Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen

Jochen Wüst
Beigetreten 2018-09-03

Aktivität

Mauersegler - Trinkphase I
Hallo Ingo und Glückwunsch zu dem gelungenen Foto! Dieses Verhalten habe ich vorletztes Jahr auch mal beobachtet. Die Situation war perfekt. Stuttgart-Mitte, Eckensee. Ufer mit sauberen Waschbetonplatten eingefasst. Darauf liegend wäre ich genau auf Augenhöhe gewesen mit den Mauerseglern. Sie sind im recht starken Gegenwind zum Trinken angeflogen und ihre relative Geschwindigkeit zum Boden war dadurch super langsam, für kurze Momente konnten sie im Wind stehend sogar beinahe auf der Stelle verha
Mehr hier
Familie Flussregenpfeifer gefällt das
Hallo Annette, einige Punkte hat Martin ja bereits angesprochen. Wobei ich ihn aber in einem Detail korrigieren muss. Der entscheidende Faktor für das Flimmern der Luft ist nicht die Temperatur. Es ist das Vorhandensein von Unterschieden in der Temperatur der Luftmassen durch welche man blickt / fotografiert. Denn dadurch bedingt ist ja auch der unterschiedliche Brechungsindex der Luft was letztlich das hier zu sehende Phänomen bewirkt. Nehmen wir mal theoretisch an man würde nur durch eine idea
Mehr hier
Gartenrotschwanz Weibchen bei schwierigem Licht
Naja Erwin, darüber wie scharf ein bestimmtes Objektiv abzubilden vermag kann man eigentlich erst dann richtig urteilen, wenn man viele andere Faktoren die mit der Abbildungsleistung der Linse selbst nichts zu tun haben systematisch ausschließt: - Bewegung (sowohl von Motiv als auch Fotograf/in) - Rauschen und dadurch erzeugter Detailverlust - Nachschärfung im RAW-Konverter - Rauschunterdrückung im RAW-Konverter - "atmosphärische Einflüsse" (also Staub, Wasserdampf, flimmernde Luft) Au
Mehr hier
Kibitzporträt
Hallo Jürgen, was für eine beachtliche Nähe! Glückwunsch zu dem außergewöhnlichen Portrait. Ich hätte wohl f/8 oder so gewählt um ein wenig mehr in der Schärfentiefe zu haben bei der seitlichen Ausrichtung hier, bei der Verschlusszeit wäre ja noch etwas Spielraum gewesen ohne deshalb gleich Bewegungsunschärfe zu riskieren. Was deine Beschreibung des Verhaltens angeht kann ich aus meiner Region nur das krasse Gegenteil berichten - hier sind sie i.d.R. sehr scheu. Warst du im Zelt oder auf einer I
Mehr hier
Tiefflieger
Klasse Bild Markus, Glückwunsch zu dem tollen Treffer! Die kleine Blüte ganz unten rechts in der Ecke hätte man evtl. wegschneiden oder stempeln können (weil es ja ohnehin schon vom restlichen Bildinhalt sehr reduziert ist - nichts außer Hauptmotiv und Wiese), aber sonst wirklich super schön getroffen! Mir gefällt besonders die Flughaltung in dem Augenblick mit den gestreckten und leicht angehobenen Flügeln und die flache Perspektive. Außerdem fällt das Licht auch auf die dir zugeneigte Seite vo
Mehr hier
Eigentlich schade....
Hallo Thomas, schon im gerade importierten NEF sichtbare TWA hatte ich noch nie, ich glaube aber bei dir wird das Bild beim Import auch anders interpretiert weil du einen anderen Konverter nutzt. Ich nutze Capture One und importiere immer komplett "flach" (oder linear wie es da heißt). Die gesamte Szene, der Ansitz und der Abbildungsmaßstab gefällt mir alles bestens. Ich finde die angesprochenen TWA jetzt hier in Forumsgröße auch noch nicht so drastisch. Kann aber auch nachvollziehen,
Mehr hier
Rotflügelbrachschwalbe
Wow, das gefällt mir richtig gut! Glückwunsch zu dem toll gelungenen Bild dieser nicht gerade oft gezeigten Art! Ich finde auch die Farben der Umgebung machen das Bild stark aus. beste Grüße Jochen
Mehr hier
Hallo Klaus, für meinen Geschmack können solche kontrastreichen Szenen in schwarz weiß mit dem Vogel als Silhouette oft sehr gut funktionieren. Ich denke auch diese Szene hier hätte dieses Potenzial gehabt. Dazu hätte ich aber irgendwie gerne rechts noch mehr Wasser mit drin und den Fokus auf der Wasseramsel (letzteres sozusagen KO-Kriterium außer man fokussiert absichtlich um eine bestimmte Bildaussage oder Spannung zu vermitteln auf etwas anderes). LG Jochen
Mehr hier
Heimlich
Hallo Markus, wieder mal ein sehr schönes Bild vom Spauz. Weniger schön wäre es, wenn dann mögliche Brutbäume gefällt werden. Hier sollte man als Naturfotograf m.M.n. nicht nur dem Geschehen ringsum zusehen und nebenher seine Bilder machen sondern so gut wie möglich die Höhlenbäume kartieren, den für die Brut bevorzugten herausfinden und den vernünftigen Dialog zu den Forstarbeitern bzw. dem Förster suchen. Mit etwas Glück kann der Baum mit der vorgesehenen Bruthöhle ja noch vor der Motorsäge ge
Mehr hier
Flugunterricht
Hallo Erich, guter Einwand mit dem Datum! Da bin ich grundsätzlich bei dir, das gehört dann auch dazu. Dem Rest kann ich aber absolut gar nicht mehr zustimmen und mich wundert es auch wieso Matthias hier einfach so eine schnelle Schlussfolgerung zieht. Der Familienverband löst sich nach der Aufzucht der Jungen auf schon bevor die Kornweihen in ihr Überwinterungsgebiet fliegen. Hier ist also mit Sicherheit kein "Flugunterricht" von Mutter und Tochter zu sehen. Die hier gezeigte Flugszen
Mehr hier
Jetzt dreht sich der Spieß!
Hallo Rainer und vielen Dank dir auch! Gestern habe ich es auch gesehen, dass bei dir sogar ein Weibchen dabei war. An diesem Spot hier kannst du noch tiefer und dieses Individuum ist ziemlich zutraulich, es geht aber nicht ohne ungemütliche Verrenkungen. Da ich selbst noch nie eine Spießente vor der Linse hatte, aber gerade der Erpel in meinen Augen auch zu den schönsten Enten bei uns zählt, habe ich mich über die Gelegenheit besonders gefreut. viele Grüße! PS: Schau doch mal bei dir oben in de
Mehr hier
Jetzt dreht sich der Spieß!
Guten Abend Albert, du hast die Problematik genau beschrieben. Der ach so tolle Dynamikumfang der modernen Kameras wird in der Realität halt doch auch noch immer oft überschritten, zumal er bei ISO 1000 halt auch nicht mehr viel zu tun hat mit dem was bei basis-ISO möglich wäre. Und gemütlich niedrige dreistellige ISO kann man eben nicht mehr nutzen, wenn die Sonne schon so tief steht. Nur dann bekommt man allerdings diese Stimmung so ins Bild. Man hat es also mit gewissen Sachzwängen zu tun die
Mehr hier
Jetzt dreht sich der Spieß!
Guten Abend Wolfgang und vielen Dank für dein Lob! Freut mich, dass es dir gefällt. LG Jochen
Mehr hier
Jetzt dreht sich der Spieß!
Hallo Lars, freut mich, dass es auch dir gefällt! Auf tiefe Perspektive kommt man mit mehr oder weniger Körpereinsatz an guten Stellen ja schon relativ leicht. Ohne das richtige Licht dazu ist das aber dann auch gar nicht mal so toll. Deswegen bin ich extra am Abend noch mal hin. Das Mini-Berlebach stand fast komplett unter Wasser und ich selbst lag quasi mit Hohlkreuz und leicht seitlich ziemlich ungemütlich auf der Isomatte, vorne unter der Brust schon Steinbrocken im Wasser und ab dem Bauch b
Mehr hier
Jetzt dreht sich der Spieß!
Servus Michael und vielen Dank für dein Lob! Letztendlich wäre es auch irgendwie beunruhigend, wenn bei der Technik keine sehr gute Bildqualität rauskommen würde. Die technische Qualität ist aber nur die eine Seite die m.M.n. bei einem top Bild erfüllt sein sollte. Die andere Seite umfasst eben auch (neben einigen anderen Faktoren) die Lichtstimmung. Deswegen bin ich extra auf den Abend noch mal hin obwohl ich schon vom Morgen bis zur Mittagszeit anwesend war. Zum Glück hat das Wetter auch mitge
Mehr hier
Jetzt dreht sich der Spieß!
Grüß dich Heike! Den "Spießer" vor der Linse zu haben macht echt sehr viel Spaß und so einen kooperativen wird es bestimmt so schnell nicht mehr hier geben. Es ist eine Stelle an der jeden Tag Leute sind, Familien, eine Gruppe Angler, die Anwohner zum Gassi, abends trifft man sich dort anscheinend jetzt auch zur Wasserpfeife im Freundeskreis. Dementsprechend "abgehärtet" sind alle Wasservögel die dort direkt davor schwimmen. Dieser Spießerpel verhält sich den Menschen gegenüb
Mehr hier
Jetzt dreht sich der Spieß!
Hallo Wilhelm und vielen Dank für deine Worte! Freut mich, dass es dir gefällt. Bereits von etwa 9 Uhr bis zur Mittagszeit war ich dort und konnte viele Bilder machen. Aber ich wusste genau, am Abend muss ich wieder hin. Auch wenn die Richtung des direkten Abendlichts hier mit den stark reflektierenden Gefiederpartien einerseits und den abgeschatteten Teilen andererseits eine gewisse Herausforderung darstellt, die Stimmung kriegt man so eben nicht zu einer anderen Tageszeit. LG Jochen
Mehr hier
Jetzt dreht sich der Spieß!
Guten Abend Wolfram und vielen Dank für deine Worte und auch konstruktiven Gedanken zum Bild! Bezüglich deiner Idee, das habe ich natürlich schon getan. Hierbei ist der Spielraum nur leider ausgereizt, denn noch mehr abdunkeln lässt bereits kleinere Flächenanteile grau erscheinen. Die Belichtung von schillerndem Entengefieder in direktem Licht ist ein schwieriger Balanceakt, gerade wenn wie hier auch noch eine abgeschattete Seite mit im Spiel ist die ja aber auch nicht unverhältnismäßig dunkel s
Mehr hier
Jetzt dreht sich der Spieß!
Hallo Kai, als bekennender Fan deiner Wasservogelbilder bedeutet mir dein Kommentar viel und es freut mich, dass du auch daran Gefallen findest! Vielen Dank und schönen Abend dir! LG Jochen
Mehr hier
Jetzt dreht sich der Spieß!
Hallo Kees und vielen Dank! Schön, dass es auch dir gefällt. Schönen Abend dir! LG Jochen
Mehr hier
Jetzt dreht sich der Spieß!
Danke für deine Anmerkungen, Markus. Nach meinem kleinen Eingriff ist es ja auch im Endzustand nun nicht mehr so viel ausgebrannte Fläche die man da anteilig sieht am Hals - siehe Vergleich vorher / nachher. Ein klein wenig habe ich bewusst belassen weil es den natürlichen Lichtverhältnissen entsprechend einfach seitlich wo das Licht unter einem bestimmten Winkel einfällt sehr weiß sein muss. Den örtlich ansässigen Anglern nach muss sich diese Spießente angeblich schon seit 4 oder 5 Wochen dort
Mehr hier
Jetzt dreht sich der Spieß!
Dachte sich wohl der Spießentenerpel und leitete die Kurve ins Abendlicht ein. ;) FX an 600mm ohne Beschnitt, dieses Individuum hat sich den lokalen Stockenten am Neckar angeschlossen und verhält sich außergewöhnlich zutraulich. Die hellste Stelle im weißen Gefieder habe ich mit dem Klonpinsel vorsichtig übermalt weil dort Bereiche ausgebrannt waren. Es ist also genau genommen nach Forumsdefinition kein ND mehr, obwohl der Erpel ja genau wie hier abgelichtet dort geschwommen ist und alles so aus
Mehr hier
Goldener Abend
Wunderbar gemacht Kai! Hier stimmt in meinen Augen echt alles. M.E. das als Gesamtpaket unter allen Kriterien betrachtet beste Vogelbild das in den letzten Tagen hier hochgeladen wurde. LG Jochen
Mehr hier
Sonnenaufgang bei den Rebhühnern
Was für ein Bild, einfach herrlich Holger! Gestalterisch, vom Licht und von der Perspektive her bestens gemacht, technisch ebenfalls tadellos. Bei mir in der Stuttgarter Umgebung und am Stadtrand hört man die Hähne jetzt auch wieder stärker, gestern war ich mal wieder ein Gebiet abhören. Was sehr ärgerlich ist, alle paar Minuten kommen Leute vorbei die quer über die Felder schreien und oft unangeleinte Hunde dabei haben. LG Jochen
Mehr hier
Hahn im Korb
Hallo Martin und Glückwunsch zu der tollen Aufnahme! Mir persönlich gefällt der Abbildungsmaßstab und die Art und Weise auf die hier die arttypische Szenerie mit eingebunden ist sehr gut. Technisch ist es auch top sofern es die Betrachtungsgröße hier zu beurteilen zulässt und die Bearbeitung wirkt sehr natürlich. Bezüglich Komposition hätte ich mir einen kleinen Schwenk nach rechts gewünscht. LG Jochen
Mehr hier
Seine Winzigkeit
Hallo Markus, ich weiß zwar nicht was "bei uns" in dem Fall heißen soll da auf deinem Profil auch nichts zu deiner Region steht, kann dir aber nur sagen allgemein ist der Sperlingskauz bei uns in Deutschland allgemein ja seit etwa 20 Jahren im Aufwind. Sowohl was den Bestand angeht als auch was die Areale angeht. Beim Raufußkauz ist es ja ähnlich, wobei der durch seine andere Populationsdynamik viel schwieriger ist, mal brütet er gar nicht, in guten Jahren gibt es gleich mehrere Bruten
Mehr hier
Mein erster Steinkauz
Hallo Reinhold, für ISO 6400 bei MFT finde ich das ein ziemlich gutes Ergebnis. Klar, die Betrachtungsgröße hier verzeiht auch einiges. Hast du mit der Hand an der Kamera ausgelöst mit Bildstabilisator aktiv? Oder mittels Kabel- bzw. Funkfernauslöser? Seit ich ohne Spiegel fotografiere bin ich bei Eulen zu der Strategie übergegangen: Stabilisator komplett aus, Kabelauslöser damit ich die Kamera nicht berühren muss beim Auslösen, elektronischer statt mechanischer Verschluss. Damit ist es möglich
Mehr hier
"Bitte sitzen bleiben und 6 Sekunden stillhalten!" - eine kleine Machbarkeitsstudie
Hallo Robert! Das freut mich, wenn es dich auch zu Experimenten anregt. Gerade mit den spiegellosen Kameras kann man sowas recht gut machen. Inzwischen schalte ich den Stabilisator bei Eulen oft ab und belichte länger wobei ich den elektronischen Verschluss nutze und per Kabelauslöser auslöse. Somit gibt es keinerlei Vibration. Bei einer DSLR hätte man immer noch die Verzögerung durch die Spiegelvorauslösung und die Zeit die dabei verstreicht bis zum eigentlichen Beginn der Aufnahme. Wie gesagt
Mehr hier
"Bitte sitzen bleiben und 6 Sekunden stillhalten!" - eine kleine Machbarkeitsstudie
Hallo Markus, genau die arttypische Situation und nächtliche Stimmung im Bild waren für mich auch mit ausschlaggebend, es doch zu zeigen. Klar kann man um fast 23 Uhr bei der hohen ISO keine feine Gefiederzeichnung mehr im Gesicht erwarten, aber ich finde es trotzdem einfach erstaunlich wie still die Eule sitzen kann. An den Flügeln und der den Gesichtsschleier nach unten hin begrenzenden Kante kann man das noch erahnen. Trotzdem beneide ich immer wieder die Engländer für ihre bei noch ausreiche
Mehr hier
"Bitte sitzen bleiben und 6 Sekunden stillhalten!" - eine kleine Machbarkeitsstudie
Grüß dich Heike! Vielleicht klappt es diese Saison ja auch mal mit Schleiereulen für dich. Ich bin gerade an einer anderen Stelle intensiver am Abhören und Beobachten. Ich hatte dir ja neulich geschrieben wegen den Kornweihen, da habe ich aber bei meinen letzten zwei Besuchen leider keine mehr gesehen. Vermutlich gab es einen Fuchsangriff - ein adultes Männchen liegt angefressen am Feldwegrand. :/ Deine Haubenmeisenbilder sind ja super geworden! Habe sie eben erstmals in groß sehen können. LG Jo
Mehr hier
"Bitte sitzen bleiben und 6 Sekunden stillhalten!" - eine kleine Machbarkeitsstudie
Hallo Wolfram und auch dir danke für deine Einschätzung! Du ordnest das Bild genau richtig ein. Selbst hatte ich in dem Augenblick eigentlich nur noch ein Beweisbild für Ornitho im Kopf und mehr nicht. Ich bin ja mangels Auto nur mit dem ÖPNV in und um Stuttgart unterwegs und verbringe somit viel Zeit an den spots die meine Umgebung so hergibt. Dabei schaue ich halt immer auch was saisonal gerade geht (zuletzt war ich z.B. fast nur in der Feldflur wegen Kornweihen) und ziehe das dann für den geg
Mehr hier
"Bitte sitzen bleiben und 6 Sekunden stillhalten!" - eine kleine Machbarkeitsstudie
Servus Erich! Tatsache, das hatte ich inzwischen schon vergessen mit der Sommersonnenwende. Es macht wirklich Spaß in den lauen kurzen Sommernächten noch möglichst lange die Eulen zu beobachten. Was ich auch bemerkt habe ist hierbei, dass sich ganz neue Fragen auftun beim Bearbeiten der Bilder. Denn so wie ich es mit dem Auge noch wahrgenommen habe würde es sicherlich nicht gut aussehen. Einfach schwarz und auch die Schleiereule nur minimal heller, kaum Strukturen der Äste, gar keine Strukturen
Mehr hier
"Bitte sitzen bleiben und 6 Sekunden stillhalten!" - eine kleine Machbarkeitsstudie
Servus Hans und danke für deine Meinung! Da ich am Rand des Elektrozauns stand konnte ich die Aufnahmedistanz nicht mehr variieren - und somit auch die Hintergrundunschärfe nicht. Hier hatte ich also einfach Glück, ich hatte mir eigentlich gar nicht mehr als ein Beweisbild für Ornitho erhofft. LG Jochen
Mehr hier
Danke für den Hinweis Folkert! Ich werde den Account mal im Auge behalten auch obwohl er von mir noch nichts geklaut hat. Scheinbar verfolgt er beim Löschen auch eine Salamischeibentaktik: Nur das worüber sich direkt jemand beschwert hat kommt runter von seinem Profil. Der Steinkauz von Andreas Schüring ist zumindest noch online. Ich bin mal gespannt ob er es in Zukunft noch mal versucht oder ob ihm der Bilderklau aus dem Forum jetzt "zu heiß" wird. LG Jochen
Mehr hier
Wasseramsel.....
Super festgehalten gerade im richtigen Moment kurz vor dem Wasserfall, Erich! Mit nur dem spritzenden Wasser als Umgebung im Bild ist das mal etwas anderes als man es von vielen Wasseramselbildern kennt. LG Jochen
Mehr hier
"Bitte sitzen bleiben und 6 Sekunden stillhalten!" - eine kleine Machbarkeitsstudie
Nach längerer Zeit hier mal wieder ein Beitrag von mir. Seit ich das Bild aufgenommen habe war ich am Zweifeln ob ich es überhaupt zeigen soll, denn es entspricht doch eigentlich nicht wirklich meinem Qualitätsanspruch. Andererseits muss man es auch vor dem Hintergrund der Rahmenbedingungen sehen unter denen es entstanden ist. Und mir gefällt die Staffelung der noch nicht gänzlich in Unschärfe aufgelösten Obstbäume irgendwie. Somit zeige ich es nun doch mal, wobei ich es bewusst nur mit dokument
Mehr hier
Bayerischer Kolibri
Servus Lars, ich sehe es jetzt erst zufällig und muss an der Stelle korrigieren: Beschnitt hat sehr wohl zur Folge, dass bei fix gegebener Betrachtungsgröße Rauschen stärker hervortritt und sichtbar wird. Eine D850 kann man - sofern man nicht oder fast gar nicht beschneidet - eigentlich locker bei 6400 ISO nutzen und wenn es unbedingt sein muss auch mal bei 12800. Voraussetzung um dabei dann noch die beste Bildqualität aus den Files zu holen ist aber auch eine entsprechende selektive Bearbeitung
Mehr hier
Futtersuche auf überschwemmter Wiese
Hallo Sandra, mit der Spiegelung und Bildkomposition hast du hier sehr schön gesehen wie du den Weißstorch gut in Szene setzen kannst, die Perspektive ist auch schon relativ flach was auch immer hilft. bezüglich der Schärfe: Hast du das Bild noch zugeschnitten oder ist dies was man hier so sieht wie es mit 300mm aussah ohne weiteren Beschnitt? Wolfram hat natürlich auch Recht, dass die 1/250s bei einem (wenn auch nur langsam) schreitenden Storch schon zu lang sein kann. Es wird deshalb sicherlic
Mehr hier
Der Schnee machts möglich
Hallo Heinz und herzlichen Glückwunsch zu dem Volltreffer! Das Bild überzeugt mich sowohl in gestalterischem als auch technischem Sinne. Dass im Hintergrund noch die leicht dunkleren Strukturen der Bäume (oder sind es Sträucher?) erkennbar sind finde ich auch gut, vermutlich besser als wäre der HG ganz weiß. Im Gesamteindruck wirkt das Bild sehr natürlich. Ja, der Schnee macht tatsächlich so manche fotografisch gut nutzbare Situation bei Kornweihen erst möglich. Auch hilft ein fester Ansitz mit
Mehr hier
Bubo Bubo im Kiefern Wald
Hi Sandro, sehr schöner Ansitzast den sich dein Uhu da perfekt ausgesucht hat, der Kiefernwald bietet sicher einige interessante Perspektiven und Hintergründe die man sonst so von vielen Uhubildern nicht so oft sieht. Insofern auch ein super Fund. Aktuell balzen unsere Uhus hier schon intensiv, ich hatte neulich einen 20min. lang ununterbrochen rufend. Also auch eine gute Phase um dort jetzt weiter abzuhören und die genauen Ansitze weiter einzugrenzen. Gruß Jochen
Mehr hier
Sehnsucht nach Frühling...
Hallo Heike, schon in der Mini-Bildvorschau kam mir die Wiese direkt bekannt vor in typischer Kombination mit dem Grünspecht, das Bild ist dir super gelungen und es macht auch schon wieder Lust auf die kommende warme Jahreszeit! LG Jochen
Mehr hier
Singschwan
Hallo Hans, bezüglich "eventuell entrauschen" - Sicherlich auch. Aber schon allein nicht global schärfen würde hier womöglich schon reichen in dem Fall falls er das gemacht hat. Sieht zumindest so aus als wäre es global geschärft. Ist ja nur ISO 400, bei so einem niedrigen Wert sieht man eigentlich ansonsten noch kein Rauschen so wie hier. LG Jochen
Mehr hier
Singschwan
Hi Roger, das bodenseeblau habe ich doch gleich erkannt, sehr schönes Bild! Sowas habe ich auch noch auf Lager, nur leider nicht mit Singschwan. Einziger Kritikpunkt: Ich sehe Schärfungsränder. Radius und / oder Stärke leicht zurück schafft Abhilfe. Es scheint mir auch so als wäre hier Schärfung global aufgebracht worden, wovon ich auch absehen würde. Lieber nur den zu schärfenden Bereich mittels Maske schärfen und den Rest nicht. Sind ja nur glatte strukturlose Flächen und in solchen erzeugt Sc
Mehr hier
Skandinavischer Pfahlsitzer
Hi Eric, die hellen Mäusis müssen nicht zwangsläufig aus Skandinavien sein. Es gibt aber eine zunehmende Häufigkeit hellerer Individuen je weiter man nach Norden geht, auch schon innerhalb Deutschlands. Vor wenigen Jahren gab es mal ein Citizen Science Projekt dazu wo zahlreiche Meldungen ausgewertet worden sind. Ging wohl Oktober 2018 zu Ende, die Veröffentlichung der Ergebnisse steht aber noch aus. https://twitter.com/ButeoMorph LG Jochen
Mehr hier
Versteckte Schönheit
Hi Eric, das hier könnte ich mir super als Hochformat-Portrait vorstellen. Ist ja eh schon so nah. Das andere Bild davor gefällt mir auch sehr. Zu der sehr, sehr, seltenen Gelegenheit kann man nur gratulieren! Eigentlich sieht man die Waldschnepfe so gut wie gar nicht - außer mal im Balzflug nach Einbruch der Nacht über Schneisen und Lichtungen, begleitet vom typischen Puitzen und Quorren das sie von sich gibt. Ist an deinem Hide eine Wasserstelle? Womöglich wird sie deshalb davon angezogen. Sie
Mehr hier
-- Grünfink --
Morgen Manfred, ein super dynamisches Bild vom Grünfink ist dir da gelungen, Hut ab! Es hebt sich auch erfrischend ab von den üblichen Kleinvogelbildern mit den Protagonisten nur auf einem Ast sitzend. Außerdem lebt das Bild in meinen Augen auch stark von der Farbharmonie zwischen Motiv und Hintergrund. Auch technisch gibt es absolut nichts zu bemängeln, die Schärfe sitzt exakt auf dem Auge. LG Jochen
Mehr hier
Alles im Blick
Sorry Robert, aber hier kann ich Wolfram nur beipflichten. War hier ein 2x Telekonverter im Einsatz und manueller Fokus? Oder ist es wirklich Hitzeflimmern? Was auch immer die Ursache ist, aber das musst du doch sehen!? Jeder top Fotograf hat ganz sicher auch immer mal wieder unscharfe Bilder dabei und deine anderen sind ja auch meistens scharf. Dies dann aber der Punkt an dem die Selektion ansetzt. Gruß Jochen
Mehr hier
" Delight"
Was für eine prächtige Farbexplosion, Frank! Das Bild gefällt mir ausgezeichnet. LG Jochen
Mehr hier
Barrancas
Hallo Thomas, ein Hammer Foto ganz nach meinem Geschmack! Man denkt im ersten Augenblick der Bildausschnitt könnte sehr viel größer sein als er tatsächlich ist. Das Licht schmeichelt den Strukturen geradezu. beste Grüße Jochen
Mehr hier
Steinwälzer
Guten Abend Normen, Auge statt Schnabelspitze - eigentlich so selbstverständlich, dass man es gar nicht explizit ansprechen muss, in meinen Augen hast du hier alles richtig gemacht! Ich hätte auch nicht weiter abgeblendet. Da die Schnabelspitze noch mal deutlich näher ist wäre vermutlich nicht mal f/11 genug gewesen. Gerade an grauen Tagen wie das offenbar einer war muss man sich nicht unnötig hohe ISO einhandeln ... Ich finde das Bild besonders wegen der frontalen Perspektive und Nähe toll und
Mehr hier