Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Nestwurz - ND
© Thorsten Stegmann
Nestwurz - ND
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/10/52682/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/10/52682/image.jpg
Eingestellt:
TS ©
Die Natur hält auch in unseren Breitengraden so manches Bemerkenswerte und Erstaunliche parat.

Um es zu bemerken, muss man aber nicht nur "hinschauen", man muss auch "sehen"!

Das ist eine Orchidee, nicht mal eine seltene. Der Begriff "Orchidee" wird von uns meist mit "bunt, auffällig, schön, großblütig... usw." verbunden... (das ist in unserer heutigen Zeit vermutlich stark durch "Blume 2000" und andere Pflanzenhändler überprägt.... Bild: Lächelndes/zwinkerndes Gesicht)

Orchideen sind aber mehr, sie sind v.a. meist stark spezialisierte "Wunder", "Extreme" der Pflanzenwelt und nicht selten als Wildpflanzen sehr unscheinbar.

Die Nestwurz (Neottia nidus-avis) z.B. braucht kein Sonnenlicht, sie hat deshalb auch kein Chlorophyll (Blattgrün). Wie fast alle einheimischen Orchideen lebt sie in Symbiose mit Pilzen im Boden, auf die sie essentiell angewiesen sind. "Keine Pilze - keine Orchideen"... Bild: Lächelndes/zwinkerndes Gesicht)

Die Nestwurz ist unscheinbar, braun und wächst auch dort noch, wo durch Schattenwurf der Bäume fast alle anderen Blütenpflanzen "aufgeben" müssen. Jeder kennt den Anblick eines sommerlichen Buchenwaldes. Im Frühjahr blütenreich, wenn noch keine Blätter an den Bäumen sind (eine andere Strategie mit diesem Standort umzugehen). In der sommerlichen Krautschicht findet sich sehr wenig, Buchen beschatten "hervorragend"! Ist der Untergrund zudem kalkhaltig, kann man dort die Nestwurz finden. Sie braucht das Sonnenlicht nicht, die Pilze mit denen sie zusammen lebt, ernähren sie mit dem, was sie braucht. Sie ist mykotroph, wie man dieses nennt! Deshalb kann sie auch dort gedeihen, wo den meisten anderen Pflanzen das "lebensspendende Elexier" (Licht) fehlt. Auch bunt muss sie nicht sein. Sie lässt sich von Fliegen und Ameisen bestäuben (sie soll nach Honig riechen...), bleiben diese aus... egal, sie kann sich auch selbst bestäuben oder vegetativ (ohne Bestäubung) vermehren!

Die Nestwurz ist ein wahres "Extrem" in unserer Flora. Ich möchte sie Euch hiermit vorstellen, in einem Bild, bei dem durch eine kleine Lücke im Buchendach die Sonne schien. Konkurrenz hat sie an diesem Standort nicht! Der kleine Fleck reicht nicht, damit dort andere Pflanzen wachsen können... Die Umgebung ist Buchenlaub....

Von solchen kleinen, unscheinbaren "Kostbarkeiten" in unserer Natur bin ich persönlich immer wieder fasziniert. Es tut mir Leid, wenn ich dann nicht gleichzeitig auch noch die "Foto-Faszination" umsetzen kann... Bild: Lächelndes/zwinkerndes Gesicht)

Gruß, Thorsten

Technik:
KB-Dia, 100% Ansicht
Größe 175.6 kB 522 x 800 Pixel.
Platzierungen: 4. Platz Pflanzen/Pilzbild des Monats Dezember 2006
Ansichten: 7 durch Benutzer264 durch Gäste575 im alten Zähler
Schlagwörter:
Rubrik
Pflanzen und Pilze: