Rallenkranich
© Thorsten Stegmann
Rallenkranich
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/27/137195/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/27/137195/image.jpg
Liebevolle Aufzucht der Jungen :-)
[... kleines "Trostpflaster" für Pascale, bezugnehmend auf das Bild von Winfried Martin: Die Zurechtweisung]

In dieser "Kleinserie in einem Bild" ist eine Fütterungsszene des Rallenkranichs (Aramus guarauna) aus Florida zu sehen. Mutter oder Vater bringt die typische Nahrung dieser Tiere (eine Apfelschnecke, Pomacea spec.) mit und bereitet sie für den Jungvogel zu, der noch nicht selbst die wohl starke Schale des Weichtiers öffnen kann. Auch der Altvogel hat minutenlang an der tennisballgroßen Schnecke rumgehackt bis das Fleisch schließlich (mit Mühen) von dem Kleinen verschluckt werden konnte.

Rallenkraniche sind übrigens "merkwürdig", nicht nur das sie fast ausschließlich von diesen Schnecken leben, sondern auch aufgrund ihrer Anatomie. Nach wie vor streiten sich die Gelehrten, wo dieser Vogel nun hingehört. Z.Z. bildet er seine eigene Familie und wird systematisch zwischen die Kraniche und die Rallen gestellt. Vom Kranich z.B. hat er die zum "Trompeten" ausgebaute Luftröhre, welche es erlaubt SEHR lautstark zu rufen (- kennt man von unserem Kranich, den man z.T. km-weit hört -). Allerdings klingt das beim Rallenkranich nicht besonders "angenehm". Die Rufe von mehreren Männchen in Gruppen wurden in der Literatur als "one of the weirdest cacophonies of nature" bezeichnet - was eine ungefähre Vorstellung dessen erlaubt, was man "zu hören bekommt"... :-)

Wen es interessiert, kann viele weitere Infos über diesen interessanten Vogel bei Wikipedia nachlesen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Rallenkranich

Grüße, Thorsten
Autor: ©
Eingestellt:
Natur: Naturdokument ?
Fotografischer Anspruch: Dokumentarisch ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 249.6 kB, 950 x 713 Pixel.
Technik:
Digiskopiert, 50%-Qualität "für Web-Speichern"
Ansichten: 5 durch Benutzer, 176 durch Gäste
Schlagwörter:, ,
Rubrik
Vögel:
←→
Serie
Florida-Vögel:
←→