Hallo zusammen, endlich war es mal wieder soweit. Die Kamera geschnappt und rüber auf den Kaiserstuhl. Und dann ist mir dieses kleine Kerlchen auch noch über den Weg gehuscht - war ein klasse Tag! Ich hoffe, Euch gefällt´s :) Grüße Benjamin
Mehr hier
Saras Bild vom trauten Heim dieser hübschen Spinne,hat mich veranlasst euch dieses Bild vom Ammen-Dornfinger (Cheiracanthium punctorium) zu zeigen. Es entstand am Samstagmorgen bei Dauerregen Kein ND.,Ansitz wurde zusätzlich mit Pflanzenklammer fixiert da es zum Regen auch noch leicht windig war.
Mehr hier
Hatte das Bild schon einmal hochgeladen und es kam bei euch richtig gut an,dafür nochmals vielen Dank.Allerdings hatte anscheinend keiner bemerkt das das Bild einen Fehler hatte,das zur Kamera hingestreckte Bein hatte die Spinne während einer der fünf Aufnahmen minimal bewegt und so kam es zu einer Überlagerung die unschön aussah Hier nun das korrigierte Bild in voller Schönheit Das Bild ist ein Stacking aus fünf Bildern. Hier die alte Version:.Ammen-Dornfinger.
Mehr hier
Endlich konnte ich diese beeindruckende Spinne in ihrer ganzen schönheit ablichten. Das Bild ist ein Stack.aus fünf Einzelbildern.
Mehr hier
Als ich gestern Morgen leider vergeblich auf der Suche nach Gottesanbeterinnen war, fiel mir auch ein Gespinst vom Ammen-Dornfinger auf. Eine kleine Bewegung ließ mich innehalten. Tatsächlich, die Jungspinnen waren gerade auf dem Weg in die Freiheit(so früh hatte ich damit nicht gerechnet) und verteilten sich zügig in alle Himmelsrichtungen. Beim Versuch, die Jungspinnen auf Speicherkarte zu bannen, fiel mir auf, dass eine der kleinen Spinnen sich bereits über eines der Geschwister hergemacht ha
Mehr hier
Der Ammen-Dornfinger ist, neben der Wasserspinne, die einzige Spinnenart, deren Biss für den Menschen spürbare Folgen hat. Der Biß kann mit einem Bienen- oder Wespenstich verglichen werden, wobei die Schmerzen sich nach einigen Minuten auf die gesamte Extremität ausweiten und bis zu 3 Stunden andauern können. Todesfälle sind aber bisher nicht bekannt! Im Urlaub am Schwielochsee/Brandenburg fand ich auf einer Wiese, zig Wohngespinste. Ich hätte nicht gedacht, das diese Spinne bei uns in so großen
Mehr hier
...und vor ein paar Stunden am späten Abend war es soweit. Ich habe bei uns hier am Oberrhein in der Nähe von Karlsruhe mein erstes Paargespinst des Ammen-Dornfingers entdeckt. Auch wenn die Art hier im Forum keine Rarität mehr ist war die Freude über den Fund doch groß.
Etwas aus der Umgebung des Neusiedlersees.
Mehr hier
unsere giftigste Spinne in Deutschland ... und aggressiv zugleich.
Mehr hier
kleine Serie aus den sommerlichen Hichzeitstagen dieser faszinierenden Spinnenart
Mehr hier
... und doch so wunderschön ;o)…. Diesen schönen Dornfinger habe ich heute bei schlechtem Licht fotografiert. Der Hintergrund gefällt mir nicht, aber es war nun einmal ein grauer Sandweg. Interessant und toll finde ich die Abwehrhaltung der Spinne. Für alle die ihn nicht kennen: Der Dornfinger erreicht eine Körperlänge von bis zu 1,5 Zentimeter, wobei die Weibchen etwas größer werden als die Männchen. Die Spinnen bewohnen extensiv genutzte Offenbiotope mit hohem Gras und Hochstauden, in Mitteleu
Mehr hier
Wie mir ein Experte von "inatura" (http://www.inatura.at) mitteilte, handelt es sich bei dieser Spinne um ein nicht ausgewachsenes Weibchen. Gesehen und fotografiert habe ich die Spinne am 19. Juli 2006 gegen 18:15 Uhr am Gartentor bei mir zu Hause. (IMG_3902)
Mehr hier

Verwandte Schlüsselwörter