Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Beschreibung Mein schönstes Erlebnis im Jahr 2017 bescherte mir eine Hermelinmutter auf
einer Alp oberhalb meines Wohnortes. Sie lud mich ein (ehrlich gesagt lud
ich mich selbst ein aber sie war trotzdem gastfreundlich)
einige Bilder aus ihrem täglichen Überlebenskampf und der mütterlichen
Fürsorge, schiessen zu können.
Nachdem ich sie zum erstenmal im März getroffen hatte, sah ich sie einen
Monat später wieder und an diesem Tag durfte ich etwas einzigartiges
miterleben. Ich setzte mich am einzigen unauffälligen Ort auf der
hügeligen Wiese auf den Boden, angelehnt an einen Holzstamm. Ich
beobachtete sie und sah sie in einem Erdloch, etwa 40 Meter links von mir
verschwinden. Eine Weile später tauchte sie wieder auf und rannte, etwas
im Maul tragend, einige Meter vor mir durch und verschwand in etwa 7-8
Meter rechts von mir in einem anderen Erdloch. Diese Szene wiederholte sich
fünfmal und erst im Nachhinein sah ich, auf den Bildern, dass sie ihren
Nachwuchs transportierte.
Danach lief sie kreuz und quer über die Wiese und brachte aus
verschiedenen Verstecken Mäuse in allen Grössen in einen Erdbau, etwa 2
Meter von ihrem neuen Heim entfernt.
So entstand eine Serie von Bildern, welche für mich einzigartig ist und
wohl auch bleiben wird.