Große Heidelibelle (Sympetrum striolatum)
© Ralph Budke
Große Heidelibelle (Sympetrum striolatum)
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/thumbnails/50/Heidelibelle___01.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/media/50/Heidelibelle___01.jpg
Lebensweise
Die einzelnen Libellenarten unterscheiden sich in ihren Lebensraumansprüchen erheblich. Es gibt anpassungsfähige Arten und Spezialisten, die an einen Biotoptyp gebunden sind. Besiedelt werden Fließ- und Stillgewässer, Seen – Teiche – Moore - Kleinstgewässer, auch temporäre Gewässer, wenn die Ansprüche an Höhenlage, Wasserqualität, Vegetation, Substrat, Umgebung und - für die Moosjungfern - Fischfreiheit erfüllt werden.
Allen Libellen gemeinsam ist ihre Gebundenheit an Wasser, ihre Wärmebedürftigkeit, ihre Fähigkeit zu extremen Flugmanövern Rückwärtsflug und Rüttelflug, ihre Schnelligkeit, ihr außerordentliches Sehvermögen, so wie ihre räuberische Lebensweise.
Libellen erreichen Geschwindigkeiten von ca. 40 km/h und beobachten ihre Umgebung aus Facettenaugen mit je bis zu 30.000 Einzelaugen (Ommatidien) bei Großlibellen, die einen Blickwinkel von ca. 180 Grad erlauben. Dem so ausgestatteten Räuber entgeht keine Beute, die in den Bereich der sechs borstigen, als Fangkorb dienenden, Beine gerät.
Libellen ernähren sich von anderen Insekten, auch kannibalisch von anderen Libellen. Libellen wiederum werden von Vögeln, Amphibien, Spinnen usw. erbeutet.
Autor: ©
Eingestellt:
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 176.4 kB, 913 x 611 Pixel.
Technik:
Canon 350D Sigma 150mm/2,8 RAW f/20 1/13s ISO200 Stativ
Ansichten: 96 durch Gäste
Schlagwörter:, , , , ,
Rubrik
Wirbellose:
←→