Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Pas de deux
© Winfried Wisniewski
Pas de deux
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/67/335965/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/67/335965/image.jpg
Eingestellt:
WW ©
Hyänenhunde synchron
Zwei der Hyänenhunde, die nach über 20 Jahren Abwesenheit der Art zum ersten Mal wieder in der südlichen Serengeti aufgetaucht sind, üben sich im Parallellauf, einer typischen Disziplin der "Wildhundeolympiade" (korrekt: bei den olympischen Spielen...). Die frappierend synchron ablaufenden Bewegungen beleuchten die charakteristischste Wesensart dieser Tiere: Sie tun "alles zusammen". Sie sind hochsozial organisiert: Sie halten ständig Kontakt über Nase, Augen und Zunge. Die, die zur Jagd ausgezogen sind, würgen den Zurückgebliebenen Futter vor, insbesondere den noch nicht jagenden Jungtieren. Sie "ziehen kranke Rudelmitglieder mit durch", sie lassen verletzte Tiere nicht allein. Das Ablecken der Jungtiere ist offenbar das größte Vergnügen der Hyänenhunde. Um sich den Jungen nähern zu dürfen, die meist von der Mutter "eifersüchtig" bewacht werden, bewahren sie immer einen Brocken im Magen auf und würgen ihn den Jungen vor. Meist frisst die Mutter die Nahrung schnell auf und würgt sie sie ihrerseits den Jungen wieder vor. Liebe geht bei Hyänenhunden offenbar im Sinne des Wortes durch den Magen. Je mehr Mägen die Nahrung passiert hat, desto besser scheint sie ihnen zu schmecken! Die hochsoziale Organisation der Tiere ist natürlich ein Grund für ihre Anfälligkeit gegen Infektionskrankheiten: Hat sich ein Tier infiziert, stirbst oft das ganze Rudel in kürzester Zeit.
Technik:
Nikon D3S; 600/4 mit 1,4fach-Konverter; ISO: 640; 1/200 Sek bei Bl. 6,3; Fensterstativ mit Bohnensack;

Die Schwierigkeit war hier, dass ich mich in der Eile des Geschehens weder für eine "Wischeraufnahme" noch für eine "scharfe Bewegungsaufnahme" entschieden habe. Es ging halt alles zu schnell. So ist eine "Mischaufnahme" mit den vorhandenen Kameraeinstellungen dabei herausgekommen. Um mehr Schärfe zu haben, hätte man die ISO-Zahl beträchtlich höher stellen können, die D3S veträgt das problemlos. Für einen Wischer hätte man die Zeit verlängern müssen.

Natur: Naturdokument ?
Größe 304.3 kB 999 x 666 Pixel.
Ansichten: 3 durch Benutzer269 durch Gäste885 im alten Zähler
Schlagwörter:
Rubrik
Säugetiere: