Shir Khan
© Thomas Retterath
Shir Khan
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/275/1375568/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/275/1375568/image.jpg
Dies hier ist ein junger Tiger. den wir im Bandavgarh NP an unserem letzten Morgen zusammen mit seinen beiden Geschwistern und seiner Mutter beobachten konnten.

Es war immer mein Traum einen Tiger in freier Wildbahn zu sehen und zu fotografieren.
Nachdem vor einigen Jahren ein mehr oder weniger halbherziger Versuch kläglich gescheitert war, hatten wir uns in diesem Jahr auf eine rein auf Safari konzentrierte 10 tägige Indienreise gemacht.
Die Ziele waren: Tadoba Tiger Reserve, Kanha Nationalpark und Bandavgarh Nationalpark.
Organisiert wurde die Reise von Wild World India. Die Jungs haben einen super Job gemacht.
Von Vorteil war, dass wir einen excellenten Guide hatten, der uns auf der ganzen Reise und in allen Nationalparks begleitet hat.
11 verschiedene Tiger (17 Sichtungen!) waren das Resultat. 2 Lippenbären, indische Bisons und verschiedene Hirscharten haben wir ebenfalls beobachtet.
Fotografieren im indischen Wald stellte sich für mich doch als eine neue Herausforderung dar.
Hohe Isozahlen waren an der Tagersordnung, auf ISO 4000 zu stellen, da muß man sich erst mal drauf einlassen.
Die Fahrzeuge sind sehr klein und unkomfortabel, oft steht man im Fahrzeug, das ganze ist sehr unruhig.
Für ein Stativ ist kein Platz und für einen Bohnensack ist auch nicht immer die rechte Ablage vorhanden.
Zumeist habe ich Freihand fotografiert und oft waren die Resultate nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe.
Die Vielzahl an Fahrzeugen und lärmenden Indern machte die Sache auch nicht leichter.
Auch das permanente Suchen und Rangieren nach der optimalen Sichtposition hat es nicht einfacher gemacht.
Die Inder sind doch sehr ungeduldig.
Außerdem sind Tiger irgendwie immer unterwegs. Die machen richtig Meter. Und das ist gut so. Im dichten indischen Bambuswald wären Tiger wohl kaum zu finden, wenn sie wie ihre Verwandten, die Löwen, den Tag verschlafen. Einige Male habe ich gedacht, das kann doch jetzt nicht das Tier von eben sein, wo kommt der denn jetzt schon her.
Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2017-02-04
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 557.9 kB, 1000 x 667 Pixel.
Technik:
Canon EOS 5D Mark III, 600mm
1/1250 Sek., f/6.3, ISO 4000
Belichtungsautomatik, Korrektur 0.7, Automatischer Weißabgleich
Bohnensack
Ansichten: 90 durch Benutzer, 358 durch Gäste
Schlagwörter:, , ,
GebietIndien
Rubrik
Säugetiere:
←→
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.