Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Sparriger Schüppling
© Mario Weinert
Sparriger Schüppling
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/122/611613/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/122/611613/image.jpg
Eingestellt:
Aufgenommen: 2011-10-11
MW ©
In "meinem Wald" ist der Pilztisch immer noch reich gedeckt. Und so müßt ihr bestimmt noch das eine oder andere Pilzbild ertragen.;-)
Den Sparrigen Schüppling sieht man durch seine intensive Gelbfärbung schon von der Ferne leuchten. Er wächst an Baumstümpfen von Laubbäumen oder an der Stammbasis lebender Bäume. Dieser hatte eine Rotbuche befallen. Der Baum hatte eine Verletzung (Schälschaden durch Rotwild), wodurch die Pilzsporen in das Holz eindringen konnten.

LG und ein schönes Wochenende, Mario

Technik:
Alpha 580; Sigma 105 Macro; 2 Sek. bei f/9; ISO 100; SA mit SVA; Polfilter; Stativ
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Natur: Naturdokument ?
Größe 370.3 kB 565 x 850 Pixel.
Platzierungen:
Beste Tophit-Platzierung: 18 Zeigen
Ansichten: 4 durch Benutzer193 durch Gäste536 im alten Zähler
Schlagwörter:
Rubrik
Pflanzen und Pilze:
Serie
Pilze und Flechten 2011: