Suchergebnis:

Gesucht wurden alle Kommentare von Jens Kählert.

Wollen Sie vielleicht die Suche verfeinern?


20 Einträge von 4753. Seite 1 von 238.
Hallo Katharina, eigentlich bin ich seit Jahren nicht mehr in diesem Forum aktiv, schreibe nur noch sehr selten einen Kommentar, aber dein Buchenschleimrübling hat mich spontan zur Stellungnahme aufgefordert, weil ich mich zurzeit auch mit diesem Thema beschäftige. Leider habe ich bisher nur sehr wenige BSR gefunden und die meisten von ihnen wurden auch noch durch Schnecken, schnüffelnde Hunde oder andere Einwirkungen beschädigt. Du hast ein sehr schönes Exemplar gefunden. 1. Den Bildausschnitt
Mehr hier
Ich war bei dieser Aufnahme nicht dabei und kann nichts eindeutig beweisen, aber ich halte diese Aufnahme für manipuliert. Gruß Jens
Mehr hier
Hallo Edith, nur eine kleine Korrektur zur Artbestimmung: Es handelt sich um eine Große Heidelibelle (Sympetrum striolatum). Gruß Jens
Mehr hier
Hallo Martina, es ist ein Männchen der Großen Heidelibelle (Sympetrum striolatum). Gruß Jens
Mehr hier
Hallo Franz! Was Recht ist, muss Recht bleiben. Vielleicht hat mein Beitrag im Textforum einige Kommentatoren verunsichert. Nicht jede Libelle auf einer Blüte ist getürkt. (Naja, diese Libelle sitzt nicht direkt auf der Blüte, sondern auf einer Blütenknospe darüber.) Die Aufnahmesituation halte ich für echt und absolut authentisch. Eine von Hand an eine Blüte gesetzte Libelle würde nicht diese ungezwungene/unerzwungene Körper- und Beinhaltung zeigen. Ein gutes Bild, das mehr Aufmerksamkeit verdi
Mehr hier
Hallo! Nachdem ich die Kommentare zu diesem Bild gelesen habe, fühle ich mich als Autor des entsprechenden Beitrags im Textforum angesprochen. Zitat Ferry: "Tja, auch Libellen halten sich nicht immer an Regeln, die gerne mal aufgestellt werden!" - Keine Regel ohne Ausnahme, die Ausnahme bestätigt bekanntlich die Regel. Meine Behauptungen sind nicht aus der Luft gegriffen, sondern erwachsen aus einer mehr als 40-jährigen Beschäftigung mit diesen Insekten. Zitat Franz: "Herrliche Au
Mehr hier
Hallo! Ich bedanke mich für die Resonanz, die breite Zustimmung zu meinen Ausführungen und die Beschreibung weiterer Ausnahmen. "Libellen auf Blüten": Wie bereits erwähnt, sind es in erster Linie Prachtlibellen, die man mal auf Blüten findet. Ich habe sie mehrfach auf den Blüten der Gelben Schwertlilie und des Pfeilkrauts gesehen. Weitere Ausnahmen findet man z.B. bei den drei Arten der Gattung Erythromma (Großes und Kleines Granatauge, Pokaljungfer/Saphirauge). Sie halten sich meisten
Mehr hier
Hallo Erwin, nach Betrachtung der Zellen zwischen dem untersten Radiusseitenast und der Radiusschaltader (sorry für diese Fachausdrücke) bin ich für den Kleinen Blaupfeil (Orthetrum coerulescens). Dort ist nur eine Zellreihe, beim Südlichen Blaupfeil müssen da in allen Flügeln 4 - 6 Zellverdoppelungen sein. Gruß Jens
Mehr hier
Hallo Jörg, eigentlich habe ich mit dem Forum nicht mehr viel zu tun, ich nehme schon seit mehreren Jahren nicht mehr aktiv teil. Aber deine Libelle entlockt mir doch ein paar Worte: 1. In Anlehnung an meinen heutigen Beitrag im Textforum vergebe ich hier ein Echtheitszertifikat für die absolut natürliche Ruhepose der Libelle. Wie es für alle Orthetrum-Arten typisch ist, zieht auch dein Blaupfeil (im ersten Bild) seine Vorderbeine an und legt sie zwischen Kopf und Brust. (Sie machen es aber nich
Mehr hier
Hallo Wolf, welch ein schlimmes Schicksal hat diese junge Libelle ereilt! Ja, die Natur kennt kein Mitleid, kein Erbarmen, keine Gnade, sie "macht" einfach. Dieser Fall erscheint aussichtslos, aber manchmal kann man die Libelle doch noch retten, indem man mit einem harten Binsenstängel zwischen die verklebten Flügel geht, den Stängel vorsichtig durchzieht und so die Flügel voneinander trennt. Das habe ich schon so einige Male erfolgreich "operiert", aber es klappt nicht immer
Mehr hier
Hallo Michael, das Hinterhauptsdreieck ist schwarz, auf den mittleren Hinterleibssegmenten fehlt das zweite Fleckenpaar => Cordulegaster bidentata (Gestreifte Quelljungfer). Du hast Glück gehabt, sie ist seltener als die Zweigestreifte Quelljungfer. Gruß Jens
Mehr hier
Hallo Stefan, zu den 2 bereits genannten Erklärungen für die unnatürliche Haltung der Libelle fällt mir noch eine dritte ein, die ich einmal selber beobachten konnte: Die Libelle war durch einen Spinnenbiss gelähmt. Zitat: "DENNOCH, es bleibt mir ein fader Beigeschmack...." - Ja, bei mir auch. Gruß Jens
Mehr hier
Hallo Stefan, hallo Benjamin, es geht um die seltsame Ruhehaltung dieser Libelle. Eine intakte, normal kräftige und gesunde Libelle, die sich unbedrängt zur Ruhe an einer Pflanze niederlässt, sitzt eindeutig anders. So ist es normal: Die Vorderbeine sind nach vorne gerichtet, die Mittelbeine erfassen die Pflanze etwa unterhalb des Kopfes, die Hinterbeine sind nach hinten gestreckt und stützen die Libelle (vor allem ihren Hinterleib) so ab, dass der Hinterleib aufgerichtet gehalten werden kann. E
Mehr hier
Ich bin zwar schon lange nicht mehr in diesem Forum aktiv, gucke aber immer mal wieder rein und sehe mir besonders Libellenfotos an. Quelljungfern sind in der Tat etwas Besonderes, aber an geeigneten Gewässern (von denen es nicht allzu viele gibt) können sie recht zahlreich auftreten. Ich habe sie an manchen Fließgewässern an verschiedenen Stellen Europas in großer Anzahl gesehen. Da ich nach über 4 Jahrzehnten Beschäftigung mit diesen tollen Insekten schon so einiges erfahren habe, möchte ich h
Mehr hier
Hallo Edith, nur eine kleine Korrektur zur Bestimmung der Libelle: Es handelt sich nicht um eine Heidelibelle, sondern um einen Kleinen Blaupfeil (Orthetrum coerulescens), auch wenn das Tier gelb gefärbt ist. Anhand der Flügeladern sind Blaupfeile gut von Heidelibellen zu trennen. Gruß Jens
Mehr hier
Hallo Wilhelm, nur eine Korrektur zur Artbestimmung: Es handelt sich nicht um Federlibellen, sondern um Pechlibellen, höchstwahrscheinlich Große Pechlibellen (Ischnura elegans). Gruß Jens
Mehr hier
Hallo Thomas, dein Bild ruft angenehme Erinnerungen hervor. Genau an der Stelle habe ich auch schon mehrfach gestanden, meist vor Sonnenaufgang. Das letzte Mal war ich vor 4 Wochen dort. Diese Meeresbucht ist ein wahrer Schatz und bietet viele verschiedene Motive. Auch auf der anderen Seite der Bucht (Playa del Silencio) findet der Landschaftsfotograf ein reiches Betätigungsfeld. In deiner SW-Version kommen die bizarren Felsstrukturen gut heraus. Die Felsen haben aber auch schöne Farben. Gruß Je
Mehr hier
Hallo Dirk, zwar keine Blauflügel-Prachtlibelle, sondern eine Gebänderte Prachtlibelle, aber ein gutes Bild! Gruß Jens
Mehr hier
Hallo Wiilhelm, das ist die Raupe des Ringelspinners (Malacosoma neustria), (mein) Spitzname Struwwelpeter. Schönes Bild! Gruß Jens
Mehr hier
Hallo Florence, ich weiß nicht, wie Du dieses Bild aus den Katakomben des Forums ausgegraben hast, aber Du hast es ja gefunden. Das Foto ist im Jahre 2005 eingestellt worden, also vor 14 Jahren. Damals habe ich noch auf Diafilm fotografiert, ebenso wie viele andere Fotografen auch. Seit 13 Jahren gehöre ich zum digitalen Lager, nehme aber längst nicht mehr aktiv am Forumsleben teil. Ich lade Dich ein, meine digitalen Bilder auf meiner Homepage anzusehen. Gruß Jens
Mehr hier
20 Einträge von 4753. Seite 1 von 238.

Neue Suche

Suchbegriff(e)
Syntax und Beispiele folgen unten.
Nur neue Objekte der letzten Tage.
Sortieren nach
Autor
Rubrik
Ergebnisse pro Seite
Objekttypen
Kennzeichen
Syntax
Gruppierung:( sowie )
Und-Verknüpfung:&
Oder-Verknüpfung:|
Suche nur bestimmten Feldern
Name bzw. Titel:name:xxx
Schlüsselwörtern:keywords:xxx
Inhalt:content:xxx
Zusatzinformationen:extra:xxx
Ab hier zwei Doppelpunkte!
Suche nur in Objekten des Typs xxx:type::xxx
Suche nach Aufnahmen aus dem Monat xx (1..12):imonth::xx
Suche nach Aufnahmen aus dem Jahr xxxx:iyear::xxxx
Suche nach Dingen, die im Monat xx (1..12) eingestellt worden sind:month::xx
Suche nach Dingen, die im Jahr xxxx eingestellt worden sind:year::xxxx
Die Oder-Verknüpfung ist nicht exklusiv, bedeutet also "und/oder".
Beispiele
Nest und/oder EiNest | Ei
Nest und EiNest & Ei
Nest im Titel und Ei in Schlüsselwörternname:nest & keywords:ei
Nest im Titel und/oder Schlüsselwörternname:nest | keywords:nest
Nest oder Ei im Titel, und Ast im Inhalt( name:nest | name:ei ) & Ast