Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Fuchs im Dickicht
© Günther Hammer
Fuchs im Dickicht
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/360/1802476/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/360/1802476/image.jpg
Eigentlich wollte ich nur mal nach einem Bau schauen (bzw. riechen), wo sich Füchse evtl. zur Geburt ihres Nachwuchses niederlassen könnten. Da sie aktuell "ranzig" sind, war die Wahrscheinlichkeit groß, dass sie "austreten". Ich fand einen Bau aus dem es mal so richtig nach Raubtier roch. Also setzte ich mich ein paar Minuten in die Nähe. Prompt, was für ein Glück, lief dieser hier an mir vorbei machte eine Runde und verschwand wieder im Unterholz. Ein paar Minuten später tauchte der nächste auf (wer von den beiden nun die Fähe und wer der Rüde war konnte ich nicht erkennen). Ich glaube dieses Exemplar war die Fähe und der "Folgende" war wohl der Rüde. Ich hoffte, "spannermäßig" "etwas" zu sehen, aber auch der zweite verschwandt im Unterholz. "Verdächtige" Laute waren auch nicht zu hören. Da es langsam dunkel wurde, machte ich mich auf den Heimweg. Da ich ja neugierig bin, machte ich mich heute noch einmal auf den Weg. Die Füchse sah ich nicht mehr aber einen Jäger auf dem Jägerstand. Da ich glaube, dass aktuell Jadgverbot herrscht (es sei denn auf Sauen und Füchse), hoffe ich dass die beiden eine tolle Zeit miteinander haben.
LG und noch einen schönen Sonntag Abend.
Günther
Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2021-01-22
Dokumentarischer Anspruch: Ja ?
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 630.4 kB, 1478 x 1000 Pixel.
Technik:
SONY, 140-560mm
1/800s, F/9, ISO 6400, 560mm
Blendenvorwahl, -0.7 Korrektur, Automatischer Weißabgleich, Multi-Segment-Messung
Ansichten: 46 durch Benutzer, 133 durch Gäste
Rubrik
Säugetiere:
Serie
Füchse: