Bei der Suche nach einem gebrauchten Objektiv 500mm f4 stiess ich auf eine Anzeige bei der Handelsplattform QUOKA. Erstaunlich günstig, aber trotzdem Kontakt aufgenommen. Artikelstandort in der Anzeige: Duisburg. Der "Anbieter" meldete sich sofort in grauenhaftem deutsch. Also Vorsicht! Der Artikelstandort war dann plötzlich Dublin, Irland(als ich Termin in Duisburg machen wollte) und ich solle doch das Geld überweisen. Noch weniger als in der Anzeige!? Jetzt richtig Vorsicht!
Also habe ich den, orthografisch korrekten, Anzeigetext kopiert und Onkel google gefragt. Und siehe da, exakt die gleiche Anzeige stand im Dez. 2017 bei ebay drin. Identischer Text, identische Fotos. Lustigerweise zum doppelten Preis. Darauf hin den ebay-Verkäufer gecheckt. Sehr seriöser User, also Kontakt mit dem aufgenommen.
Klare Aussage: "Betrug!" Er hat mir sogar den Namen des neuen Besitzers mitgeteilt. Und der will das gute Stück nicht verkaufen.

Auffallend war das grauenhafte deutsch des Typen, der mich linken wollte(oder den nächsten linken wird oder schon hat).Tja, und wenn ein angeblicher Ire kein english kann, dann 8-o

Also...: aufgepasst und man hat Möglichkeiten, die Typen zu erkennen. Bei schlechtem deutsch in der Sprache und gutem in der Anzeige....Text kopieren, googlen und schauen, was passiert!

QUOKA habe ich den Vorgang mitgeteilt. Schaun mer mal, was da kommt.