50 Einträge von 224. Seite 1 von 5.
Zwei Paarungsräder der großen Pechlibelle.
... und mit ihm kamen ein paar Große Heidelibellen, bildeten am Gartenteich Paarungsräder und dann auch Legetandems. Die allerdings sind ziemlich schwer in Schärfe zu erwischen
Hier mal eine andere Version als die sonst gezeigten, vielleicht gefällt sie euch trotzdem. Immer wieder flog sie diesen Ansitz am Waldrand an und wartete auf Beute. Es ist eine Aufnahme aus dem vorigen Jahr.
Mehr hier
Letzte Woche konnte ich sie noch sitzend ablichten- heute erwischte ich sie -ich denke ein junges Männchen im Flug. Zeitlich hat sich alles verschoben, die ersten Libellen sah ich erst um ca. 11:30 Uhr fliegen.
Mehr hier
Heute habe ich die Letzte in meinem Libellengebiet vorkommende Art ablichten können. Ich war länger nicht mehr im Gebiet, es war allerdings richtiggehend auffällig, wie wenig Libellen momentan herumfliegen.
Mehr hier
Hallo, immer wieder eine Augenweide diese farbenprächtigen Flieger! Ich hoffe, mit der Bestimmung liege ich richtig, ist ja bei Libellen nicht ganz einfach. Gruß Marko
des dunklen Wiesenknopf - Ameisenbläulings , der er es geschafft hat , trotz intensiver Mahd und Beweidung durch Schafe sich zu behaupten . Die Natur sucht sich kleine Nischen um ihn irgendwie sein Überleben zu sichern . Aber wie lange noch ??? Alle E- Mails ans Umweltamt , an die Grünen ( die in Hessen in der Regierungsverantwortung sind ) mit meiner dringenden Bitte diese selten gewordenen Schmetterlinge zu schützen , verlaufen im Sand . Erst vor kurzem ( 31.07. ) stand ich wieder vor einer Wi
Mehr hier
Dieses Bild der Großen Pechlibelle machte ich nicht in meinem Stamm Libellengebiet- was man auch an der Bepflanzung erkennen kann. Es zählt zu meinen ersten Gehversuchen in der Libellenfotografie.
Mehr hier
machen diese zwei Dickkopffalter , das unsere wunderschöne Natur auch in Zukunft erhalten bleibt .
...bei der Eiablage. Leider nicht so frei, wie ihre kleine Verwandte. Dennoch hat´s mich erfreut.
Hallo, Libelle mit einer erbeuteten Fliege. Es dauerte kaum eine viertel Stunde, da war von der Fliege nichts mehr übrig. Ich hoffe, ich habe mich bei der Bestimmung nicht vertan. Gruß Marko
...Großes Grünes Heupferdweib
Weibchen bei der Eiablage. Die Eier werden unter Wasser in Pflanzenteile eingestochen! Sehr gut sichtbar auch das abgebissene Bein und der Schaden im Flügel- wahrscheinlich im Kampf passiert.
Mehr hier
Mich hat besonders die Spiegelung der Pechlibellen gefreut !
... dachte sich diese Pechlibelle wohl am späten Morgen. Danke an Brigitt für die Bestimmung !
Mehr hier
Hallo, durch das Belassen von Totholz in unseren Wäldern und die zunehmende Wärme kann man auch bei uns in Thüringen in letzter Zeit vermehrt diese beeindruckenden Insekten beobachten, und natürlich fotografieren. Gruß Marko
Das sonnige Plätzchen muß beiden so gut gefallen haben,daß man keine Einwände hatte. Rein dokumentarisch.
Mehr hier
sieht aus als würde die Dommel bei den Spielen weitspringen. Aufgenommen habe ich dieses Bild letzten Winter in Ungarn.
Seit geraumer Zeit hat der Winter mit klirrender Kälte auch im Erzgebirge Einzug gehalten. Es war ein wunderschöner Wintertag und das Licht der tief stehenden Sonne traf für kurze Zeit auf den Wasserlauf der Großen Bockau - ein Licht wie aus einem Wintermärchen - so habe ich diesen Moment empfunden.
eigentlich war ich auf ein paar Großlibellen aus, es war heiß - aber wohl zu heiß und ich war etwas zu spät dran; die Grenze zwischen warm und zu warm kommt nach meiner Erfahrung selbst bei sonnenbedürftigen Libellen dann schnell .. also ich sah sie noch fliegen und dann waren sie weg.. nun saß ich unter meinem schattenspendenden Ast am Ufer und guckte etwas ratlos vor mich hin.. ich hatte ja schon einmal ein Bild eingestellt, wo das "Glück" dann sogar neben mir saß (eine Große Heidel
Mehr hier
Der Absprung dieser Goldschrecke wurde von einem Spinnwebfaden kurz gebremst und so konnte ich diesen winzigen Moment für ein Foto nutzen. Glück gehabt. Vorher hatte ich die Goldschrecke schon im Fokus und brauchte nur noch in diesem Moment den Auslöser drücken. Durch die kurze Belichtungszeit 1/1600 sek bekam ich das Foto auch in der Bewegung scharf. Absprung - das ist mein Motto für eine Woche - dann bin ich wieder mit neuen Fotos hier.
Mehr hier
Hallo, eine Aufnahme frisch von heute Morgen. Beste Grüße,Rene
Mehr hier
Hallo allerseits, da ich euch mit meinen Saga pedo Aufnahmen nicht langweilen möchte, dachte ich mir, ich zeige euch mal die Aufnahme von der kleinen Spinne. Die Aufnahme enstand an eine leider sehr windigem Morgen (2013), an dem ich der ersten braun gefärbten Saga pedo begegnete. Nachdem ich bereits einige (leider totgeknipste) Aufnahmen gemacht hatte, bemerkte ich wie die kleine Spinne von links angeweht wurde und sich dann frech, quer über beide Fühler zu hängelelte. Hier ist sie gerade dabei
Mehr hier
..vertreibt Kummer und Sorgen. Die Aufnahme enstand letzte Woche an einem wunderschönen Morgen. Ich war recht froh darüber, das Tier noch vor Sonnenaufgang entdeckt zu haben, da ich sie meist erst etwas später antreffe und mich somit endlich an einer Gegenlichtaufnahme versuchen konnte, die ich schon länger im Kopf hatte. Ansitz und Vernebelung wie vorgefunden. Das Tier wurde lediglich dazu gebracht, etwas länger ruhig zu verharren. Dazu reicht es aus, die Flache Hand vorzuhalten oder vorsichti
Mehr hier
Eigentlich wartete ich an diesem Morgen in meinem Schwimmversteck auf Schwarzhalstaucher. Was ich statt dessen vor die Kamera bekam war diese Große Königslibelle bei der Eiablage.
Mehr hier
Hallo, heute konnte nach langer Zeit endlich wieder mal raus und eines meiner Lieblingsinsekten besuchen. Hier, ein subadultes Exemplar, eingebettet auf/in ihrer bevorzugten Ansitzpflanze (Rauhe Alant(Inula hirta)). Beste Grüße, Rene
Mehr hier
... war die Erscheinung der Großen Raubmöwe (Stercorarius skua). Ich fühlte mich fast so, als hätte ich ein Greifvogel vor mir (wie man weiss, greifen Skuas in Brutgebiete auch Menschen an).
Mehr hier
Nach Schmarotzer-, Falken- und Spatelraubmöwe konnte ich nun endlich auch die Große Raubmöwe (oft kurz, aber mehrdeutig Skua genannt) ablichten. Mit einer Flügelspannweite von 125 bis 140 cm ist dieser Vogel eine sehr imposante Erscheinung.
Mehr hier
Der Trägrüssler wird nicht gerne gesehen und wird heftig bekämpft. Ich habe in nur mit Pixel bekämpft, die Käfer war um die 2cm groß und schon ausgewachsen. Liebe Grüße aus dem Salzkammergut. Peter
Mehr hier
...ließ mich die Libelle rankommen! Trotzdem war es unglaublich schwierig ein brauchbares Foto zu schießen, weil es sehr windig war! :( Ich hoffe, es gefällt euch? Liebe Grüße Sigrun
Mehr hier
Hallo, da sich 2 Saga pedo- Nymphen beim ablichten der Mücken-Händelwurz in unmittelbarer Nähe aufhielten, habe ich diese mal als Ansitz für ein paar Aufnahmen verwendet. Beste Grüße, Rene Unter "Attachments" findet ihr noch ein Kleines Suchbild von Saga pedo in ihrem Habitat. Sollte nicht all zu schwierig sein
Mehr hier
Große Bartfledermäuse oder Brandtfledermäuse (Myotis brandtii) in einem Fledermauskasten. Ein Teil der Tiere trägt Armklammern der Markierungszentrale in Dresden. Es sind alles weibliche Tiere. Die Dame mit Klammer in der Mitte ist mind. 10 Jahre als. Mit dem Format hatte ich etwas Probleme... Der Spalt ist nur 2.5 cm breit.
Mehr hier
Die Große Moosjungfer gehört zu den sehr gefährdeten Libellenarten. Dass das Foto selbst nichts Weltbewegendes ist, ist mir klar. Bei den von dieser Libelle gewählten Ansitzen ist alles andere auch schwierig. Ich möchte die Libelle vorstellen. All zu viele werden diese wohl bisher kaum zu Gesicht bekommen haben...
Serie mit 15 Bildern
Große Pechlibelle nach der Arbeit am Elberadweg aufgenommen.
Hallo, Hallo, Anfang Woche entdeckte ich die ersten Saga pedo Nymphen im Heidegebiet. Zur Zeit eines der wenigen Insekten, für die ich auch auf Orchideenaufnahmen verzichte. Bis auf die Größe (15-20mm, ohne Fühler) und die noch kaum sichtbare Legeröhre, gleichen die Kleinen bereits den adulten Tieren. Die Aufnahme zeigt das Tier in seinem bevorzugten Habitat, so wie ich sie vorgefunden habe. Auch wenn es (auch aufgrund des Wetters) nicht die schönste und spektakulärste Aufnahem ist, hoffe ich si
Mehr hier
Große Kuhschelle - Pulsatilla grandis
Ein schon mal gezeigtes Thema in größerem ABM.
... sieht man die Rohrdommel eher selten. Hier ging sie gerade von einem Schilfgürtel zum nächsten, so dass ich sie ein paar Sekunden schön «im Freien» hatte.
Mehr hier
Noch eine Rohrdommel vom mir... Sooooorry Thomas!!!
Mehr hier
In der Winterzeit gehört die Rohrdommel zu meinen Lieblingssujets. Im Dezember und Januar hatte ich einige schöne Begegnungen mit dem faszinierenden Reiher (weitere Bilder folgen).
Mehr hier
Hallo, Hier eine der letzten Aufnahmen, die ich diese Saison von Saga pedo machen konnte. Ich hoffe, sie sind auch in der kommenden (leider noch weit entfernten) Saison wieder so zahlreich auf den Wiesen vertreten. Beste Grüße, Rene
Mehr hier
Ich habe Euch ja die Große Bockau bei Blauenthal im Erzgebirge schon gezeigt. Heute nun einmal ein Foto im Winterkleid. Leider ist die weiße Pracht schon wieder am tauen.
Mehr hier
befindet sich zur Zeit der größte Teil der Welt und auch das Wetter. Bei den Fleischfliegen scheint das aber der Normalzustand zu sein,und nicht,wie bei der Menschheit,zur Reduzierung beizutragen,im Gegenteil!
Mehr hier
Trotz der doch eher an Frühling erinnernden derzeitigen Witterung wünsche ich allen ein frohes und friedliches Weihnachtsfest. Ich hoffe sehr, dieses idyllische Fleckchen an der Großen Bockau im schönen Erzgebirge in diesem Winter doch noch im eisigen Kleid fotografieren zu können. Liebe Grüße Kathrin
Mehr hier
Hallo, dieses Schönheit entdeckte ich Ende Juli dieses Jahres. Beste Grüße, Rene
Mehr hier
oder auch blaue Holzbiene habe ich dieses Jahr (bewußt) zum erstenmal gesehen,leider nur für einen Schnappschuß. Gruss Otto
Mehr hier
Sympetrum striolatum; Männchen versuch macht kluch. hier brauchte ich mehr als nur "einen" Versuch. eigentlich langweilig dieses maschinengewehr-fotografieren. aber es gab doch erkenntnisse: eine helle vom wasser reflektierte wolke macht sich sehr gut als hintergrund. leider haben die modells (dressmans) nicht immer so mitgemacht
Mehr hier
am Rand eines kleinen Weihers steht ein Baumstamm, da sitze ich zur Libellenzeit gern und kann das Schilf und den Teich beobachten; an diesem Tag, als das Foto entstand, saß ich dort auch und hoffte auf eine günstige Fotosituation; aber die Libellen waren unruhig, hektisch und es wollte sich keine auf einen Schilfhalm setzen; obwohl es auf dem Baumstamm angenehm warm war (noch ein schöner Oktobertag), entschloß ich mich dann irgendwann loszugehen - da fiel mein Blick an meine Seite und da saß no
Mehr hier
Das Verbreitungsgebiet der Skua erstreckt sich über Island bis nach Nordskandinavien. In Norwegen begegnete ich das erste Mal diesen faszinierenden Vögeln. Ich muss schon sagen, ihre Größe ist beeindruckend. Diese hier ließ sich unweit von unserem Wanderweg ablichten, Angst kennen sie nicht wirklich.
Mehr hier
50 Einträge von 224. Seite 1 von 5.

Verwandte Schlüsselwörter