Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
38/2021 (W) Gemeine Binsenjungfer
© Andreas Wronna
38/2021 (W) Gemeine Binsenjungfer
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/p/370/1854692/fast-thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/370/1854692/image.jpg
Nachdem sich der Regen in unserer Region am späten Nachmittag verzogen hatte, bin ich noch kurz mit dem Rad zum dörflichen Fischweiher gefahren. Dort hatte ich die Gelegenheit, bei sanften Licht das durch die Restwolken schimmerte, dieses Weibchen der Gemeinen Binsenjungfer freigestellt zu bekommen.
Kurz zuvor hörte ich in der Nähe heftige Flügelgeräusche von Grosslibellen im Schilf. Was ich fand, hatte mich ziemlich verblüfft: Ein Heupferd hatte sich eine kleine Königslibelle geschnappt. Ich wusste bis dahin garnicht, das die sich räuberisch ernähren! Glaubte das wären Vegetarier. Durch mein neugieriges Nachsehen, hat das Heupferd die Libelle sausen lassen. Ausserdem fand ich noch zwei Feuerlibellen. Männchen und Weibchen. Die Feuerlibellen sind aus meiner Sicht ziemlich zickig, wenn man sich nähert. Und sie setzen sich gern ins Dickicht. Hat mich ne Menge Mühe gekostet, vernünftige Aufnahmen in den Kasten zu bekommen.

Da Libellen mein besonderes Steckenpferd sind, möchte ich ab 2021 deren Vielfalt über den Verlauf des Jahres zeigen. Deshalb fallen meine Titel ab 2021 wenig wortmalerisch aus. Durch die Ziffern kann man bei jedem Bild erkennen, wie viele unterscheidliche Arten ich in dem betreffenden Jahr schon in vorzeigbarer Qualität nachweisen konnte. In Klammern folgt dann das Geschlecht und dann der deutsche Name der Art. Vielleicht füge ich noch die eine oder andere Bezeichnung für Varianten an.

Ich möchte durch meine tagesaktuellen Bilder dazu inspirieren, die Vielfalt unter den fliegenden Edelsteinen zu suchen. Artenvielfalt ist derzeit in aller Munde. Vielleicht gelingt es ja dem einen oder anderen ebenfalls, vielfältige Libellen seiner Region zu entdecken und hier zu zeigen.

Z.B. in Bayern gibt es vom Landesamt für Umweltschutz eine Möglichkeit, die gefundenen Libellen online zu erfassen. So verpuffen die Erkenntnisse nicht im "Nirvana". Sie können sogar sehr nützlich sein.

Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2021-07-18
Dokumentarischer Anspruch: Ja ?
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 894.3 kB, 1500 x 1000 Pixel.
Technik:
Olympus OM-D E-M1 MarkII / 40-150mm 2,8 pro ohne MC-14
1/400s / Blende 2,8 / ISO 100
Hockend aus der Hand. Über den Sucher fokussiert.
Ansichten: 47 durch Benutzer, 42 durch Gäste
Schlagwörter:
Rubrik
Wirbellose: