Logo
Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen

Werner Lucas
Beigetreten 2006-01-19

Aktivität

dass es sich um eine Freihandaufnahme handelt kann man nur zum handwerklichen Geschick gratulieren. Das Bild ist wirklich gelungen und macht richtig Lust selbst mal in den Tropen auf Entdeckungstour zu gehen. MfG, Werner
Mehr hier
eine Überbelichtung kann ich eigentlich nicht erkennen. MfG, Werner
Mehr hier
stimmt einfach alles, einzigster Schönheitsfehler- natürlich die Ringe. MfG, Werner
Mehr hier
mehr aus solch einer Situation herausholen, vorallem in gestalterischer und technischer Hinsicht, aber in Anbetracht der Tatsache das es sich um eine seltene Tierart handelt doch ein schönes dokumentarisches Foto und das macht ja auch einen Grossteil der Naturfotografie aus. MfG, Werner
Mehr hier
auch in Bezug auf den Namen dieser Froschart ein beeindruckendes Foto aber mir fehlt doch das Auge des Tierchens um den direkten Kontakt auch als Beobachter herstellen zu können. MfG, Werner
Mehr hier
wie detailreich und scharf auch das Seiten- und Rückengefieder wiedergegeben wurde. Sicher hätte ich mir den Fasan in einer etwas mehr strukturierten Umgebung vorstellen können und dann vielleicht sogar mit Schwanz, aber dafür ist es ein ND und die Tautropfen entschädigen dafür allemal. MfG, Werner
Mehr hier
prima Gegenlichtaufnahme die aus einem simplen Motiv etwas besonderes macht. MfG, Werner
Mehr hier
und prima umgesetzt das Motiv. Die Schärfe ist völlig in Ordnung der als Umkehrlinse fungierende Tautropfen ist natürlich neben der Fliege der Höhepunkt und wirkt durch den sehr ruhigen Hintergrund besonders schön. MfG, Werner
Mehr hier
ich möchte mal fragen warum man das Motiv nicht auch mit einer kleinern Blende hätte machen können, wäre denn dann der Schärfentiefenbereich nicht größer und die Nacharbeitung garnicht erforderlich ? Bin noch Anfänger und versuche mir ein paar Tipps abzulauschen. Danke, Werner
Mehr hier
es ist sehr ermunternd für mein erstes Foto einen solchen Kommentar zu bekommen. Aber vielleicht kannst Du mir noch einen Tip zur Blendenwahl bei so einem Motiv geben. Ich meine damit bei welcher Blende hat man erfahrungsgemäß den ruhigsten Hintergrund und trotzdem die für das Motiv beste Schärfentiefe. MfG, Werner
Mehr hier