~ Störung ~
© Jan Wagner
~ Störung ~
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/129/649654/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/129/649654/image.jpg
Schon des öfteren habe ich mir darüber Gedanken gemacht, wie Rehwild mit Störungen in seinem "Revier" fertig wird.
Störungen gibt es oft, sei es durch Jogger, Radfahrer, durch die Jagd, durch unvorsichtige Naturfotografen oder auch durch Spaziergänger.
In diesem Fall war es Letzteres, was den jungen Bock dazu bewegte, die schützende Hecke zu verlassen und quer über die Wiese an mir vorrüber zu flüchten.
Diese Störungen sind im Rehwildrevier alltäglich. Wildtiere können oft einschätzen, wie hoch die Gefahr wirklich ist.
Sie haben Strategien entwickelt, um der Gefahr ohne großen Energieverbrauch zu entkommen.
So habe ich zum Beispiel im September schon eine Gais mit zwei Kitzen beobachtet, die einfach eine Runde um eine kleine Hecke gelaufen sind wenn sich Spaziergänger genähert haben. Das sah nach Routine aus.
Dennoch gibt es immer wieder Fälle, in denen insbesondere Rehwild Hals über Kopf die Dickung verlässt und nicht selten in Zäunen oder Ähnlichem hängen bleibt. Wir sollten uns dieser Verantwortung bewusst sein.
Gruß Jan
Autor: ©
Eingestellt:
Natur: Beeinflußte Natur ?
Fotografischer Anspruch: Anfänger ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 232.8 kB, 1000 x 606 Pixel.
Technik:
Canon EOS 550D, 400mm
1/200 Sek., f/7.1, ISO 1600
Belichtungsautomatik, Korrektur -0.3, Manueller Weißabgleich

- Oktober 2011 -
Ansichten: 9 durch Benutzer, 203 durch Gäste
Rubrik
Säugetiere:
←→