Hallo zusammen!
Ich hoffe ich bin hier mit meiner Frage im richtigen Unterforum gelandet.
Ich bin noch recht neu im Bereich der Tierfotografie und komme aus dem Staunen aufgrund der hier gezeigten Qualität gar nicht mehr raus.
Speziell die Füchse haben es mir angetan.
Um mich nun auch selbst mit dem Thema auseinander zu setzen habe ich einen ortsansässigen Jäger kontaktiert, welcher mir einige "befahrene" Fuchsbauten beschrieben hat.
An einem dieser Bauten würde ich gern ansitzen und versuchen den Nachwuchs auf meinen Sensor zu bannen.
Der Ausgang dieses Baus richtet sich nach Osten.
Daher habe ich mir überlegt, dass der Zeitpunkt sich auf den frühen Morgen (für optimales Licht) mit Wind von Westen (um selbst nicht gewittert zu werden) beschränken sollte. Einsehbar ist der Eingang von einem Feld. Für den Ansitz habe ich mir nun ein Tarnzelt besorgt.
Bei Probeaufbauten im heimischen Garten musste ich feststellen, dass der Aufbau doch einige Minuten in Anspruch nimmt, was später am Bau immer das Risiko bergen könnte, von der Fähe entdeckt zu werden (speziell in den frühen Morgenstunden), woraufhin sie sammt Nachwuchs den Bau verlässt.
Jetzt habe ich mich gefragt, ob meine Gedankengänge soweit bisher überhaupt richtig sind oder ich viel zu naiv an die Sache herangehe.
Habt ihr vielleicht irgendwelche Tipps für mich?
Wie geht ihr vor, wenn ihr Füchse und/oder Fuchswelpen fotografieren wollt?
Ich würde mich über jegliche Erfahrungen und Hilfestellungen freuen und hoffe, dass ich hier mit derartigen Fragen nicht anecke.

Schöne Grüße aus dem Norden!
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.