Auch im nächsten Spätsommer (ca. Ende August) plane ich wieder eine Trekkingtour in Skandinavien. Das Hauptaugenmerk liegt dabei nicht auf möglichst weiten Wanderstrecken, sondern möglichst viel zu erleben und zu fotografieren. Vor allem möchte ich Tiere beobachten, wozu natürlich auch einiges Glück gehört. Deshalb ist das bereiste Gebiet dann entsprechend klein.
Das geplante Zielgebiet wäre in Nordschweden. Im Bereich Kvikkjokk, Sarek, Rapadalen könnte man auf Elchpirsch gehen und mit viel Glück auch mal einen Bären sehen - wirklich wildlife, nicht angefüttert oder geprägt. Möglich wäre auch das Vistasvagge, etwas weiter nördlich, westlich von Kiruna im Kebnekaise-Gebiet. Hier hat man ähnliche Beobachtungschancen. In diesen Gebieten halten sich auch Polarfuchs, Vielfraß und Luchs auf, die man aber alle nur mit sehr viel Glück beobachten kann.
Ich kenne dieses Gebiet aus vielen Reisen und bin sehr erfahren in der nordischen Wildnis.
Ich biete Mitreisegelegenheit auf Selbstkostenbasis und Erfahrungsaustausch an. Würde mich über Mitwanderer/innen freuen.
Neben der Fotoausrüstung muss man natürlich auch Zelt, Schlafsack, Erstazkleidung und Verpflegung im Rucksack tragen - das schlägt sich natürlich auf den Umfang der Fotoausrütung nieder!