Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen

Ewald Simon C.
Beigetreten 2005-08-03

Aktivität

dir wohl ähnlich wie mir bei meiner gestrigen Pilzsuche, ich habe auch fast nur ausgetrocknete Exemplare gefunden. Bei deinem Pilz handelt es sich (wie du schon selber erkannt hast) um einen Gallenröhrling,an der Farbe der Röhrenschicht läßt sich das hier ganz gut erkennen. Du hattes sehr viel Licht, bei Sonne fotografiere ich nicht gerne Pilze, man hat immer mit Überstrahlungen zu kämpfen - und wie auch auf deinem Bild mit sehr starken Schatten, hier hätte eine Alufolie geholfen, um die Schatte
Mehr hier
mit einer guten Schärfe und gelungene Freistellung, ich frag emich ob du hier den Blitz eingesetzt hast, wegen dem etwas harten Schatten unter dem Pilzhut. Was die Bestimmung betrifft würde ich zu 90% auf einen Flockenstieligen Hexenröhrling (Boletus erythropustippen)tippen. Die Röhrenfarbe kann man auf dem Bild nicht gut erkennen, beim Flockenstieligen Hexenröhrling ist diese dunkelrot - - auf dem Bild wirkt sie etwas olivfarben, was mich etwas unsicher macht und es eventuell auch ein Sandröhrl
Mehr hier
fotografiert, erstklassige Schärfe, ein fantastisches Portrait. Gruß Ewald
Mehr hier
wie du die erwischt hast, wobei die Schärfe wirklich sagenhaft ist, eine astreine Aufnahme - Riesenlob. Gruß
Mehr hier
(Lycogala epidendrum)
Lichtverhältnisse und der beschriebenen Belichtungszeit ist das eine hervorragende Aufnahme geworden. Die gut gewählte Perspektive läßt auch unter den Hut blicken, so das auch ein Teil der Lamellen zu sehen ist. Der Goldreflektor verbreitet ein angenehm warmes Licht, ich muß sagen, es ist ein durchaus gelungenes Foto. Viele Grüße Ewald Simon
Mehr hier
Unschärfe täuscht aber auch etwas, der Pilz hat eine (wie der Name Samtfuß sagt)eine samtige Struktur und es ist sehr schwer hier eine wirklich gute und vor allem durchgehende Schärfe hinzubekommen. Man sollte bei einer Beurteilung auch etwas auf den Kameratyp Rücksicht nehmen, gebt mir eine Canon 20 D, mit der mache ich dann auch andere Bilder. Dennoch bedanke ich mich für eure Meinung und Anmerkung, vor allem für die Punkte - da freud man sich doch Viele Grüße Ewald
Mehr hier
Alter Name = (Paxillus atrotomentosus) Neuer Name = (Tapinella atrotomentosa) zu finden, meist auf Nadelholzstümpfen, aber auch auf dem Waldboden, sehr oft in Gruppen wachsend, aber auch einzeln anzutreffen. Wert: Nicht eßbar. __________________________________ Foto: Minolta Dimage Z-2 f 4 1/8 ISO-50 Makro (aufgestützt)
Mehr hier
beeindruckendes Makro, mit hervorragendem Schärfeverlauf, mir gefällt die Perspektive besonders gut, die Steinchen im Vordergund geben dem Bild Räumlichkeit. Ich bin begeistert von der Aufnahme und sie ist mir die höchste Punktzahl wert. Viele Grüße Ewald S.C.
Mehr hier
im Segelflug erwischt, dafür ist die Schärfe wirklich 1a, also mir ist das schon eine 5 wert. Gruß Ewald
Mehr hier
Aufnahme von der Kreuzspinne, du bist schön nah dran, dass gefällt mir, auch die Freistellung hast du bestens hinbekommen. Gruß Ewald
Mehr hier
(Polygonia c-album) --------------------------------------------------- Foto: Minolta Dimage Z-2 f:3,0 1/200 ISO-50 Makro - freihand
Mehr hier