Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Gabelschwanz
© Helmut Bernhardt
Gabelschwanz
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/55/279816/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/55/279816/image.jpg
Heute Abend habe ich viele Bläulinge in ganzen Gruppen und fast neuem Zustand gefunden.
Trotzdem habe ich mich entschlossen euch dieses seltsam aussehende Tierchen vorzustellen.
Ich bin fest davon überzeugt, dass dies die Raupe des "Weißen Gabelschwanzes" ist, ein eher unscheinbarer Nachtfalter. Der dünne Fortsatz am Hinterende ist zur Gänze gespalten, daher wahrscheinlich sein Name. Am Falter selbst ist nichts zu entdecken, das einen Hinweis auf den Namen gäbe.
Autor: ©
Eingestellt:
Natur: Naturdokument ?
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 207.8 kB, 595 x 850 Pixel.
Technik:
EOS5D Mk2; Sigma 180/3.5; ISO 200; f 6.3; 1/80; -0,3 LW; Stativ! + Windstille
Ansichten: 5 durch Benutzer, 60 durch Gäste, 243 im alten Zähler
Schlagwörter:
Rubrik
Wirbellose:
←→
Serie
Raupen ohne Ende:
←→