Daniel Mathias
Registriert seit 2011-01-18

ProfilAktivitätArchiv

Aktivität

Eine sehr spannende Umsetzung, wirkt auf mich sehr natürlich! Die Reflexe auf Tier und Hintergrund lassen die Bedingungen gut erahnen.
Mehr hier
Wunderbar! Ich wäre froh, überhaupt mal einen Schmetterling zu sehen - nichts los im Leipziger Raum.
Mehr hier
Männliche Magellanspechte sind allesamt Prachtexemplare und mit ihren feuerroten Köpfen schon aus größerer Entfernung im dichten Wald gut auszumachen. Die Tiere sind in den patagonischen Nationalparks teils an Menschen gewöhnt und lassen sich über längere Zeit aus wenigen Metern Nähe beobachten. Diesen hier konnte ich über ca. 30 Minuten "verfolgen", schließlich war er so mit der Suche nach fetten Käferlarven beschäftigt, dass ich mich auf Armeslänge nähern konnte. Mit dem 70-200 f/4 w
Mehr hier
Lichtstimmung und Motivanordnung finde ich ebenfalls total stark und volle Punkte wert!
Auch wenn an dem Licht scheinbar wieder viel "gefummelt" wurde, so sieht das Ergebnis letztlich sehr interessant aus und passt gut zum Motiv.
Mehr hier
Total spannend und ein Aufwand sondergleichen...!
Ist so was überhaupt legal? Es gibt wirklich keine Begründung für ein solches Vorgehen...
Unglaubliches Licht, toll!
Bei dieser Art Komposition frage ich mich immer wieder, wie sie möglich sind - das ist Fotografie in Bestform! Schade, dass es mit deiner und vielen anderen Touren dieses Jahr nicht klappt, wenn auch die Natur von unseren menschlichen Zwangspausen vielleicht etwas profitiert.
Mehr hier
Von der Wolke dieser Nacht kannst du gar nicht genug zeigen, auch dieses ist wieder phänomenal!
Die Szene an sich ist schon Klasse, aber in Verbindung mit dem farbenfrohen Hintergrundsetting herausragend gut!
Herrlich, Johanna! Das ist schon ein besonderes Fleckchen Erde und ich frage mich immer wieder, ob da nicht doch jemand heimlich Pflastersteine verlegt hat...
Mehr hier
Ich finde Farben und Kontraste genau richtig getroffen, perfekt in jeder Hinsicht (auch die Sschärfe!)!
Eine feine Aufnahme dieser hübschen Blume, Lothar! Lediglich die Schärfeebene scheint mir nicht exakt getroffen und ein wenig zu weit hinten zu liegen?
Mehr hier
Sieht fast aus wie ein Blitz, der vom Himmel zuckt - spektakulär!
Wirklich sehr natürlich, trotzdem knackig und die Bedrohlichkeit gut herausgearbeitet!
Ein sehr interessantes Bokeh, das dieses Bild außergewöhnlich macht!
Danke schön für eure Kommentare. Die Namensverwechselung nehme ich nicht krumm...
Mehr hier
Diese imposante Gewitterwolke konnte ich unweit unseres Lagerplatzes entlang der Route 66 (Arizona) beobachten. Die Wolke sieht bedrohlich aus, im Frühjahr fällt hieraus allerdings kein nennenswerter Niederschlag.
Extrem idyllisch, kann man sich nicht ausdenken!
Ich frage mich wie wohl solches Licht zustandekommt? Das ist hohe Kunst, herzlichen Glückwunsch zu diesem Foto!
Wirklich eine banale Situation, und dann so gekonnt in Szene gesetzt! Volle Punktzahl zum Bild der Woche!
Ein wirklich unglaubliches Foto, Axel! Unverständlich, dass es nicht mehr Begeisterung gibt. Eine solche Erscheinung habe ich noch nie sehen, geschweige denn fotografieren dürfen. Die schräge Perspektive gefällt mir sehr gut, dazu die helle Ausarbeitung, alles sehr passend!
So deutlich habe auch ich bislang noch keine Nebensonnen auf einem Foto gesehen, ganz beeindruckendes Naturschauspiel!
Jörg, schön, dass du wohlbehalten und an einem Stück aus Alaska zurückkehren konntest. Dieses und weitere Knaller der Serie habe ich ja schon an anderer Stelle gesehen - danke dafür, auch die Erläuterungen rund um das Gesamtprojekt.
Wirklich ein außergewöhnliches Bild, toller Bildaufbau und der regenbogenfarbene Flüchtige im Hintergrund ... Wahnsinn!
Fantastisches Gemälde eines für mich bislang unbekannten Nationalparks, danke für das Zeigen!
Für solche Geduld - und deine Ausführungen an anderer Stelle zu der technischen Herangehensweise - kann man gar nicht genug Punkte vergeben! Extrem spannend, wie du diese scheuen Tiere ablichtest, und ein unschätzbares Zeitdokument, wenn es tatsächlich bald keine Hamster mehr geben sollte/wird...
Das reingemalte Rot kaufe ich dir dieses mal nicht ab.
Mehr hier
Da sieht man mal, in welchem Smog wir leben, das finde ich sehr beeindruckend...
Ich kann mir vorstellen, wie du ausgesehen hast... Das hat sich gelohnt, traumhaft aufgelöster und warmer Hintergrund!
Mehr hier
Vielen Herzlichen Dank für eure Sternchen und Kommentare!
Ein perfektes Licht und Zusammenspiel von Blickrichtung und Bokeh, chapeau!
Ich schließe mich da Günther an: Besonders gut gefällt mir die “Wiederholung“ des Falters in der Hintergrundblume... ganz feine Farben und Schärfe!
Eklig! Dachte ich beim ersten Anblick, und auch beim zweiten... Das Foto erinnert mich an die Spinndrüsen einer Seidenspinne, dabei bildet es etwas ganz anderes ab. Eine klasse Idee!
Mehr hier
Fast zu schön um wahr zu sein, welch Farben!
In besonders dunklen Nächten lässt sich gegen Ende der astronomischen Dämmerung das sogenannte Zodiakallicht beobachten. Sonnenlicht reflektiert an interplanetarem Staub und projiziert damit ihre eigene Umlaufbahn kreisförmig am Nachthimmel. Der Staub ist dabei extrem dünn verteilt: nur etwa 10 Teilchen pro Kubikkilometer. Der schwache Lichtschein wird immer dann sichtbar, wenn die Sonne so weit hinter dem Horizont steht, dass es fast dunkel ist, ihr Gegenschein aber sichtbar reflektiert und nic
Mehr hier
Das glaube ich - außergewöhnlich warmes Licht und ansprechendes Motiv!
Mehr hier
Sie hätten auch "Lichtvögel" heißen können - tolles Wechselspiel!
Mehr hier
Krasse Szene! Welch Glück hattest du wohl (bzw. wie lange hast du warten müssen), diesen Moment fotografieren zu können? Meinen Glückwunsch zu diesem Foto!
Hallo Angela, auch mir gefällt deine Variante der Painted Hills sehr! Wie sich die Linien nach oben hin aufschwingen um schließlich fast mittig den Baum freizugeben - klasse gesehen!
Mehr hier
Ein wirklich schönes Foto mit außergewöhnlich passendem Hintergrund und einem perfekten Maß an (Un)Schärfe!
Volle Punktzahl, allein schon für deine unglaubliche Ausdauer! Ich finde es ohnehin bemerkenswert, ein solches Tier überhaupt fotografieren zu können, und dann so ein seltenes...
Bild gesehen, Motiv gesehen, Autor erraten... Wie immer erstklassige Qualität von dir! Und ich bin gespannt auf die Beute aus 2020.
Mehr hier
Auch mich wundert, dass das Bild nicht ganz oben in der Hitlist steht - sehr eindrücklich in jeder Hinsicht! Auch die Vignette finde ich total passend.
Auf mich wirkt das Bild weder unnatürlich noch zu lila oder hell - wenn der Mond voll ist, geht er meist zur Blauen Stunde auf, dann steht die Sonne in diesem Fall eben im Rücken des Betrachters und das Bild wird genauso belichtet wie oben gezeigt. Auch die Farben stimmen nach meinem Empfinden voll und ganz. Der Bildaufbau und die Idee, eine Vordergrundblüte als Unschärfeelement einzubauen, gefallen mir ebenfalls sehr. Nur die Schärfe ist tatsächlich etwas mangelhaft, das geht sicher besser.
Mehr hier
Auch ich danke dir ganz herzlich für deine Mühen! Und werde nun endlich einmal spenden, das habe ich immer versäumt (Schande über mich). Eine Abschaffung der Wettbewerbe fände ich schade, sie demonstrieren für mich noch einmal die Highlights der vergangenen Wochen und ich bin ungezwungenen, lockeren Wettbewerben ohnehin nicht abgeneigt.
Mehr hier
Unaufgeregt ruhig und herbstlich kalt - mir gefällts!
Also, ich mag dieses Foto und auch seine Ausarbeitung - auf den ersten Blick auf die Miniatur sieht es sehr vielversprechend aus, die größere Variante steht dem kaum nach. Einzig die Kontraste auf den Gräsern zu beiden Seiten des Fotos sind mir etwas zu flach.
Mehr hier
Wie gut genährt und mit glänzendem Fell die Elchkuh in den Winter geht - tolles, plastisches Foto!