Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen

Wolfgang Oberascher
Beigetreten 2003-11-17

Aktivität

Hellabrunn München
Im späten Abendlicht
Gefällt mir das Spiel mit Schärfe und Unschärfe. Auch der Komplimentärkontrast Rot und Grün ist hier wirkunsvoll in Szene gesetzt. Die Szenerie erscheint für mich abstrakt, utopisch, geheimnisvoll usw..Solche Bilder sind in diesem Forum anscheinend nicht so gefragt. Kein Wunder, es wimmelt hier geradezu von Schärfe-und Realitätsfanatikern. Schöne Grüße Wolfgang
Mehr hier
Tierpark Schönbrunn
Ja, ja der "Goldene Schnitt" sitzt noch bei vielen Kollegen im Hinterkopf. Würde dadurch das Bild wirklich besser oder würden lediglich starre Regeln befriedigt ? Ich finde es auch so sehr gut.
Mehr hier
Hier stimmt eigentlich alles. Das weiche Licht, die warmen Farben, Gestaltung, Schärfe, Hintergrund etc.. Viel besser geht es nicht ! Mich stört nur eines: Das Bild ist nicht von mir! Schöne Grüsse Wolfgang
Mehr hier
Ich weiß warum soviele Hits auf diesem Bild sind ! Jeder hätte sich von dem Thumbnail - ich hoffe es richtig geschrieben zu haben - mehr erwartet. Es ist nicht mehr als eine nichts sagende Wolkenaufnahme. Schöne Grüße Wolfgang
Mehr hier
Wundere mich, daß es noch niemand einen Kommentar dazu verfasste. Ich finde das Bild originell, wenngleich auch nicht der letzte Schärfeeindruck (Augen) vorhanden ist.
Ich finde die Auschnittfrage nicht so wichtig. Mich beeindruckt die vorhandene, geheimnisvolle Lichtstimmung und die Harmonie der Bewegung, die gleichsam Dynamik und Eleganz ausdrückt.
Ich weiß. Es geht ja um nichts. . Wollte eigentlich nur die Artenbezeichnung wissen. Gruß Wolfgang Andre
Mehr hier
Hallo ! Danke Norbert Pieper für die ausführliche Information. Ich habe dieses Tier seinerzeit im Vogelpark Schmieding bei Wels in Oberösterreich fotografiert und bin dieser Tage wieder einmal auf das Dia gestossen und natürlich keine Ahnung mehr, wie die Artbezeichnung des Vogels gelautet haben könnte. Schöne Grüße Wolfgang Andre
Mehr hier
Kennt jemand den Namen dieses Vogels ? "Helmkasuar"
Mehr hier
Die Steine (vernünftiger Einstiegspunkt?)als Hauptmotiv sollen zur Ruine hin führen, damit das Bild eine räumliche Perspektive bzw. Tiefe bekommt und ich finde es ist so eine dreidimensionaler Wirkung mit der Betonung auf Vordergrund, Mittelgrund u. Hintergrund entstanden. Ein Schwenk weiter nach rechts, war sowieso nicht möglich und hätte letztlich zur Folge gehabt, daß die Ruine in die Mitte gerückt worden wäre. Die Ruine größer ? Da hätte ich sie alleine ablichten müssen und die räumliche Wi
Mehr hier
Motiv, Bildaufbau und Farben gefallen mir sehr gut. Vielleicht blickt er nur etwas skeptisch in Deine Kamera ?
Peter findet die Schärfe o.k.. Savvas sieht eine komplette Unschärfe. Da soll sich einer auskennen. Für mich ist die Schärfe auch in Ordnung, obwohl ich die Aufnahme auf Grund der schwachen Lichtverhältnsse mit Blende 3,5 od. 4,5 machen mußte, um nicht zu verwackeln. Das sich mit dieser Blendeneinstellung keine durchgehende Schärfe erzielen läßt, ist wohl auch selbstverständlich. Jedenfalls finde ich die Kritik von Savvas unqualifiziert, wenngleich ich auch mit negativen Kritiken gut leben kann
Mehr hier
Tiergarten Hellabrunn in München
Schönes Bild mit toller Tiefenwirkung. Hier zeigt sich der Unterschied zu den eher flach wirkenden Bildern von Digitalkameras (Vollformatsensoren ausgenommen).
Schließe mich den bestehenden kommentaren an ...
Es fehlt der letzte Schärdeeindruck.
Cliffs bei Beldeg. Stativ, Fuji Sensia, Minolta 5400, leichte Anpassung der Farben zum Original, dezente Scharfzeichnung.
Schärfe, Farben, Bildaufbau, bis auf die abgeschnittene Schwanzfeder, tadellos. Ciao Wolfgang
Mehr hier
Ein schönes Bild ohne Wenn und Aber. Ciao Wolfgang
Mehr hier
Leider vermisse ich den nötigen Kontrast. Vom Bildaufbau her, hätte ich rechts und unten beschnitten. Ciao Wolfgang
Mehr hier
Haben wir den nicht schon gehabt. Trotzdem ausgezeichnet. Ciao Wolfgang
Mehr hier
Bildaufbau gefällt mir sehr gut. Leider fehlt es am der Schärfe. Schade. Ciao Wolfgang
Mehr hier
Die Äste lenken zwar ein bisserl ab, aber das liegt in der Natur der Sache. Der Spatz hebt sich dennoch gut vom Hintergund ab und wurde schön ist Bild gesetzt. Daß Du die scheinbar störenden Bildelemente nicht per Photoshop verschwinden hast lassen, spricht für Dich und Deiner Einstellung zur Naturfotografie. Gratuliere. Ciao Wolfgang
Mehr hier
Tierpark Altenfelden in Oberösterreich. Fuji Sensia 100, Canon 2,8/200 mm, bei Blende 2,8 / 350.
Soweit ich mich erinnere, ca. 1,5 Sekunden. Jedenfalls machte ich die Erfahrung, daß zu lange Belichtungszeiten Fließgewässer oft zu statisch erscheinen lassen. Gruß Wolfgang
Mehr hier
Hallo Bernd ! So trifft man sich wieder. Das hier ist eine etwas nachgeschärfte Version. Hätte sie eigentlich bei der Konkurrenz nachladen wollen. Nachdem aber bereits einige Anmerkungen vorhanden waren, löschte ich nicht. Gruß Wolfgang
Mehr hier
Ich stelle fest, hier spricht ein Fachmann. ciao w.o.
Mehr hier
Den Admins ins Stammbuch: Weniger ist oft Mehr ! Gruß Wolfgang
Mehr hier
Fuji Velvia 50