Rotkehlchen hatte sichtlich mehr Mühe den Samen der Wilden Karde zu erreichen als der Stieglitz.
... wollte dieses Rotkehlchen scheinbar sagen. Sie kam (mit ihrer Beute) angeflogen, setzte sich in meine Nähe und nachdem ich einige Aufnahmen von ihr gemacht hatte, flog sie weiter, wahrscheinlich zu ihren Kindern. Mir ist das so schon einige Male passiert, auch bei Grauschnäppern und Bachstelzen. Manchmal denke ich, dass Vögel, zumindest einige, vom menschlichen Verhalten sehr viel verstehen.
Mehr hier
Das junge Rotkehlchen scheint der einzige "Ausgeflogene" zu sein,war aber keineswegs scheu und ließ sich auf Nahdistanz portraitieren.Im Gebüsch ließen die Lichtverhält- nisse kein Abblenden zu,was ich hier nicht nachteilig sehe.
Mehr hier
Dieses Rotkehlchen begleitete mich vorgestern bei der Gartenarbeit.
aufgenommen in Slowenien
Jetzt ist momentan eine gute Zeit um Rotkehlchen auf den Sensor zu verewigen. Die Farben sin einfach viel schöner.
Mehr hier
Nichts besonderes, wenn ich das mit vielen spektakulären Vogelbildern hier vergleiche, aber vielleicht auch schön anzusehen.
Rotkehlchen vom vergangenem Herbst!
Dicht am Rand der Obstbaumwiese in meiner Nahe liegen einige schöne große Steine, auf denen sich Vögel gerne setzten, bevor sie den Weg zu den Büschen überqueren. Neben Rotkehlchen konnte ich darauf bereits Eichelhäher, Buchfinken, Meisen und ein Eichhörnchen beobachten.
Dieses junge Rotkehlchen schaute mich an, als ob es fragen wollte: "hören Sie noch zu?"... Ein putziges Tierchen...
Mehr hier
Dieses kleine Kerlchen ist mir vor einigen Tagen morgens im Garten begegnet. Zu erst war es noch geschützt unter einer Hecke, aber dann kam es neugierig heraus. Auf Grund der vielen Katzen in der Gegend sind die Rotkehlchen leider seltener geworden. Kein Wunder bei der Zutrauchlichkeit.
Serie mit 5 Bildern
Aus Garten, Feld und Wald.
Moin, ein kleiner Farbtupfer aus dem aktuell doch trockenen Garten. Gruss Eric
Mehr hier
Selbstbewusst und bestimmt zeigt das Rotkehlchen, wo sein Revier beginnt und wo meines endet. Die gute Nachricht: Hier soll ein ehemaliger Skihang, dessen Talsohle ursprünglich ein Feuchtgebiet war und trockengelegt wurde, wieder renaturiert werden. Und es zeigen sich jetzt schon verschiedene Schmetterlings- und Heuschreckenarten, die den vollständigen Rückbau kaum erwarten können. Im HG sind teils verdorrte Binsen- und andere Gräser, die von der Morgensonne beschienen werden.
Mehr hier
Heute mal wieder mein Rotkehlchen. Auch wenn ich es schon öfters fotografiert und gezeigt habe. Ich könnte es andauernd wieder ablichten. Irgendwie wierd es mir nie überdrüssig.
Bei der Hitze möchte ich euch etwas Abkühlung schicken... Kommt gut durch den Tag
Mehr hier
Heute zeige ich Euch mal wieder ein Rotkehlchen. Dieses mal habe ich es in einer anderen Perspektive festgehalten.
… ist das Rotkehlchen im Wald.
Eines meiner wenigen Vogelbilder.... Es zeigt ein Rotkehlchen in einer Tannenschonung. Das grüne Umfeld war tatsächlich so. Selbst im RAW. konnte ich da nur wenig verändern
Mehr hier
Rotkehlchen
.Wilde.Karde..-.Arch..ophyt" Aber Tommy wollte mich so beim Abflug im Hochformat, hat mich vorher nicht gefragt! Aber wenigstens authentisch, jedenfalls bei einer Drehung um 90 Grad nach rechts! Jetzt aber eine Aufnahme von mir vom Vortag, da hat es noch nicht geschneit! Und, da war auch noch nix verdreht! Liebe Grüße Euer Rotkehlchen!"
Mehr hier
oder "Abflug", oder "Unfreiwilliger Wischer" Wie man´s nimmt!
Mehr hier
Scheint mein geliebts Rotkehlchen zu denken und scheint sich auf dem frisch sprießendem Grün des Ahornzweiges schon mal nach geeignetem Nistmaterial umzusehen.
Wusste nicht wie Stimmgewaltig das kleine Rotkehlchen sein kann. Minutenlang ließ er sich nicht stören und singt aus voller Kehle.
"Nur" ein Rotkehlchen, aber dies ist mein Gartenfreund Nr. 1 (es gibt noch einen weiteren)und nicht irgendein Rotkehlchen, daher muss ich es ab und an ablichten, sonst hört es womöglich noch auf zu singen, weil es sich nicht wahrgenommen fühlt...
Mehr hier
... noch keine Toneinspielung gibt Der Zweig im Hintergrund stört. Aber: Ist halt wildlife, ohne Anfütterung ... VG Peter
Mehr hier
Auch wenn dieser charmante Singvogel Hochkonjunktur im Forum hat, trotzdem ein Beitrag auch von mir. Das Foto ist auf einer kürzlich geräumten Holzeinschlagfläche entstanden. Dort bieten die Kronenreste gute Deckung und Brutmöglichkeiten.VG Peter
wieder vernehmen zu dürfen! Momentan geben sie Alles, um einen neuen Kreislauf des Lebens zu eröffnen. Schönen Sonntag Euch Allen! Peter
Mehr hier
Das gleiche Rotkehlchen wie bei meinem letzten Bild, diesmal als Silhouette vor der Sonne.
und schaute recht grimmig in meine Richtung.
Wo man sie eigentlich am meisten sieht (finde ich). Am Boden hüpfend und nach Insekten im Laub suchend...
Ein sehr klassisches Bild - aber es saß einfach zu perfekt ;)
Eines meiner gefühlt 1000 Rotkehlchenbilder. Aber ich finde, Rotkehlchen kann man einfach nie genug bekommen. VG Silke
Mehr hier
Während der Abende und Nächte bei den Waschbären habe ich bereits allerlei Beifang fotografieren können. Füchse, Igel, Fledermäuse, Wasseramseln und immer wieder Rotkehlchen. Ich mag die kleinen Farbkleckse einfach gerne. Dieses hier hatte sein Abendbrot bereits fest im Blick.
konnte ich dieses Rotkehlchen ablichten.
Diese Rotkehlchen suchte an einem sehr warmen und sonnigen Tag immer wieder einen Schattenplatz in der Nähe einer Wasserstelle auf, an der ich gut getarnt saß. Ich konnte beobachten, wie das Rotkehlchen immer wieder seinen Kopf in die Sonnenstrahlen streckte - als ob es die Sonne mag oder gar suchte um sich zu wärmen und Energie zu sammeln. Dieser Ast bot ihm die Möglichkeit mit der Sonne zu wandern und so hielt es sich auch lange und immer wieder dort auf und nutze ihn quasi als Solarium. Mir b
Mehr hier
Dieses Rotkehlchen sang mindestens eine halbe Stunde lang vor dem Ansitz, irgendwie schien es manchmal Bewegungen wahrzunehmen und sang auch mal in meine Richtung. Geh weg, das ist mein Revier! Ich habe mal kein Naturdokument ausgewählt, weil sich das Rotkehlchen zwischendurch auch mal etwas Futter holte.
Mehr hier
50 Einträge von 655. Seite 1 von 14.

Verwandte Schlüsselwörter