Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Verwilderte Hausgänse im Flug
© Manfred Nieveler
Verwilderte Hausgänse im Flug
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/20/101658/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/20/101658/image.jpg
Als ich in den Herbstferien am Wagejot auf Texel Limikolen fotografierte sah ich plötzlich große weiße Vögel auf mich zufliegen. Zum Glück gelang es mir trotz der Überraschung so gerade noch ein Foto zu machen. Und so schnell wie sie gekommen waren, waren sie auch schon wieder verschwunden. In der Hektik konnte ich sie nicht bestimmen und es war mir überhaupt nicht klar, welche Vögel ich denn da fotografiert hatte. Meine Vermutung ging vor Ort in Richtung Singschwan. Als Analogfotograf muss man dann ja noch eine Weile Geduld aufbringen, bis man die Dias endlich begutachten kann. 14 Tage später, bei der Betrachtung der Dias zuhause, war ich dann überrascht, als ich weiße Gänse sah. Dann fingen die Schwierigkeiten erst an! Die Bestimmungsliteratur, die ich zur Verfügung habe, zeigt als einzige weiße Gans nur die amerikanische Schneegans. Diese hat aber im Flug schwarze Handschwingen. Die sind aber auf meinem Dia nicht zu sehen. Bei einigen Vögeln sieht man aber schwarze Ansätze an den Handschwingen oder leichte Grautönungen. Ich vermute jetzt, dass es sich um juvenile amerikanische Schneegänse handelt. Meine Bestimmungsbücher zeigen für diese Gans leider nicht das Gefieder juveniler Tiere. Ich hoffe jetzt, dass mir hier jemand in dieser Frage weiterhelfen kann. Vielleicht sind es ja auch nur ausgebüchste Zuchtgänse, was ich aber eher für unwahrscheinlich halte.

Also wo sind die versierten Ornis?

Autor: ©
Eingestellt:
Natur: Naturdokument ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 230.1 kB, 900 x 600 Pixel.
Technik:
Canon EOS 1V mit 4/600mm & 1,4 Konverter auf Kodak Elite chrome 100 Extra color; Scan vom Dia
Ansichten: 1 durch Benutzer, 983 durch Gäste, 911 im alten Zähler
Schlagwörter:
Rubrik
Vögel:
←→