Liebe Naturfreunde,

ich möchte euch gerne dazu einladen, mit eurem persönlichen Naturbezug und euren persönlichen Erfahrungen dahingehend eine große Unterstützung und Bereicherung für die gesundheitspsychologische Forschung (Suizidprävention)darzustellen. Das Thema "protektive Faktoren von Suizidalität und Natur" bildet meine Abschlussarbeit und ich freue mich über jeden, jede die gerne seine, ihre Einschätzung zu einem guten Zweck teilen möchte.

Ich selbst liebe es draußen zu sein, fotografiere gerne, war erst vor kurzem in den schottischen Highlands unterwegs zelten und habe ein paar Prachtfotos dabei machen dürfen...u.a.von Hirschen, Moorhühnern im Schnee, von Prachttauchern in einem sehr nördlichen Loch... (sobald sie bearbeitet sind bekommt ihr sie gerne zu sehen) es gibt mir sehr viel...

Da es immer Menschen gibt, die negativ auf so etwas reagieren, bitte ich euch von einem möglichen Ärger im Sinne eures eigenen Wohlergehen abzusehen und möchte wirklich nur die ansprechen, die sich gerne dafür Zeit nehmen möchten. Die tatsächlich ihre Naturerfahrungen mit mir teilen wollen.

Zur Befragung:
https://www.soscisurvey.de/suicideresearch/

Danke.
Liebe Grüße