Gunnar Welleen
Registriert seit 2010-03-12

Aktivität

Hallo Ferry, schön, mal wieder ein Bild von dir zu sehen! Du zeigst eine gewaltige Landschaft, düster und doch beeindruckend. Ich empfinde das Bild als sehr stimmungsvoll, wozu auch die Schwarz-Weiß-Umsetzung beiträgt. Da spürt man förmlich, wie man als Mensch den Gewalten der Natur ausgesetzt ist. Viele Grüße Gunnar
Mehr hier
Hallo Thomas, eine supertolle, helle, freundliche und erhabene Lichtstimmung. Da möchte man vor Freude und Hochgefühl doch am liebsten gleich jauchzen. Die Ausarbeitung ist klasse; rechts könnte vielleicht noch die Birke ganz mit aufs Bild (harmlos). Viele Grüße Gunnar
Mehr hier
Hallo Horst, die Landschaft ist sowieso schon beeindruckend. Ein dramatischer Wolkenhimmel und das entsprechende Licht machen daraus noch mehr. Aber erst im Zusammenspiel mit einer durchdachten Bildgestaltung entsteht ein Bild, das mich packt. Das ist dir hier gelungen. Viele Grüße Gunnar
Mehr hier
Hallo Stephan, eine wunderschön lebendige Aufnahme. Das klare, türkisfarbene Wasser, das frische Grün und die vielen sprudelnden Wasserfälle gefallen mir sehr. Die kleine Wasseramsel ist dabei das i-Tüpfelchen. Viele Grüße Gunnar
Mehr hier
Hallo Stephan, für mich eine großartige Aufnahme, die durch ihren Farben-Formen-Minimalismus besticht. Ich sehe zwei unterschiedlich, jedoch jeweils einheitlich strukturierte Flächen und an der Grenzlinie den Hauptdarsteller. Irgendwie beeindruckend und geheimnisvoll, wie er dort am Abgrund und im Nichts steht. Ich mag solche Bilder! Viele Grüße Gunnar
Mehr hier
Hallo Rolf, die Klarheit der Landschaft und die Klarheit deiner Aufnahmen faszinieren doch immer wieder. Super gemacht! Viele Grüße Gunnar
Mehr hier
Ja, nett! Gemütliche Atmosphäre. Hattet ihr auch ein Stöckchen und ein paar Bratwürste dabei? Hi Achim, danke für den Link. Die Zeitrafferversion ist echt genial. Einfach faszinierend. Ansonsten, was dein Bild angeht, schließe ich mich Ingrids Worten an: beeindruckend, spektakulär, unglaublich und einfach nur schön. Viele Grüße Gunnar
Mehr hier
Auf meinem Tablet sieht das Bild übrigens deutlich weniger flau aus. Insofern ist es natürlich immer auch eine Frage, auf welchem Gerät man das Bild betrachtet.
Hi Martin, sch... auf den Psychiater. Egal was der zu dir sagen würde, hast du klasse Aufnahmen in deinem Portfolio, die ich gerne mein Eigen nennen würde. Und die hast du vermutlich nicht zuletzt deshalb, weil du experimentierfreudig bist. Derzeit neige ich selber dazu, Landschaftsaufnahmen eher kräftiger auszuarbeiten -- ist halt eine Modeerscheinung. Da muss man nicht mitmachen. Trotzdem die Frage: Ist das eine Nachtaufnahme mit Mondschein oder ist das Foto beim Sonnenuntergang entstanden? V
Mehr hier
Hallo Martin, ein beeindruckender Ort, mystisch und geheimnisvoll, vielleicht auch ein wenig gruselig. Ein schöner Blickfang ist das, mit dem vom Restlicht beschienenen Berggipfel, der über dem Tal thront. Das war bestimmt ein spannendes Erlebnis, an das du noch lange zurückdenken wirst. Die Bilgestaltung ist gut gewählt und macht auf mich einen runden Eindruck. Die Farben hingegen wirken für mein Empfinden zu flau. Falls das eine Nachtaufnahme mit Mondlicht ist, wäre mir das Bild trotzdem noch
Mehr hier
Lieber Wilhelm, danke, dass Du die Kraft und die Worte für einen kleinen Nachruf gefunden hast. Die Nachricht von seinem viel zu frühen Tod macht mich betroffen und stimmt mich nachdenklich. Michael selber habe ich persönlich nicht gekannt, bin aber regelmäßig über seine Fotos gestolpert, mit denen er sich hier präsentierte. Dir, seinen Angehörigen und engen Freunden wünsche ich Kraft und Trost. Gunnar
Mehr hier
Hallo Tim, ein sehenswerter Beitrag, bei dem du trotz Schwierigkeiten zu einem schönen Ergebnis gekommen bist. Viele Grüße Gunnar
Mehr hier
Hi Pascale, deine Gedanken kenne ich nur zu gut; du hast sie in Worte gekleidet, als wären es meine eigenen. Mein Problem ist, dass ich so manchem oft gezeigten Motives gegenüber abgestumpft bin, auch wenn es gut und gekonnt dargestellt wird, weil ich schon zu viele ähnliche Bilder gesehen habe. Das geht mir haargenauso. Aber so ist es einfach nach x Jahren der Fotografie und Fotoforum (welches auch immer). wir sollten öfter den Mut haben, hier im Forum auch Bilder zu zeigen, von denen wir schon
Mehr hier
Ts, ts, tsss Die ausgestopfte Variante steht offen im Besucherzentrum des Nationalparks, in dem die Aufnahme entstand. Offenbar sind irgendjemandem dort die Ähnlichkeiten aufgefallen. (Zitat aus dem Stern-Artikel) Ich glaube, vor länterer Zeit sind auch schon mal jemandem die Ähnlichkeiten eines über einen Zaun springenden Wolfes mit einem gezähmten "Zoo"-Tier aufgefallen. Oder dass ein Luchs im Sommer doch eigentlich kein Winterfell haben dürfte und das Tier zudem einem anderen Tier i
Mehr hier
Hallo Ingrid, du hast diese Bach-Wald-Szene richtig fein und natürlich eingefangen, dass ich das Gefühl bekomme, selber real vor Ort zu stehen, dem Plätschern des Wassers zu lauschen und die Kühle des Schattesn zu spüren. Eine abwechslungsreiche Szene, bei der mir auch die Bildgestaltung sehr gefällt. Die helle Gischt fängt meinen Blick ein, und der Bach leitet ihn dann weiter durch das dunkle Tal hindurch hin zu den Bäumen und dem Licht im Hintergrund. Die vielen Grüntöne wirken sehr authentisc
Mehr hier
Hallo Lars, mir gefällt die Bildgestaltung mit dem Baumveteranen im Vordergrund rechts und der kleinen Baumgruppe in der linken Bildhälfte sowie mit dem "Baumtor" zwischen diesen beiden Elementen. Das lenkt meinen Blick über die Wiese im Vordergrund hinweg auf die Schattenbäume im Hintergrund. Tolle, bizarr anmutende Geschöpfe sind das, die sich aus dem Nebel herausschälen. Ein verwunschenes Plätzchen und eine sehr spannende und mystische Stimmung. Viele Grüße Gunnar
Mehr hier
Oh. Guten Morgen, Otto, ich bin durch deinen Kommentar auf das BdT aufmerksam geworden. Eine kleine, freudige Überraschung am Morgen. Vielen Dank, Gunnar
Mehr hier
Hi Steffi, Vielen Dank auch an dich. Ja, Waldgeheimnis kling gut. Und viele Grüße, Gunnar
Hallo Manfred, ich finde dieses Wellenberge und -täler faszinierend, vor allem mit dem Spiel aus Licht und Schatten. Macht einen bei längerem Hinsehen ja fast schon richtig rammdösig. Könnte eventuell oben noch ein Stück mehr Himmel sein, damit die Hügelspitze nicht so dicht am Rand ist? Viele Grüße Gunnar
Mehr hier
Hallo Vladimir, ein schöner, abwechslungsreicher Uferstreifen, den du da in einer sehr ansprechenden Weise zeigst. Das satte Grün, das sanfte Licht und der nahe Vordergrund geben dem Bild richtig Leben. Viele Grüße Gunnar
Mehr hier
Hallo Petr, eine interessante Landschaft! Die mächtigen, rund geschliffenen Felsblöcke sehen spannend aus und auch der farbliche Warm-Kalt-Kontrast gibt dem Bild Spannung. Viele Grüße Gunnar
Mehr hier
Hallo Walter, auch wenn die Ausarbeitung nicht so ganz meins ist (den von Jörn aufgezählten Punkten schließe ich mich an), so empfinde ich das Bild dennoch als stimmig. Vor allem aber gefällt mir das Motiv mit der schönen, alten Eiche samt Umfeld; und auch der Bildaufbau wirkt durchdacht. Ich sehe eine harmonisierende Diagonale zwischen Baum und Waldrand, und auch der helle, rötliche Himmelsstreifen zwischen dem dunkelgrauen Wolkenhimmel und dem dunkleren Grün der Wiese passt sehr gut und gibt d
Mehr hier
Hallo Christian, die Natürlichkeit der dargestellten Situation, die schöne geschlängnelte (wo das Wort wohl herkommt? ) Pose und der Schärfeverlauf gefallen mir sehr. Glückwunsch zu dieser lebendigen Aufnahme. Viele Grüße Gunnar
Mehr hier
Hallo Friedrich-Carl, ich schaue mir immer wieder gerne solche Habitataufnahmen an, einfach weil ich es pannend und interessant finde, wenn ich Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum erleben kann. Hier vor allem hattest du ein sehr schönes und dekoratives Umfeld. Die Schildkröte halte ich allerdings für eine Gelbwangenschildkröte. Viele Grüße Gunnar
Mehr hier
Hallo David, die Leichtigkeit der Aufnahme gefällt mir sehr! Die helle Ausarbeitung mit den leicht zurückgenommenen Farben passt zu der Zartheit der Blüten und den feinen Strukturen -- und der zwitschernde Hauptdarsteller selber ist natürlich ein schönes Motiv. Viele Grüße Gunnar
Mehr hier
Hallo David, das Bild zielt genau auf meinen Geschmack! Ein spannender Lebensraum, eine nicht minder mystisch kühle Stimmung und ein Ausschnitt, der den Hauptdarsteller klein und versteckt wirken lässt. Starke Aufnahme! Viele Grüße Gunnar
Mehr hier
Hallo Kai, mir fehlt so ein bisschen der Glanz auf dem Libellenkörper. Davon abgesehen eine starke Arbeit, die mir ausgesprochen gut gefällt. Der rote Farbtupfer in all dem weichen Weiß macht einiges her. Viele Grüße Gunnar
Mehr hier
Hallo Juliane, den winzigkleinen Wollschweber am Ende des "ellenlangen" Zweigleins finde ich witzig in Szene gesetzt. Dazu passt, dass der Hauptdarsteller als einziges Element in der Schärfeebene sitzt. Mir gefällt das Bild. Viele Grüße Gunnar
Mehr hier
Hallo Günter, mir gefällt die einfache, plakative Darstellung mit einer Diagonalen und den beiden großen Blickfängen. Der Anflug ist schön erwischt; es wirkt auf mich ein wenig kurios, wie dieser dicke, fette Brummer so plump in der Luft hängt bzw. entgegen aller Erwartungen an seine Flugtauglichkeit hängen kann; und der verwischte Flügelschlag ist ein zusätzlicher, netter Bonus. Viele Grüße Gunnar
Mehr hier
Hallo Wolfgang, ein passender Titel zu dem Bild. Genau das drückt es nämlich für mich aus: Stille. Motiv und Bildausschnitt sind gut gewählt. Auch wenn das Bild eher etwas trist und unspektakulär erscheint, so gefällt mir doch die Stimmung -- und die Landschaft selber hat durchaus ihren Reiz! Abwechslung und interessante Details sind nämich vorhanden: die Halbinsel mit dem Fels und den paar Bäumen, darunter die verkrüppelte kleine Eiche als Blickfang, Spiegelung und Himmelsstreifen am am unteren
Mehr hier
Hallo Wolfgang, ein martialischer Hauptdarsteller, den du uns hier vorstellst. Die kleine Welt der Insekten bringt mich doch immer wieder zum Staunen. Freut mich, dass dir dieser seltene Fund gelungen ist. Viele Grüße Gunnar
Mehr hier
Hallo Brigitt, da ist ja richtig Leben in der Bude, pardon, im Tümpel -- das gefällt mir an dem Bild. Farblich empfinde ich es mit den sanften Grau-Braun-Tönen als harmonisch und das Motiv macht mit den vielen kleinen Individuen einen witzigen Eindruck auf mich; ganz besonders wie die Konkurrenz neidische auf den männlichen Hauptdarsteller blickt. Viele Grüße Gunnar
Mehr hier
Hallo Erwin, schön erwischt, wobei mir das Bild farblich und strukturell sehr gefällt. Die sich farblich zwischen grün und braun abwechselnden Bereiche machen das Bild interessant. Das wirkt auf mich zudem harmonisch und natürlich hat es einen schmucken Hauptdarsteller. Viele Grüße Gunnar
Mehr hier
@Angelika: Freut mich, dass dich mein Bild anspricht. @Stephan: Freut mich, dass du dich mit meinem Bild beschäftigt und deinen Eindruck in Worte gefasst hast . -- Egal, wie das Ergebnis ausfällt! Dass man auch mal schreibt, warum einem ein Bild nicht so anspricht, halte ich für genauso wichtig, wie uneingeschränkten Zuspruch! Auf diese Weise habe ich hier schon unheimlich viel für mich mitnehmen können -- nicht immer, aber es gibt immer mal wieder wichtige Einsichten. :) Im Übrigen habe ich wi
Mehr hier
Hallo Ruth, die Aufnahme finde ich gelungen und harmonisch. Gestaltung und Bildausschnitt -- auch wenn er eng ist (dafür ist er aber plakativ) -- gefallen mir; der Anschnitt der zweiten Blüte passt gut; die Schärfe ist ordentlich, der Fokus sitzt und die Schärfe erstreckt sich auf alle bildwichtigen Bereiche: Die Fliege und einige Blütenblätter befinden sich in der Schärfeebene, alles andere verschwimmt in der Unschärfe. Der dunklere Bereich könnte noch aufgehellt werden, das drängt sich mir abe
Mehr hier
Hallo Ruth, eine interessante Pflanze, die du dir da vorgeknöpft hast. Mir gefällt die Perspektive, mit der du die Symmetrie und diese kuriosen kleinen "Rubine" (s. Walter) herausstellst. Das schaut richtig spannend aus, wie sie aus einem geheimnisvoll leuchtenden Inneren auftauchen. Eim Betrachten kommen mir ein paar Gedanken, was ich ggf. mal ausprobieren würde -- wobei es dann durchaus sein kann, dass ich wieder bei der allerersten Version lande: - etwas mehr Platz drumherum - die g
Mehr hier
Hallo Peter, mir scheint, es regnet dort häufiger mal Eine urige Landschaft, die du spannend inszeniert hast. Das weiche Wasser passt gut zum lebendigen Umfeld; und der Bildausschnitt ist gut gewählt. Der ausgefressene weiße Himmel fällt mir ins Auge -- so ist es nun mal bei einer einheitsgrauen Wolkenschicht -- passt aber zumindest in gewisser Weise als Gegenpol zum helleren Vordergrund. Wolltest du daran etwas ändern, könntest du es nachträglich mit einem schmalen digitalen Grauverlaufsfilter
Mehr hier
Hi zusammen, ein Dankeschön an euch alle, die ihr euch mit meinem Bild befasst und euren Eindruck in Worte gefasst habt. Viele Grüße Gunnar @Ruth: Ichgrübele die ganze Zeit darüber nach, was wohl die schwarz dunkelgraue "Schlange" mit gelbem Ende sein könnte Dein Grübeln hat ein Ende. Das sind zwei kleine Ästchen und der helle Fleck ist die "Abbruchkante".
Mehr hier
Blattdetail
Hallo Achim, die Schwarz-Weiß-Umsetzung passt bei diesem Motiv ausgesprochen gut, weil es die Linien und Flächen hervortreten lässt. Mit dem von dir gewählten Bildausschnitt betonst du den abstrakten Charakter noch einmal zusätzlich, wobei die Ausarbeitung noch sehr natürlich wirkt. Den Schnitt finde ich durchdacht; auf diese Weise erhältst du zu dem spitzen Blatttrieb einen Gegenpol in Form des helleren Blattes unten links; zugleich entsteht eine Diagonale und auch ein definierter Abschluss mit
Mehr hier
Hallo Heinz, mir gefallen die warmen, weichen Terrakottatöne und als Gegensatz dazu die zarten, verwaschenen Grüntöne unheimlich gut; die Oberfläche wirkt wegen des Lichteinfalls sogar ein wenig wie Seide. Die parallel verlaufenden und sich teilweise überlappenden Stoffbahnen bilden ein faszinierendes Muster, wobei sie ein schwarzes Dreieck aussparen. Dieses gibt dem Bild nicht nur einen Blickfang und dem Auge einen Ruhepol, sondern es ist zugleich ein pfiffiges Detail. Das trifft auch auf den R
Mehr hier
Hallo Wolfgang, eine kreative Idee, die mir auch von der Umsetzung her absolut gefällt. Spannend! Viele Grüße Gunnar
Mehr hier
Hallo Barbara, ich finde das Bild einfach genial, so wie es aus klaren geometrischen Formen zusammengesetzt ist. Das erinnert mich stark an ein Kaleidoskop. Richtig gut gefallen mir dabei die sanften, verwaschenen Farben mit dem zarten Frühlingsgrün auf dem schieferfarbenen Untergrund. Das alles wirkt auf mich hoch abstrakt, ausgesprochen haromonisch und faszinierend. Top! Viele Grüße Gunnar
Mehr hier
Hallo Martin, sehr minimalistisch, aber deshalb auch sehr überzeugend -- zumindest für meinen Geschmack. Es ist einfach eine spannende Form, vor allem mit dem Loch im Zentrum, von dem aus sich die Fangarme ausbreiten. Evtl. könnte ich mir noch ein paar Pixel mehr unten vorstellen (braucht das Bild aber nicht). In jedem Fall eine starke Aufnahme. Viele Grüße Gunnar
Mehr hier
Hallo Jan, ein kurioser Fund mit einer tollen graphischen Wirkung! Die "Doppelwelle" ist genau richtig. Sie sorgt mir ihrer andersartigen Struktur für einen interessanten Kontrast zu den "Vogelspuren"; vor allem aber schlängelt sich der weiße Saum nicht nur spannend durchs Bild, sondern er teilt das Bild (sehr ausbalanciert) in Flächen und Linien auf. Stark! Viele Grüße Gunnar
Mehr hier
Hallo Michael, die einheitlichen Strukturen mit den vielen parallelen, wellenförmigen Linien finde ich verblüffend abstrakt und richtig stark, vor allem, weil auch die Farben so gut passen. Die rötlichen Töne im Bild wirken auf mich freundlich, während der dunkle Hintergrund und das Grün das Bild spannend und auch ein wenig mystisch machen. Dabei gefällt mir die klare Trennung der Farbbereiche in einen oberen und einen unteren Bereich ebenso, wie die horizontalen Schlieren im Bild. Persönlich wü
Mehr hier
Hi Simone, ich hab vier oder fünf Mal auf das Bild gucken müssen, bevor ich die Meise entdeckt habe. Die hat sich da bestimmt ein nettes, trockenes Plätzchen eingerichtet. Wenn's keine Bäume mit Nistlöchern gibt, muss eben ein Ersetz herhalten. Ich denke, Schwarz-Weiß fördert hier das Suchspiel, das (bei Erfolg) mit einer kleinen Verlüffung endet. Ich hatte den Hauptdarsteller zunächst für eine Schraube oder dergleichen gehalten. Klasse! Viele Grüße Gunnar
Mehr hier
Hallo Thomas, (1) alle Fotos in der Rubrik Naturdetails nehmen an der Auswahl zum Wettbewerb teil. (2) Wir verschieben einige Fotos zwischen Naturdetails und Farben & Formen, je nachdem ob sie (unserer Ansicht nach) eher die Sturkturen zum Motiv haben bzw. abstrakt wirken, oder ob sie ein reales Detail abbilden. Wir verschieben sehr wenige Fotos aus diesen beiden Rubriken in eine andere Rubrik, etwa zu den Landschaften oder zu den Pflanzen. Alle diese Bilder nehmen an der Auswahl zum Wettbew
Mehr hier
Hallo Thomas, ich sehe hier eine großartige Aufahme, die mich mit einer gewaltigen Landschaftkulisse und einem nicht minder mächtigen Hauptdarsteller begeistert. Das Panorama passt hier richtig gut, die Schwarz-Weiß-Umsetzung unterstreicht das Zeitlose und lässt das Bild sehr elegant wirken; Bildausschnitt und Kontraste empfinde ich als spannend. Die (minimal) helleren Bereiche um den Elefanten herum könntest du noch abdunkeln; insbesondere der helle Saum um die Stirnpartie und am Hinterteil fal
Mehr hier
Ach i-wo, das sind keine Ringe, sondern schicke Gummistiefel. Die Schnepfe will sich wohl schlicht und einfach keine nassen Füße holen, was nach Schnupfen und Erkälung schreit. Hallo Simone, mir gefallen die hellen, freundlichen Farben, die angedeutete Spiegelung und oben der Abschluss mit dem unscharfen Uferbereich. Farblich und auch in der Gesamtwirkung empfinde ich das Bild als harmonisch. Ich habe ja viel Verständnis für die Forschung, aber hier scheint es mir, dass es die Leute dann doch ei
Mehr hier