....oder der Pilz im Pilz
Mehr hier
Hallo, hier ist der Kuckuck beim Abflug zu sehen. Ich arbeite mich gerade durch ca. 5000 Bilder und frage mich, warum ich ständig den Finger am Auslöser habe. Wenn ich dann ab und zu eine scharfe Aufnahme dazwischen sehe, weiß ich wieder warum Während ich nun schon genügend Porträts vom Männchen und Weibchen habe, warte ich sehnlichst auf die Kopulation. Es ist jedoch schon recht schwer überhaupt einen Kuckuck zu fotografieren und ich habe Männchen und Weibchen bisher auch nur selten gleichzeiti
Mehr hier
Serie mit 4 Bildern
Wolf Spillner, Reinhold Bruder, Pascale Teufel und ich haben uns verabredet, Bilder über pflanzliche Schmarotzer und Halbschmarotzer zu zeigen. Viele Erklärungen findet Ihr im Text zu den Bildern. Sumpf-Läusekraut von Wolf Spiller: https://naturfotografen-forum.de/o1550444-Ist%20zwar%20%22nur%22%20ein%20%22Halbschmarotzer%22... Sumpf-Glanzkraut von Wolf Spillner: https://naturfotografen-forum.de/o1550578-Als%20%22Zugabe%22%20z%20um%20Halbschmarotzer... Nelken-Sommerwurz von Wolf Spillner: https:
Mehr hier
Hallo, für eine Orchidee würde man diese Pflanze jedenfalls auf den ersten Blick nicht halten. Sie reiht sich in die Serie der Schmarotzer ein, die wieder ohne grünes Chlorophyll auskommen. Diese Nestwurz, Neottia nidus-avis, schmarotzt auf Wurzeln der Rotbuche. Mit dem Laub des Vorjahres auf dem Boden ist sie auch noch sehr gut getarnt. Sie kann es sich leisten, im Dunkeln zu leben - die Lichtarbeit (Nährstoffe über Photosynthese zu gewinnen) leistet ja der Wirt. In Bezug auf die fotografischen
Mehr hier
In unserer von Urgestein dominierten Landschaft ist die Gewöhnliche Schuppenwurz (Lathraea squamaria) eine echte Rarität. Sie ist bei uns in ihrer Verbreitung auf die Basaltstandorte begrenzt. Ein Bild vom Lebensraum findet ihr im Anhang.
Mehr hier
Diesen Blütenstamm habe ich im Buchenwald gefunden, als ich auf Leberblümchenjagt war. Wenn er noch kleiner ist, ist er noch nicht so aufrecht, sondern gebogen fast in sich eingerollt und hat die Beschaffenheit wie ein Hummerschwanz sage ich einfach mal dazu... Blätter oder was grünes jeglicher Art habe ich nicht gesehen... Na vielleicht kann ja jemand für mich dieses Rätsel ganz schnell auflösen Danke für Eure Hilfe der Artenbestimmung! Es ist also der Schuppenwurz (Lathraea squamaria) Wirklich
Mehr hier
Der rötliche Schuppenwurz fasziniert mich schon lange. Ich finde ihn schwer zu fotografieren aber dieses Bild gefällt mir vom HG eimal gut. Die Blüte selbst ist recht klein und fast schon etwas am Vergehen (und das Ende April! Dieses Jahr ist alles wahnsinnig früh dran. Wer genau inschaut, erkennt den kleinen Saugenden "Gast". Gute Beschreibungen und Bilder findet Ihr hier (da will ich gern verweisen, weil es mir so gut gefällt): Gew..hnliche.Schuppenwurz..Lathraea.squamaria. Schuppenw
Mehr hier
Hallo ! Heute möchte ich mal ein Foto einer ganz sonderbaren Pflanze zeigen. Allzuoft war sie hier im NFF auch noch nicht vertreten. Es handelt sich um die Gewöhnliche Schuppenwurz (Lathraea squamaria). Diese Pflanze aus der Familie der Sommerwurzgewächse ist ein Vollschmarotzer, welcher auf den Wurzeln von bestimmten Baumarten schmarotzt (z.B. Buche, Erle, Hasel). Vereinfacht gesagt profitiert die Schuppenwurz davon, dass die Bäume im Frühjahr ihre Pflanzensäfte und Wasser nach oben pumpen. Die
Mehr hier
..ist die Nessel-Seide (Cuscuta europaea). Sie ist ein Vollschmarotzer aus der Familie der Windengewächse (Convolvulaceae).Als Wirtspflanzen dienen Brennnessel, Hopfen und andere krautige Pflanzen. Wie bei allen Seiden sucht sich schon der Keimling eine Wirtspflanze, indem sich der fadenförmige Stängel in kreisenden Bewegungen so lange dreht, bis er eine geeignete Pflanze findet, an der er sich emporwinden kann. Mit ihren Saugfortsätzen (Haustorien) dringt die Seide in das Leitungsgewebe der Wir
Mehr hier
Auch im Pflanzenreich gibt es Parasiten. Erkennbar sind diese meist an den grünen Blättern. Diese existieren bei den pflanzlichen Scharotzern nämlich nicht. Die hier abgebildete Sommerwurz (verm. Elsässer-Sommerwurz)ist bevorzugt auf Trockenrasen vorzufinden. Die Unterlippe der Blüte ist dreigelappt und lässt sich somit gut von der Nestwurz unterscheiden (welche im übrigen eine Orchidee ist). Ich hoffe euch gefällt mein erster Beitrag in diesem Forum. MfG, Christoph
Mehr hier

Verwandte Schlüsselwörter