Neue Bilder der letzten 7 Tage

50 Einträge von 298. Seite 4 von 6.
Abends wenn ich schlafen geh, vierzehn Engel um mich stehn: zwei zu meinen Häupten, zwei zu meinen Füßen, zwei zu meiner Rechten, zwei zu meiner Linken, zweie, die mich decken, zweie, die mich wecken… Kennt ihr diese wunderbare Arie aus der Oper Hänsel und Gretel ? Das Bild hat mich daran erinnert. Ansonsten duck ich mich schonmal...ist euch wahrscheinlich viel zu dunkel.
Mehr hier
....tanzt zur Nahrungssuche in klassischer Pose um den Baum herum und klopft den Stamm nach Essbarem ab. 10.11., gegen 10 Uhr, Temperatur knapp über dem Gefrierpunkt
Mehr hier
Zufällig sah ich die Blindschleiche unter einem Korb mit Gartenabfällen verschwinden. Nachdem ich meine Kamera vorbereitet hatte, nahm ich den Korb weg und deckte das Tier mit beiden Händen ab um es zu beruhigen. So kam ich zu ein paar Aufnahmen, bevor die Echse unter der Gartenmauer verschwand. Beste Grüße Wolfgang
Mehr hier
Nur zur Doku: diese kleine Albino-Maus habe ich bei uns im Wald entdeckt. Für ein Foto hat es gereicht, danach war sie sofort verschwunden.
Vielleicht darf ich euch ja noch ein altes Farn-Bild im neuen Gewand zeigen. VG Pascale
Mehr hier
Ich lass sie leben!
Hier fand ich die Gegensätze von im Licht und im Schatten stehenden Bäume einfach genial. Denn so kamen die Herbstblätter die von der Sonne beschienen wurden, farblich besonders schön zur Geltung. LG André
Mehr hier
An einem Ostseestrand traf ich neulich auf eine große Ansammlung von Höckerschwänen. Ich nutzte das abendliche Gegenlicht, um einen schönen Vordergrund zu kreieren. Ich freue mich über Kritik!
Mehr hier
In der Natur war der Pilz senkrecht. Mir gefiel es jedoch um 45 Grad gekippt besser.
Üba d´ Kandn gschaugt --> Über die Kante geschaut. Es kribbelt schon in der Magengegend wenn man sich an die Kante robbt und dann 600 Meter (ca 400 davon senkrecht) in die Tiefe blickt. Dann noch die Kamera vors Auge und nach einem passenden Ausschnitt schauen - das ist schon eine Herausforderung
Mehr hier
Diese Pfuhlschnepfe zeigte sich sehr kooperativ und ließ sich auch von uns insgesamt 3 Fotografen nicht stören. Sie kam sogar teilweise noch ein wenig näher ran, aber dieser ABM gefiel mir dann doch ganz gut, weil meiner Meinung nach so die weichen Farben und Formen der Umgebung gut zur Geltung kommen. Ich freue mich über Meinungen und Kritik!
Mehr hier
Im Augenblick ist unser Wald wieder prächtig bunt. Je nach Licht und Motiv leuchten die Farben dabei in den unterschiedlichsten warmen Tönen. Mal kommen sie eher als poppiges Spektakel daher, mal wirken sie eher dezent und gediegen oder märchenhaft geheimnisvoll. Berauschend ist so ein Waldspaziergang in jedem Fall. Da sollte man sich einfach die Zeit zum Genießen nehmen. Derzeit komme ich vor lauter Staunen und Gucken gar nicht dazu, bei meinen Wanderungen "Strecke zu machen" -- was
Mehr hier
Ich mag die Augen der Amselmännchen.
Mehr hier
Das will wohl dieses Eichhörnchen, was sich an meiner Vogelfutterstelle eingefunden hat. Ich mag diese Pinselohren!
Mehr hier
Auf dem Flüsschen Würm spiegeln sich die sonnenbeschienenen Hänge des Tales
In meinem Tropenterrarium muss ich regelmäßig Pflanzen ab oder zurückschneiden da bei 93 % Luftfeuchte wirklich alles wächst wie im Urwald (keine Tiere nur Pflanzen). So habe ich einen frischen Trieb von einem Farn abgeschnitten, um ein Stack zu versuchen, das eingerollte Blatt hat etwa einen Durchmesser von 4 mm. Die scheinbaren zu hellen Stellen am rechten oberen Blattteil zeigten sich auch unter der Lupe so, darum habe ich nichts nachgedunkelt. Ich habe echt keine Ahnung, ob das Foto euch gef
Mehr hier
Wenn die Katja K. von der Linken an die Sahra W. denkt, sträuben sich ihr sicherlich auch die roten Haare. Also habe ich diese Mittelspecht-Dame Katja getauft. Katja kommt mich an meinem neuen Winteransitz regelmäßig besuchen. Der Unterschied ist nur....diese Katja sehe ich sehr gerne
Mehr hier
Auch eine Ameise muss mal trinken,diese Szene konnte ich bisher auch nur einmal beobachten.
Noch ein Bild vom Sonntag, heute hab ich vor der Haustür schon 5 cm Schnee.
fraßen diese beiden Eichhörnchen ganz in meiner Nähe...
Wassertropfen an einer Tanne nach dem Regen, eingestellt habe ich ein Graustufenbild, im Anhang gibt es die Farbversion, die sich allerdings von dieser hier kaum unterscheidet Aufnahme vom Sommer 2018
Mehr hier
Noch nicht perfekt die Landung nach dem Eintauchen nach Fischen bei diesem jungen Eisvogel.
..jedoch sehr eilig, einer von vielen Mistkäfern auf dem Wanderweg des Alten Bessin / HIddensee. Dort sind die Skudden zuhause, eine kleine selten gewordene Schafrasse. Deren Losung ist - wie beim heiligen Weltkugeldreher -die Nahrung der Larven des hier Eilenden
Mimese, das bedeutet, ein Lebewesen passt sich in Farbe und Gestalt so seiner Umwelt an, dass es kaum noch wahrgenommen werden kann. Hier ist es die Erlen-Pleileule (Acronicta cuspis), auf der Rinde ist sie gut getarnt. Häufig wird der Begriff Mimikry verwendet, doch damit wird die sogenannte Warntracht bezeichnet, also ein harmloses Tier ahmt ein gefährliches nach. Z.B. die Schwebfliege eine Wespe.
Mehr hier
Ich liebe den Sommer und die Wärme, aber der Herbst mit seiner Farbenvielfalt hat auch was. So entstehen Aufnahmen die wie gemalt aussehen.
Mehr hier
jetzt ist auch der HG Scharf,hoffe es gefällt so
Es ist einfach richtig super wenn man 6 Uhr früh ins Wasser geht, das Hide nimmt und einfach los macht. Dann kommt die Sonne und wirft mega Farben und der Zwergtaucher spielt auch noch mit... ein Traum!!!
Im November hat es dieses Jahr bereits dreimal geschneit. Bleibt zu hoffen, dass "Frau Holle" noch etwas Schnee für Weihnachten übrig lässt.
Mehr hier
sind die Erdpyramiden bei Percha (Südtirol). Bei klarem Wetter zum Staunen, bei Nebel und Dunst geheimnisvoll - Mystik pur!
Obwohl ich auch in diesem Jahr oft den kräfteraubenden Anstieg zu den Steinböcken auf mich genommen habe, blieb die Kamera meist im Fotorucksack. Die Berge - und damit die letzten Rückzugsgebiete für so manches Tier - werden zunehmend vom Freizeit Tourismus erfasst, wobei der Begriff "überrannt" mittlerweile oft eher zutrifft. Der Umstand, das manche Tiere wenig Scheu zeigen, führt dazu, das man vielfach Menschen sieht, die dem Steinwild "mit dem Handy hinterher jagen". Kling
Mehr hier
Noch ein Foto aus der Serie vom Darß im Oktober. Die Tage werden kürzer und man schwelgt in Erinnerungen. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
Zu Besuch bei den Bienenfressern!
Am Sonntag morgen ging es nach Holland auf der Jagd nach Bartmeisen...Brrr bei -2 Grad undschönstem Sonnenschein bestanden die besten Bedingungen.. Leiderwollten die Meisen nicht so.... also plan B.. Richtung Heimat einen kleinen Abstecher zur Turmfalkendame.. leider wurde ich hier auch auf eine harte probe gestellt.. gute 2 std. dauerte es bis ich sie finden konnte.. aber dann zeigte sie sich von ihrer besten Seite... Bei schönstem abendlicht konnte ichsie einige Zeit beobachten...
im Osnabrücker Land. Es herrschte absolute Stille als die Sonne langsam hinter den Bergen unterging und der Himmel sich in einem schönen orange verfärbte. Ich habe diesen Moment richtig genossen. Diese Abende mit solchen schönen Sonnenuntergängen könnte es für mich ruhig noch öfters geben LG André
Mehr hier
Vor dem dunklen Schilfdickicht hebt der Eisvogel sich mit seinem schillernden Gefieder sehr schön ab. Er muss ja nicht immer auf einem Ast freigestellt abgelichtet werden
Mehr hier
Nachdem mein Farbenfrohsinn eine Pirouette gedreht hat und ich nicht alle ( mittigen ) Bäume fällen konnte kommt nun der zweite Teil meiner Farbpalette. Ich hoffe es gefällt Euch.
Mehr hier
Es wird Winter, die Wacholderdrosseln sind wieder da.
Womit ich üüüüberhaupt nicht gerechnet hatte: Das auf dem Weg zu den Schneehühnern die Birkhähne am balzen sind. Das am 1.Nov. Und dann waren sie noch zahlreicher in der Umgebung als im Frühling. Ich denke alles zusammen haben wir um die 20 Birkhähne und 9 Hennen gesehen!!
Mehr hier
Hab noch eines von meinem schönen Wald. Und ich weiß auch schon, wem der kleine Himmerlsanteil nicht so gefällt
Mehr hier
Kleine Spinne bei einem Snack. Welche Art die Spinne ist weis ich leider nicht, vielleicht einer von Euch!?
Mehr hier
Auch dieses Jahr durfte ich hier im Alpstein viele schöne Stunden inmitten der Fauna verbringen und konnte etliche, für meine Ansprüche, tolle Bilder nach Hause bringen. Die Murmeltiere am "Zwinglipass" bescherten mir so viele köstliche Momente während einigen Stunden, als ich inmitten einer Sippschaft lag. Diese Tiere werden nicht gefüttert und suchen meist ihre Bauten auf, wenn sich eine Gruppe Wanderer nähert. Die Beiden hier, hatten da wohl einiges auszudiskutieren, wurden sich dan
Mehr hier
Auch Brombeer-Zipfelfalter genannt. Aufgenommen auf ca. 2000 m Höhe. Diese hübschen Falter sind wirklich sehr gut getarnt. Ich verlor ihn mehrmals aus den Augen und hatte Mühe, ihn in dem niedrigen Bewuchs wieder zu finden.
Mit Rolf unterwegs in der Rureifel. Es war angerichtet, Licht, Nebel, alles passte.
Der Nebel hatte sich bereits gelichtet und die Sonne brach durch. Hier habe ich diesen Oktober sehr viele Maronen Röhrlinge gefunden. Nebenbei auch den Klebrigen Hörnling und die Grünfleckige Fichtenkoralle ablichten können.
Mehr hier
In diesem Jahr war die Pyramidenorchis (Anacamptis pyramidalis) in großer Anzahl auf kalkreichen Böden anzutreffen. Die Färbung dieser Orchideen-Art ist sehr variabel, meist hellrot (rosa) bis dunkelrot, seltener weiß. Besiedelt werden vor allem Trockenrasen und wechselfeuchte Streuwiesen. Die größten deutschen Vorkommen stammen aus Südwestdeutschland. Die Orchidee scheint sich durch den Klimawandel in Deutschland auszubreiten. Viele Grüße, Lothar
Mehr hier
In den Tälern ist es zwar noch grün...aber das wird sich wohl bald ändern. - Wobei halbwegs sichere Klima- und Witterungs-Voraussagen kaum mehr möglich erscheinen.
Fast wie eine Luftaufnahme wirkt das Rapadalendelta wenn man vom Skierffe die 600 Meter fast senkrecht hinunter schaut
Jetzt ist sie eigentlich eine Graubraun-Raute. Ich fand, dass sie auch im verblühten Zustand ein Foto wert ist, obwohl man sie überall in Mengen sieht und daher schon fast nicht mehr beachtet.
... Erinnerung an einen schönen Schmetterlingssommer ...
50 Einträge von 298. Seite 4 von 6.