Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Im Morgentau
© Cornelia Hahn
Im Morgentau
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/367/1836512/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/367/1836512/image.jpg
Eingestellt:
Aufgenommen: 2021-05-14
CH ©
Insurbische oder Gardasee-Ragwurz (Ophrys bertolonii ssp benacensis)

Orchideen wachsen bekanntlich in Symbiose mit im Boden lebenden Pilzen, d.h. die Samen sind so klein, dass sie kein oder fast kein Nährgewebe besitzen und so brauchen die Keimlinge / Orchideen für ihre Entwicklung Mykorrhizapilze, über die sie sich dann mit den nötigen Nährstoffen versorgen können.

Um eine gefährdete Orchidee vor dem gänzlichen Verschwinden zu schützen, macht es also durchaus Sinn, an einem Ort, wo sie natürlich vorkommt und der von ihr benötigte Pilz im Boden lebt, nachzusäen, um die Population zu stärken und zu erhalten. Dabei kann es jedoch auch mal zur Verwechslung der Briefchen kommen und so freuen sich die Fotografen über einen weiteren Exoten Bild: Lächelndes Gesicht.

Stack aus 33 Bildern, gestempelt

Technik:
Brennweite 200 mm, entsprechend 200 mm Kleinbild
1/13 Sekunden, F/9, ISO 100
Nikon D5
Nikon 200mm Micro F/4
Stativ, Stack aus 33 Bildern
Bearbeitung Gestempelt Tiefenschärfe verändert
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Größe 1.7 mB 1668 x 2500 Pixel.
Platzierungen:
Beste Tophit-Platzierung: 15 Zeigen
Ansichten: 65 durch Benutzer149 durch Gäste
Schlagwörter:
Rubrik
Pflanzen und Pilze:
Serie
Die Orchideen der Schweiz: