"Pyrrhosoma-Tag" im NF-Forum... (ND)
© Thorsten Stegmann
"Pyrrhosoma-Tag" im NF-Forum... (ND)
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/13/67320/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/13/67320/image.jpg
... die Dritte heute... ;-)

Ein Weibchen der Frühen Adonislibelle (Pyrrhosoma nymphula) hat eine Azurjungfer (verm. Coenagrion puella) gefangen und frisst sie auf.

Dass Großlibellen auch Kleinlibellen fangen und verzehren, konnte ich schon beobachten. Dass aber eine Kleinlibelle eine fast gleichgroße Kleinlibelle fängt und "verdrückt", war mir neu.

Darüber habe ich dann ein bisschen nachgelesen und gefunden, dass insbesondere bei den Weibchen durch Massenproduktion an Eiern in der Paarungszeit, der Nahrungsbedarf sehr hoch ist. Eine Kleinlibelle kann in ca. einer Stunde ein gleichgroßes Tier vollständig mit Beinen und Flügeln auffressen....!
Das wäre ja so, als wenn wir in einer Stunde ein Schwein aufessen würden... ;-) Erstaunlich! (Aber wir legen ja auch keine Eier... ;-))

Gruß, Thorsten

PS: Die Mittagssonne schien "gnadenlos kontrastverstärkend" auf diese Szene, habt bitte "Erbarmen"! :-)
Heute war "Massenschlupftag" in dem Hochmoor bei Hamburg, wo die Aufnahme entstand. V.a. Vierflecke waren an den Ufern in jedem Binsenbüschel am schlüpfen, häufig mehrere. Sehr zur Freude der bis zu 5 gleichzeitig jagenden Baumfalken. Frisch geschlüpfte Libellen auf ihren ersten unsicheren Flügen sind eine leichte Beute für einen Baumfalken - sah gut aus! :-)
Autor: ©
Eingestellt:
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 171.3 kB, 900 x 600 Pixel.
Technik:
Nikon P5000 + Dia-Projektor-Objektiv. Schnitt ca. 90%.
Ansichten: 83 durch Gäste
Schlagwörter:,
Rubrik
Wirbellose:
←→