Blick durchs Höllental hinab ins Alpenvorland
.... eigentlich war ich zum Sonnenaufgang am Hopfensee. Die Wolkendecke gab dicke Sonne jedoch nicht frei ... es war eine Aufnahme, an die ich mich Stück für Stück heran fotografiert habe... das ist dabei herausgekommen... ein Bild das ich besonders gern habe :)
Ende eines schönen Wintertages was auch zusätzlich das Ende der kurzen Winterepisode war.
Vor einer Woche wußte ich nicht einmal, dass es sie gibt - gilt sie doch in Mitteldeutschland als ausgestorben - die Mehlige Schlüsselblume oder Mehlprimel. Bei meinem Kurzurlaub im Alpenvorland konnte ich gleich ganze Wiesen mit diesen leuchtenden Kleinoden bewundern. Mehlig sieht sie eigentlich gar nicht aus - aber sie scheidet winzige Flavonoid Kristalloide aus, die vermischt mit Pflanzenwachs, wie Mehl wirken (Flavonoide gehören übrigens zu der Substanzklasse, die den Rotwein so gesund mache
Mehr hier
Nach Sonnenuntergang kühlt die Landschaft im Alpenvorland momentan durch die Abstrahlung von Eis und Schnee schnell aus. Außerdem zieht dann meist Nebel auf. Nur 15 Minuten nach dieser Aufnahme, waren die Berge schon nicht mehr zu sehen. Die Lichtverschmutzung (ich finde den Effekt hier allerdings ganz nett) auf dem Wetterstein kommt vom Nachbarort Garmisch.
Auf den Neuschnee und den Kälteeinbruch der letzten Woche, folgte seitdem Kaiserwetter an den Alpen. An jenem Morgen brach der Föhn durch und zauberte diese Lentis an den Morgenhimmel.
... werden jetzt die Kühe draußen auf der Weide stehen. Dann geht wieder ins Winterqurtier. Zu sehen ist die Zugspitze und rechts davon die Ammergauer Alpen
Mehr hier
Serie mit 30 Bildern
Bilder aus dem Alpenvorland
... der Föhn am Alpenrand.
... und Ankunft liegen oft ganz nah beisammen. Während sich in meinem Rücken die Sonne mit einem grandiosen Farbspektakel auf den Weg machte hatte der Mond für diesen Tag seinen fast schon geschafft.
Ja fast unwirklich wirkte die Szenerie als die aufgehende Sonne durch den Nebel brach und die Berge sowie das Tal in Licht und Farbe tauchten. Scrollen nicht vergessen Gipfelbeschriftungen --> hier klicken ...
Mehr hier

Verwandte Schlüsselwörter