Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Für diese Knotenameise (Myrmicinae) ...
© Marko König
Für diese Knotenameise (Myrmicinae) ...
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/6/32350/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/6/32350/image.jpg
lauert der Tod in der Tiefe. Und zwar in Form des Ameisenlöwen - der Larve einer Ameisenjungfer (Mymileontidae). Dieser hat einen Fangtrichter in den Sand gegraben und wartet nun am Grund auf hineinstürzende Insekten - zu einem großen Teil Ameisen. Aufgrund des lockeren und abrutschenden Materials sowie gezielter Würfe des Ameisenlöwen rutscht die Ameise in seine Fänge. Über die kräftigen Klauen injiziert dieser ein Gift und zieht die Beute immer weiter unter den Sand. Das Gift verdaut Teile der Beute gleichzeitig vor und die Larve kann den Nahrungsbrei aufschlürfen. Die Ameise selbst ist übrigens nach der Knotenförmigen Ausbildung der vorderen Hinterleibssegmente benannt. Diese Ameisenfamilie besitzt im Gegensatz zu vielen anderen Ameisen noch einen Giftstachel mit dem sie recht schmerzhaft zustechen kann. Bei einem Ameisenlöwen nützt ihr dies allerdings nichts.
Daten: Minolta X700; 3,5/100 Makro; Balgengerät; 3 Blitze; Stativ; Velvia; Scan vom Dia - Ausschnitt
Autor: ©
Eingestellt:
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 164.6 kB, 527 x 800 Pixel.
Ansichten: 3 durch Benutzer, 103 durch Gäste, 355 im alten Zähler
Schlagwörter:, , ,
Rubrik
Wirbellose:
←→