Was soll man dazu noch sagen?
Man sollte doch unter „Insektenschutz“ das zu verstehen, was heutzutage dringend nötig ist, nämlich nicht primär der Schutz vor Insekten, sondern der Schutz von Insekten!
Aber was macht man wieder...
Im Ostalbkreis ist ein eintägiger Hubschraubereinsatz gegen den Eichenprozessionsspinner geplant.
Insgesamt 260 Hektar Landes-, Kommunal- und Privatwald im Raum Aalen, Bopfingen und Unterschneidheim werden an einem Tag ab Mitte Mai vom Hubschrauber aus mit einem biologischen und für Menschen (angeblich) ungefährlichen Pflanzenschutzmittel besprüht.

Der Vorsitzende vom Lepiforum, Erwin Rennwald hat in einem offenen Brief daraufhin Stellung bezogen...
http://www.lepiforum.de/2_forum_2017.pl?page=1;md=read;id=14810
Hoffen wir, dass es noch nicht zu spät ist und ein Umdenken in diesen gewinnorientierten Köpfen stattfindet.
VG