Karsten Birk
Registriert seit 2016-01-05

Aktivität

Gerade in portugiesischen Urlaubserinnerungen entdeckt, wusste gar nicht mehr das ich mal welche fotografiert habe. Weiß jemand was das für eine ist? Grüße, Karsten
Mehr hier
Ich (Raum Koblenz/Untermosel)verkaufe ein schweres und wenn gewollt sehr hohes Manfrotto Triaut 058 B für 135€ (bei Versand + Versandkosten) Es ist mit einem Schnellverstellsystem ausgerüstet, das eine Veränderung der Stativhöhe mittels einer Taste ermöglicht. Es verfügt über eine selbsthemmende Mittelsäule, individuell einstellbare Beinanstellwinkel und ermöglicht auch eine äußerst tiefe Kameraposition. Minimumhöhe : 44 cm Maximalhöhe (Mittelsäule unten): 191cm ( mit Mittelsäule draußen viel zu
Mehr hier
Da ich gesehen habe, dass ich hier im Jahr des Schachbrettfalters noch gar keinen gezeigt habe und ich nach einem Grund suchte hier allen frohe Resttage und das gleiche für das neue Jahr zu wünschen, hier einer vom Sommer der nach einem kräftigen Regen morgens sich trocknet. Grüße und wenn es passt, frohe Weihnachten, Karsten
Mehr hier
Da ich derzeit fast ausschließlich mit Film unterwegs bin und das digitalisieren für mich ein Grauen ist, hier eins aus der warmen Zeit. Diesen Eidechsenmann habe ich schon oft hier gezeigt, aber er ist auch was besonderes für mich. Ich konnte ihn über 5 Jahre hinweg beobachten, eine Verwechslung war wegen seiner besonderen Zeichnung / Farbe und dominanten Stellung in der Gruppe kaum möglich. Dabei baute er so ein Vertrauen auf, das er sich teils, nach gegenseitigen "zuwinken ( steht wohl i
Mehr hier
Ein Strand in den Niederlanden am Morgen, von dieser Woche. Eigentlich war ich nur mit S/W-Film unterwegs, aber beim morgentlichen Brötchenholen hatte ich, eimal, die Digitale dabei - bei dem tollen Licht war ich auch eigentlich froh darüber. Grüße, Karsten
Mehr hier
Ich bin so langsam mal die ganzen Bilder des Sommers vollständig am sichten, ich denke Ihr kennt das.. Dabei ist mir spontan diese Heidelibelle aufgefallen und habe das Bild mal "schnell" fertig gemacht - so werde ich nie fertig. Grüße, Karsten
Mehr hier
Sonntag waren wir in der Nähe vom Nürburgring bei frostigen Dauernebel im Wald unterwegs. Es war trotz oder gerade wegen dem Nebel eine herrliche Tour und ab und zu ließ sich auch die Sonne kurz blicken - dies wirkte dann selbst am Nachmittag noch wie ein morgendlicher Sonnenaufgang, Grüße, Karsten
Mehr hier
Das waren zwar schon die Motive auf Film in der Schul-AG, aber ich mag sie immer noch. Grüße, Karsten
Mehr hier
In der dunklen Jahrezeit bekomme ich immer wieder Lust mit (breiten) Film los zuziehen - die Kameras sind schon alle geladen. Bei diesen digitalen Bild hier wollte ich mich schon langsam in Stimmung bringen, aber für mich kommen meine S/W-Bearbeitungen nie an "original" S/W-Film ran. Grüße, Karsten
Mehr hier
Manchmal stehlen die "Kleinen" den "Großen" die Show. Auch hier gefiel mir die Szene einfach gut. Grüße, Karsten
Mehr hier
Letzte Woche kamen morgens die ersten kalten Nebel ins Moseltal. Dieser gaukelt einem dann ein wenig "unberührte" Natur vor .... leider hier bei weitem nicht war. Grüße, Karsten
Mehr hier
Das Motiv hatte mir einfach gefallen und ich finde es heute nicht ganz unpassend. Grüße, Karsten
Mehr hier
Heute morgen hatten wir wieder Nebel im Moseltal und bevor die Sonne übern Berg kam, aber auch irgendwie eine düstere Stimmung....... An alle denen die Spaß dran, oder die dran spaßhabende Kinder bzw Enkel haben wünsche ich einen fröhlichen Halloweenabend. Grüße, Karsten Wenn doch kein Spaß sein "soll" ...... bitte nicht allgemein diskutieren, sondern die Moderation solls einfach verschieben oder löschen. Und bestimmt keine Sterne für "sowas"
Mehr hier
Ich habe plötzlich Spaß am fotografieren von Pilzen. Dieser hier (ich denke es ist ein Steinpilz) stand in einem "Meer" von zig verschiedenen Pilzen und war, auch wenn es hier nicht ganz so aussieht, mit einer der kleinsten. Grüße, Karsten
Mehr hier
Hier sind ja andauernd die schönsten Pilzbilder im bestem Herbstlicht zu sehen, leider sieht bei mir das Wetter, wenn ich Zeit habe etwas Novemberhafter aus, daher habe ich diese eh farblose aufnahme in schwarz-weiss gemacht. Grüße, Karsten
Mehr hier
Dieses Jahr sah ich keinen, dieser Apollofalter ist vom letzten Jahr und heute mein Bildschirmschoner. Grüße, Karsten
Mehr hier
Dieser Fluss fließt an der unteren Westküste Portugals/Westalgarve ins Meer (die "umgekehrte" Richtung zeigte ich hier schon) und gehört auf seinen letzten Kilometern mit zu einem Naturschutzgebiet. Einige können aber selbst dort in bester Lage ihre Sommerpaläste hinbauen - wie/wodurch das wohl geht ? Grüße, Karsten
Mehr hier
Da ich endlich wieder einen gesehen habe, hier ein Blid von der letzten Sichtung im Mai. Die Feuersalamander hier finde ich aber fast immer nur auf Straßen oder unter Mülltonnen...... Grüße, Karsten
Mehr hier
Diesen Falter hätte ich beinahe übersehen, obwohl sie diesen Spätsommer (als einzige)hier sehr häufig waren. Da sie aber immer recht flott unterwegs sind und sich eigentlich immer im und unterm Bewuchs ganz schmall machen, freute ich mich mal einem recht frei zu erwischen. Leider war der "Sonnenwind" schon wieder recht heftig. Ich denke, das es einer der wohl etwa 145 mitteleuropäischen Zünsler ist. Grüße, Karsten
Mehr hier
Gerade wieder entdeckt und spontan Gefallen daran gefunden. Ich hatte mal ein altes 135/2,8 drauf, um offen zu fotografieren. Da die Farbsäume bei Gegenlicht aber so heftig waren, entschied ich mich für eine S/W-Bearbeitung und so habe ich auch "farblose" Eidechsen (Mauer- oder Waldeidechsen) auf dem Rechner. Grüße, Karsten
Mehr hier
An diesem Strand an der Westalgarve/Portugal mündet ein Fluß in den Atlantik. Den Strand hat sich dieser im letzten Winter zurück geholt, so das man dort nur noch bei Ebbe drüber gehen kann. Grüße, Karsten
Mehr hier
Ich bin so langsam mal meine Bilder aus dem Sommerurlaub an der Westalgarve auf den "richtigen" Rechner am ziehen, damit es an den kommenden Winterabenden was zu tun gibt. Diesen Sonnenaufgang habe ich dann spontan in Lightroom zum testen fertig gemacht - mann/frau, was war der Sensor dreckig.... Grüße, Karsten
Mehr hier
Leider die einzigen Widderchen, die ich dieses Jahr sah. Ich halte sie für Sechsfleck-Widderchen (Zygaena filipendulae). Da es nicht all zu helle war und es stürmte, war es freihand und mit alten manuellen Objektiv (schön dunkel im Sucher) ein ganz schönes Geduldsspiel die Zwei einigermaßen drauf zu bekommen - da gab es "Schnappatmung". Aber ein paar Bilder, die mir gefallen, gab es auch . Grüße, Karsten
Mehr hier
Da ich letzte Woche wieder so viele Bilder von Eidechsen (wahrscheinlich Waldeidechsen) machte, hier noch ein Einzel-Portät von meinem neuen Liebling - ich hoffe wir sehen uns noch ein paar Jahre. Grüße, Karsten
Mehr hier
Diese zwei ( ich halte sie für große Heidelibellen ) konnte ich bei der Eiablage beobachten - hier sind sie gerade wieder in der Luft. Leider war es das einzige Paar dieses Jahr. Grüße, Karsten
Mehr hier
Gestern Mittag habe ich mal wieder "meine" Eidechsen besucht. Nachdem die letzten Wochen nur gelegentlich frische Jungtiere zu sehen waren kam dann doch mal wieder ein größerer unterm Baumstamm hervor. Diesen beobachte ich jetzt auch schon seit ca. 2 Jahren, war aber überrascht welche imposante Statur er jetzt plötzlich hat - ja, aus Kindern werden Leute. Da durch die felsigen Weinberge hier an der unteren Mosel überall Mauereidechsen sind, hielt ich bis vor kurzem diese Gruppe auch fü
Mehr hier
Dieser Falter war einer der wenigen, die ich die Woche noch beobachten konnte. Irgendwie konnte/kann ich ihn aber gar nicht einordnen, daher "Spätsommerfalter". Es ist ein "blasser" Waldbrettspiel. Schönes Wochenende und Grüße, Karsten
Mehr hier
Endlich kommen wieder diese "flauen Morgen". Septembermorgen, nicht von Neil Diamond, sondern über einem Seitental der Mosel. Grüße, Karsten
Mehr hier
Diese Spinne aus Portugal im Juni/2019 zeigte ich schon mal auf roten Fliesen. Hier habe ich noch eine Aufnahme auf evtl. gefälligeren Untergrund gefunden - es ist wahrscheinlich eine "Menemerus semilimbatus" (einen deutschen Namen finde ich nicht). Grüße, Karsten
Mehr hier
Diese Libelle konnte ich gestern über die Mittagszeit beobachten. Ich denke, das es eine Heidelibelle ist, welche genau weiß ich (auch) nicht.? Am besten passt die "Große Heidelibelle". Ich war ca. 3 Stunden dort, aber sie war weit und breit die Einzige - das war bis letzten Sommer noch ganz anders.., und das liegt evtl. leider nicht nur an der Hitze (seit dem wird dort professionell gepflegt. Grüße, Karsten
Mehr hier
Ich habe gestern Abend/Nacht mal einige Zeit auf der Terasse in meinem hochprofessionellen Tarnkarton verbracht, um die dort nächtlich einfallenden Gartenschläfer (Eliomys quercinus) zu beobachten. Da diese (vier) sich gegenseitig das Leben zur Hölle machen (nur am kloppen, beißen, anspringen usw.) sind sie extrem vorsichtig und hypernervös. So gelangen nur wenige Bilder - da war das filmen einfacher. Grüße, Karsten
Mehr hier
Nicht immer hat der Fotograf zwischen elf und drei frei - Moselhöhen in der spätsommerlichem Mittagszeit. Grüße, Karsten
Mehr hier
Da hier bei mir in der Ecke auf den Wiesen im Luftraum fast absolute Leere herrscht, macht mir diese Beobachtung ein wenig Hoffnung aufs nächste Jahr. Wenn doch das "neue Allroundgerät" von Mulcher nicht wäre....... Ist es ein kurzschwänziger ? Grüße, Karsten
Mehr hier
Wie andere hier,schaue auch ich immer gerne bei Ihnen vorbei. Dieser hier hat eine extrem kräftig gelb leuchtende Brust und ist wohl der kommende dominante Mann in der "Gruppe". Ich bin mir gar nicht mehr so sicher ob es Mauereidechsen sind. Der Lebensraum ( Waldrand mit Geröll, feuchte Wiese, starkes Totholz ) sowie Färbung und die bei einigen vorhandene ausgeprägte Mittellinie nach könnten es evtl. auch Waldeidechsen sein ..... oder es sind doch einfach gut durchgemischte und angepas
Mehr hier
Gestern Abend konnte ich spontan einen der bei mir in der Nacht lautstark randalierenden Übeltäter mal fotografieren. Normal sind die Gartenschläfer bei mir blitzschnell unterwegs, daher habe ich auch an diesem verrauschten Schnappschuss richtig Freude. Jetzt muss ich nur noch den Siebenschläfer und Marder erwischen..... Grüße, Karsten
Mehr hier
Diesen Bläuling durfte ich eine Zeit lang beobachten .... bevor er als Vorrat für eine Wespenspinne endete. Ich meine diesen Art Bläuling noch nicht abgelichtet zu haben - es ist ein kleiner Feuerfalter - Danke! Grüße, Karsten
Mehr hier
Letzte Woche war ich seit längeren wieder bei der mir bekannten Mauereidechsengruppe in einem verwilderten Weinberg und konnte nach kurzer Gewöhnung wieder überall richtig nah dran. Ob dieser hier mir etwas mitteilen wollte oder einfach nur Stones-Fan ist, bleibt mir wohl unbeantwortet. Grüße, Karsten
Mehr hier
Dieser Schwalbenschwanz ist noch von Ende Juni, aber sie und Segelfalter fliegen auch derzeit hier. Grüße, Karsten
Mehr hier
Dickkopffalter fliegen zumindest auf einer Wiese hier derzeit häufig. Ich halte diesen hier für einen Braundickkopf - kann es jemand genau sehen und schreiben? Grüße, Karsten
Mehr hier
Dieser Käfer war die Woche mal für mich eine Abwechslung von den Schachbrett-Faltern. Ich denke es ist ein Ameisensackkäfer (Clytra laeviuscula) , die Fallkäfer haben, meine ich, längere Fühler. Über eine Bestimmung oder eine Richtigstellung würde ich mich freuen. Grüße, Karsten
Mehr hier
Diesen Bläuling konnte ich letzten Juni beobachten. Er ist ein Wanderbläuling, wohl ein "großer". Grüße, Karsten
Mehr hier
Diese Falter habe ich letzte Woche in neu begangenen verwilderten Steillagen entdeckt. Ich sage mal, da ich meine diese auch schon wo anders fotografiert zu haben (aber wesentlich früher,) es ist ein .... Kreuzdorn-Zipfelfalter (Satyrium spini). Über eine Bestätigung oder Korrektur freue ich mich natürlich. Grüße, Karsten
Mehr hier
Diese Eidechse konnten wir täglich in Portugal beim graben beobachten. Zwischendurch schaute sie auch immer mal nach, was wir so taten. Ich halte ihn , da ich diese dort schon öfter fotografiert habe, für einen Algerischen Sandläufer (Psammodromus algirus). Grüße, Karsten
Mehr hier
Dieser Bläuling war neben noch zwei anderen die einzigen Vertreter der "blauen" die ich in Portugal entdecken konnte - es war dort noch weniger los als auf den heimischen Ecken. Es ist einer aus der Gattung der Sonnenröschenbläulinge (Aricia sp.) - Danke an Peter Schmidt 2 für die Bestimmung. Grüße, Karsten
Mehr hier
Diese, nicht all zu große und auf dem ersten Blick recht farblose Libelle war auf trockenen Wiesen in Portugal kaum zu erkennen. Grüße, Karsten
Mehr hier
Noch ein Mitbewohner auf unserer portugisichen Urlaubsterrasse. Dieser ist ca. 1,5 - 2cm groß, kann gut springen und ist, da er beim gießen erst mal die Beete verlässt, wohl auch wasserscheu. Ich halte den sehr goldfarbenen Zwerg für ein Kröte (da kurze Hinterbeine, Krallen und Krötenhaut), evtl. ein Jungtier - da bei Regen große Erdkröten hier am Haus unterwegs sind. Grüße, karsten
Mehr hier
Diese Sprinspinne leistet uns auf der Terrasse in Portugal derzeit Gesellschaft und fängt, wenn man ihr zu nahe kommt, wild an mit ihren "Puscheln" zu drohen - daher der Titel. Ich hielt sie erst für eine Zebra-Springspinne aber ein anderer frischer Beitrag hier im Forum brachte mich auf die Rindenspringspinne , würde mich aber über eine genaue Bestimmung freuen. So, es ist eine weibliche Menemerus semilimbatus - einen deutschen Namen könnte ich noch nicht finden. Grüße, Kar
Mehr hier
Jetzt sind wir seit ein paar Tagen an der nördlichen Westküste der Algarve/Portugal und haben bisher eine wunderbare Zeit, wobei auch die Speicherkarte mit farbenfrohen Sonnenauf-/ Untergängen, vielen Faltern sowie dem hier wunderbaren Blau gefüllt wird. Der "triste und flaue" Morgen vorgestern viel dabei mal richtig aus dem bisher bekannten Rahmen - zum Glück. Das Bild zeigt einen Blick auf die Serra de Monchique am Nordrand der Algarve . Grüße, Karsten
Mehr hier
Da wir uns heute Nacht wieder an die nördlche Westalgarve machen und ich mich schon tierisch (auch wegen des fotografierens) darauf freue, hier ein übliches Sonnenuntergangs-Bild vom letzten Jahr - fast vor der Haustür. Grüße, Karsten
Mehr hier
Sie ist zwar kein gewaltiger Strom, aber an diesem Morgen vergangene Woche hätte Billy Joel evtl. sein Video zum "River of Dreams" Song auch hier filmen lassen. Ich habe die Mosel im Sommer noch nie in solch einem Licht gesehen, leider war ich auf dem Weg zur Arbeit und es reichte nur für Schnappschüsse. Grüße, Karsten
Mehr hier