Birkhahnbalz
© Andreas Sprank
Birkhahnbalz
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/311/1556784/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/311/1556784/image.jpg
Die Balz der Birkhähne im Frühjahr ist ein wahrhaft aufregendes Erlebnis. Es erfordert aber sehr viel Geduld, um sie vor die Linse zu bekommen. Zuerst muß man natürlich einen Balzplatz finden und danach viele Wartestunden im sehr kalten Tarnzelt verbringen, aber das sind Probleme, die man bei vielen Vogelarten hat und gern in Kauf nimmt!
Es lohnt sich auf jeden Fall.
Ganz früh morgens sind die Lichtverhältnisse natürlich nicht optimal. Wenn die Hähne dann im Dunkeln einfallen muß man sich echt bremsen, um nicht dann schon auf den Auslöser zu drücken. Hier habe ich beim ersten Licht, und zum Glück mit Rauhreif überzogener Vegetation, mit ISO 1600 fotografiert.
Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2014-04-16
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 796.6 kB, 1500 x 1000 Pixel.
Technik:
Brennweite 500mm, entsprechend 500mm Kleinbild
1/160 Sekunden, F/4, ISO 1600
Belichtungsautomatik, automatischer Weißabgleich
NIKON D700
Ansichten: 83 durch Benutzer, 241 durch Gäste
Rubrik
Vögel:
←→
Serie
Sehnsucht nach Schweden:
←