Neue Bilder der letzten 7 Tage

50 Einträge von 273. Seite 4 von 6.
Meine Frau ist Reiterin, deshalb bin auch ich öfters mal mit im Stall, muß beim abäppeln oder ausmisten helfen. Dabei sind mir manchmal die Hausmäuse aufgefallen, die sich an den frischen Pferdeäpfeln zu schaffen machen. Ich dachte, man könnte mal versuchen, das fotografisch festzuhalten. Das war gar nicht so einfach wie gedacht, die Mäuse gibt es nur im Stall, dort ist es recht dunkel. Also ISO hoch und Blende auf, Blitzen wollte ich nicht. Von 1500 Bildern sind nur wenige gut, die Mäuse sind e
Mehr hier
...in grüner Farbentracht! Habe nur die grauen Taubenschwänzchen gesehen, ein grün schimmerndes Hummelschwärmer noch nicht! Gruß Joachim
Mehr hier
Aus den Tiefen meiner Festplatte hervorgekramt LG Barbara
Mehr hier
Ganz sicher kein perfektes Bild, aber ich habe mich dennoch gefreut - mit einer geliehenen Kamera war ich gestern seit langer Zeit mal wieder unterwegs, eigentlich hatte ich auf Regenbrachvogel und Goldregenpfeifer gehofft - die waren zwar da, aber dann doch einen Ticken zu weit weg. Auf dem Weg dorthin hörte ich allerdings die Bluthänflinge in einem Strauch am Wegrand und siehe da, sie setzten sich teilweise auch wirklich schön hin. Ich hatte die Einstellungen noch gar nicht richtig eingerichte
Mehr hier
Die letzten Tage habe ich abends öfter einen Magerrasen besucht, welchen ich vor einigen Wochen bei einer Fahrradtour entdeckt hatte. Damals waren noch relativ wenige Falter unterwegs... Mittlerweile hat sich auf der Wiese jedoch eine prächtige Pflanzenlandschaft entwickelt, sodass sich dort nun auch die Insektenwelt zum Positiven entwickelt hat. Heute Morgen konnte ich eine Vielzahl verschiedener Falterarten beobachten. Unter anderem auch diesen Schachbrettfalter, welcher sich zu meinem Glück e
Mehr hier
der erste seit Wochen,aber auch der einziegste den ich heute Morgen gefunden habe
Acht Purpurreiher warten auf Nahrung, das sind zwei Nester hinter einander.
Auf einem Wanderweg habe ich diese Truppe entdeckt. Da muß es im nassen Sand was ganz besonders Interessantes geben. Rechts und links von diesen Weißlingen saßen in einigem Abstand noch mal zwei kleinere Gruppen. Daher auch ein Bildausschnitt. Viel Spaß beim zählen.
genießen unsere Waldkäuze den Tag
Mehr hier
Es gibt zwar schon viele Eisvögel hier im Forum, aber ich wollte euch mal zeigen womit ich mich zurzeit beschäftige. Unten ist noch ein kleines Making-of vom Ansitz. Euch noch einen schönen Restsonntag und Grüße Jürgen
Mehr hier
Hallo Zusammen! Dieser winzige Laubfrosch (ca. 1,5cm) hatte wohl gerade erst die Metamorphose abgeschlossen und beginnt nun das Tümpelufer zu erkunden...! Viele Grüße, Ralf!
Mehr hier
vom Fisch. So ist halt die Natur, der Fischadler hat Nachwuchs im Horst. Gruss Eric
Mehr hier
Da habe ich einige sichten können.
Mehr hier
Nachdem letztes Jahr im Garten nichts von ihnen zu sehen war, kommen sie dieses Jahr dafür wieder täglich vorbei.
Zwar ist es nur eine Wanze, aber sie gefällt mir immer wieder, wenn ich sie sehe. Liebe Grüsse, Marion
Mehr hier
Habe die letzte Nacht mal draußen verbracht.
Mehr hier
Hallo zusammen, tief in den Binsen konnte ich folgende Beobachtung machen. Der Grünfrosch hatte keine Chance, nach ca. einer halben Stunde war sein Leben ausgehaucht. So ist nun mal die Natur....
Mehr hier
... scheint der verwunderte Wiedehopf zu denken.
Hallo zusammen, heute möchte ich euch das innere einer Magnolie zeigen. Wenn sie im Frühjahr blüht, erfreuen wir uns an den schönen, großen Blüten. Aber wenn man ins innere der Magnolie schaut sieht man erstmal den unglaublichen Aufbau im Holz einer Magnolie. Die Aufnahme besteht aus 340 Einzelfotos, die ich wie immer mit Der Nikon D850 und einem Olympus Durchlicht Mikroskop gemacht habe. Das Objektiv war ein DPlan Apo 4. Bearbeitet wurde mit Helicon Focus 7, Photoshop und Smartshooter 4. Die Or
Mehr hier
.. zu Recht auch Distelfink genannt.
An einem See flogen am Uferrand 5 Hornissen. Zuerst beobachtete ich 2, die sich wohl um Futter stritten und dann kam diese hier angeflogen.....kann mir jemand sagen, was sie da transportiert ? Sie verschwanden dann kurz darauf alle im Gras bzw. in Erdlöchern. Schönes Wochenende, Grüße, Helga
Mehr hier
Hallo zusammen, ,,,, und mit einer Träne im Knopfloch. Die TWA's habe ich bei dieser Ausarbeitung leider nicht in den Griff bekommen.... Das Original ist deutlich kühler, aber z. Zt habe ich gerade eine Phase, wo mir die warmen Farben einfach mehr zusagen. Kann - und wird sich sicherlich auch wieder ändern. liebe Grüße aus dem Norden Wolfgang
Mehr hier
... bei der Brücke zum Korea-Wirt
An einem flachen Teich konnte ich einige junge Grasfrösche (Rana temporaria) beobachten. Zudem hielt sich dort auch ein Tier auf, welches sich sehr für die kleinen Frösche interessierte. Einige können sich wahrscheinlich denken um welches Tier es sich bei dem "Froschjäger" handelt
Mehr hier
Ein früher Morgen auf Texel, eine kooperative -weil mit Futtersuche für den fordernden Nachwuchs beschäftigte- Heckenbraunelle und ein paar Aufnahmen aus nächster Nähe: So können Tage gerne beginnen
Mehr hier
... egal wie, hat sich diese Wildbiene gedacht.
oder zarte Rubinjungfer. Endlich habe ich mal wieder eine fotografieren können. Vor ein paar Jahren gab es sie ziemlich häufig im Moor. Jetzt sind sie eher selten.....
Aber nun vielleicht schon. Ich werde Anfang der kommenden Woche noch mal nach ihnen sehen.
Hallo zusammen, ich versuch aktuell Schmetterlinge mal nicht beim Schlafen zu fototgrafieren, dafür brauche ich dann auch nicht so früh aufzustehen... Viel Freude beim Betrachten Alfred
Mehr hier
Gerade mal einen Nestling (allerdings sehr gut entwickelt!) konnten wir Ende Juni beringen. Die anderen zwei Eier in der Niströhre waren leider nicht ausgegangen. Nächstes Jahr können dann hoffentlich wieder eine Brut mit mehreren jungen Steinkäuzen beringt werden.
Diese Szene konnte ich im Januar im Baskenland, genauer gesagt in Zumaia, umsetzen. Ich bin gespannt, wie euch dieses Landschaftsdetail gefällt! Viele Grüße, Thomas
Mehr hier
Früh am Morgen konnte ich in einer wunderschönen Blumenwiese diese Lerche ablichten. Gruß Thomas
Mehr hier
Ich kann es kaum erwarten das der Herbst Limikolenzug los geht, mit der Hoffnung das wie die letzten jahre einige schöne Arten hier Rast machen. Letztes Jahr konnte ich an mehreren Tagen eine kleine Truppe Alpenstrandläufer aussgiebig fotografieren. Das Steile Wand im Hintergrund die mit Gras bewachsen is und von der Abendsonne angestrahlt wurde lies das wasser in den Farben aufleuchten Schönes Wochenende Beste Grüße Martin
Mehr hier
Diese neue rosa "Schmetterlingart" hatte sich im Klatschmohn versteckt Einen ruhiges Wochenende wünscht euch allen Edith
Mehr hier
......am Teichufer..... Hallo zusammen, solche Formen laden die Fantasie ein, auf Reisen zu gehen. ich sehe hier im Vordergrund einen gr. Fisch ohne Haut und ohne Gräten - nur Schwanzflosse und Rückenflosse sind erkennebar (für mich). Dann ist da noch ein gr. Raubfisch, der das Maul groß aufgesperrt hat..... undundund....... Laßt euch selbst inspirieren. LG und euch allen ein schöne und motivreiches Wochenende Christine
Mehr hier
Die Vielfalt in diesem Getreidefeld hat mir gefallen und ich hoffe, der von mir gewählte Bildausschnitt sagt euch etwas zu. Ja, Freistellung sieht anders aus, war aber in diesem Fall auch nicht mein Ziel. Ein schönes Wochenende wünscht euch Wolfgang
Mehr hier
kein Kommentar
Ich war ziemlich erstaunt als ich beim Blick auf die in der Nähe sitzenden Enten plötzlich diese Schildkröte entdeckte. Ich gehe leider davon aus, dass es sich hierbei um ein ausgesetztes Haustier handelt
Mehr hier
Von diesem völlig entspannten jungen Rehbock im hohen Gras konnte ich gestern Abend einige Aufnahmen machen.
Prachtlibelle im Augewässer
Das ist ein Test für mein "Neues".
Mehr hier
...ist diese Aufnahme "meines" Gartenrotschwanzweibchens. In der vorgestrigen Regennacht hat es Nest und zweite Brut aua seinem stabilen Nistkasten verloren. Der Nestunterbau und der Nestnapf lagen total durchnässt am Fuß des Baumes, an dessen Stamm der Nistkasten in vier Meter Höhe angebracht ist. Ein toter , halbbefiederter Jungvogel lag darunter. Somit ist auch die Zweitbrut des Paares ausgefallen. Unklar bleibt, wer Nest und Jungvögel aus der TIefe des Kastens heraus ziehen konn
Mehr hier
Der saß heute bei mir an der Mauer - so einen grünen Schmetterling habe ich noch nie gesehen. Mich würde interessieren welcher sich hier niedergelassen hat. Vielleicht kann mir ja jemand helfen. Hatte nur mein Handy parat - aber ich denke den dokumentarischen Anspruch erfüllt das Bild
Mehr hier
Wir waren beide überrascht! Ich konnte 4 Fotos schießen, dann schlich das Kitz davon. Danach habe ich mich auch zurückgezogen, um weder Kind noch -sicher in der Nähe befindliche- Mutter weiter zu stören. Ein sehr schönes Naturerlebnis!
Mehr hier
Das Wenigblütige Knabenkraut (Orchis pauciflora) ist ein weiterer Vertreter der von mir sehr geschätzten Gruppe der gelb blühenden Knabenkräuter. Im Bild ist ein Exemplar aus Zentralkreta zu sehen. Die kleinwüchsige Art (10-20 cm) besiedelt felsige, kalkhaltige Magerstandorte bis 1800 m Höhe. Die wenigen Blüten (bis ca. 10) sind relativ groß und hellgelb gefärbt, im zentralen Teil der Lippe dottergelb mit braunen Punkten. Das Verbreitungsgebiet dieser Art ist zentral- und ostmediterran (Korsika,
Mehr hier
Auch Fliegen können interessant und fotogen sein. Dieses Exemplar einer Raupenfliege fand ich in der Eifel. Hoffe, das es euch gefällt. Viele Grüße und ein schönes Wochenende Lothar
Mehr hier
Hier, hatte der Fischadler ganz nahe meiner Position einen klassischen Einschlag, der auch von Erfolg gekrönt war. Also hatten wir beide ein Riesenglück ! Das sind die faszinierenden Momente , die mich immer wieder die Greife (und insbesondere diese Art) ablichten lassen. Alleine, wie er sich dann mit dem durchaus grossen Fang, der sich ja auch noch wehrt, wieder aus dem Wasser kommt, Wildlife Faszination pur für mich.. Gruss Eric
Mehr hier
Nein, auf dem Bild ist kein exotischer Falter zu sehen, er ist auch noch nicht einmal selten. Auch sonst ist auf diesem Gegenlichtbild schlicht eine ordinäre Wiese zu sehen mit ein paar Halmen. Aber dennoch repräsentiert dieses Bild für mich den diesjährigen Sommer, insbesondere den vor meiner Haustüre in NRW. Leider gibt es hierzulande nicht mehr viele Wiesen, welche nicht landwirtschaftlich genutzt werden und sich als Refugien für Insekten, Spinnen und Wildpflanzen eignen. Das macht diesen Anb
Mehr hier
Einen Buntwaran (Varanus varius) in stattlicher Körperlänge von ca. 2m (ohne Schwanz) haben wir trotz perfekter Tarnung entedckt.
50 Einträge von 273. Seite 4 von 6.