Suchergebnis:

Gesucht wurden alle Kommentare von Ralf M. Schreyer.


20 Einträge von 315. Seite 3 von 16.
Hallo Thomas! Gibt es die wirklich? Der Rückgang in Sachsen, auch hier bei uns in der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft, ist dramatisch: es ist nicht klar, ob hier überhaupt Jungvögel groß geworden sind. Für die Anzahl bekannter Bruten reicht mittlerweile eine Hand. Es ist gut von dir, mit dem Bild eine Diskussion anzustoßen - auch wir als Konsumenten sind am Rückgang der Artenvielfalt nicht unschuldig. ralf
Mehr hier
Hallo Wolf! Da möchte ich mich auch an der Diskussion beteiligen: hier in der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft haben die Kraniche in den letzten Jahren mehr und mehr versucht, im Winter hier zu bleiben. Aber diesen Winter sind die Zahlen stark zurück gegangen. Als Hauptgrund vermuten wir den Nahrungsmangel auf den Feldern nach dem trockenen Sommer 2018. Die Kraniche stehen eben nicht im Raps, der zwar für die Singschwäne gut, aber auch nicht unsere Lieblingsfeldfrucht ist. Die Maisäcker
Mehr hier
Ein Wintermakro - vom Feinsten! Sehr schön - besser geht es nicht. Ralf
Mehr hier
Der tiefe Kamerastandpunkt ist genau richtig. Dein Foto gefällt mir sehr gut - insbesondere auch die Gestaltung/Bildaufteilung. Danke fürs Zeigen! Ralf
Mehr hier
Hallo Thomas! Danke für deinen Kommentar: Ich fotografiere immer mehr mit meiner kleinen OLYMPUS OM-D E-M1.1 - deren "Normalformat" 4:3 ist. Dieses Format habe ich mit der Zeit lieb gewonnen - einen Beschnitt auf 2:3 hatte ich diesmal nicht erwogen, muss dir aber recht geben, daß diese Möglichkeit auch Potential hat. Ich störe mich aber nicht am Spiegelbild vom Himmel unten - das bringt etwas Raum in die Wasseroberfläche. Aber oben hätte ich den Himmel wegnehmen können... Ralf
Mehr hier
Hallo Wolf! Schön nochmal bei jetzt nasskaltem Wetter deine Entführung in den Mai. Neben dem gut gestalteten Foto wieder eine kurze und prägnante Erklärung, die schon alleine lesenswert ist. Aber beides zusammen - Bild und Text - ist ganz besonders. Danke! Ralf
Mehr hier
Hallo Peter! Ich war heute (29.11.) nochmal vor Ort - es könnte wirklich eine Fichte sein. Ist nicht einfach zu bestimmen, da der ca. 6 m hohe Baum keine Nadel mehr hat. Am Standort wachsen sowohl Kiefern, als auch Fichten. Ralf
Mehr hier
Hallo Thomas! Dein Bild von den Neubürgern bei uns (in der Oberlausitz habe ich sie zum Glück noch nicht gesehen) ist aus meiner Sicht gut gestaltet, scharf bei dir sowieso. Die (abwertende) Anmerkung von Dirk ist für mich nicht nachvollziehbar. Sorgen mache ich mir nur, dass die Kanadagänse die heimischen Arten verdrängen könnten, auch wenn sie meines Wissens nicht so aggresiv wie Nilgänse sind. Ralf
Mehr hier
Aber Wolf - das sieht mir aber ganz nach Steinstelze (Motacilla petronia) aus, die insbesondere auf dem Winterzug Fotografen betören soll. Sei auf der Hut! Ralf
Mehr hier
Hallo Jürgen! Dein Bild ist wiedermal etwas Besonderes und hebt sich durch die Aktion gut von vielen anderen Limikolen-Bildern ab. Die "besondere Farbgebung" erklärt sich durch das vorherrschende Licht ("Morgensonne"). Gefällt mir gut. Unabhängig davon: Was sind denn die Flecken im Hintergrund? Sieht aus wie farbige Flecken auf einem Dia? Für Unschärfe-Bereiche (Steine?) ist mir der Rand zu scharf, Flecken auf dem Sensor wären eine Katastrophe - ist da was bei der EBV schief
Mehr hier
Hallo Angela! Die Landschaft hast du gut gesehen und fotografiert - nur der Abschluss links gefällt mir nicht richtig. Mit 8 mm (entspricht ja 16 mm im Vollformat) hast du ja schon ein starkes Weitwinkel, mehr geht dann nicht. Vielleicht wäre weniger (Bildwinkel) hier mehr (Aussage). Ist natürlich dann eine andere, komprimiertre Bildaussage - ich könnte mir die linke Bildbegrenzung etwas links von der vorderen linken Lärche vorstellen. Dann viell. auch als Hochformat. Sind aber nur meine Gedanke
Mehr hier
Hallo Wolf! Sind diese Geweihträger jetzt unterwegs? Ich sehe hier gar keine - insgesamt erinnern hier Wald und Flur eher an arride Zonen, Pilze zu finden, ist Glückssache. Solche Schlauchpilze würde ich gern auch finden und fotografieren - viell. kommt doch noch Regen - dann fehlt nur noch Zeit. Dankeschön für dein Foto hier! Gruß aus der Oberlausitz Ralf
Mehr hier
Hallo Thomas! So sehen also die Teiche bei euch aus: gar nicht anders als bei uns. Und ich kann schon weiteres erkennen: geringer Besatz, sicher mit Karpfen, evtl. auch Schleie, sicher paar Hechte mit drin, aber wenig oder gar keine Graskarpfen. Und Wassermangel - das ist in diesem Jahr kaum verwunderlich. Relativ wenig Schilf (Phragmites), das lässt auf Beschattung oder ehem. stärkeren Schilfschnitt schließen. Bleibt der Teich im Winter bespannt? Ist sicher im nächsten Frühjahr ein guter Treffp
Mehr hier
Hallo Wolf! Ein schönes Foto von den beiden grauen Eminenzen! Auch so ein Foto will ja erarbeitet sein. Wenn ich all deine Fotos sehe, glaube ich, dass du mehr Zeit in Tarnzelten verbringst, als woanders. Es wäre schön, wenn diesen Nandus noch lange ein freies Leben gewährt werden würde - denn große graue Tiere haben es in Deutschland nicht leicht. Ralf
Mehr hier
Hallo Gerhard! Eigentlich finde ich dein Bild gut, gehöre aber zu den Bildbetrachtern, denen das so angeschnittene Alttier nicht so gefällt. Probier doch mal, den röhrenden Hirsch knapper zu schneiden (oben ist ja noch viel Platz), mit der OM-D E-M1.2 hast du ja GENUG Reserven (von der Auflösung her). Ich hab es mal mit einer Kopie probiert: wenn du nur das hintere Bein des Alttiers drauf hast, kommt bei gleichem Format der Hirsch besser zur Geltung. Evtl. kannst du dann das Alttier noch in der
Mehr hier
Hallo Ingrid! Mir gefällt es besonders, dass du das "in sich ruhende" quadratische Format gewählt hast, welches dem Bild sehr gut tut. Ein wenig stören mich aber die beiden dünnen Äste, die die an der linken Seite "aus dem Nichts" kommen. Mir hätte es mehr gefallen, den dazugehörigen Stamm als natürlichen Rahmen noch mit auf dem Bild zu sehen. Diese Kritik soll aber nicht das schöne Bild "verreißen" - mir gefällt es auch so ausgesprochen gut. Ralf
Mehr hier
Da hast du ja doch noch "Schwein gehabt", Thomas! Eine schöne (sicher flüchtige) Begegnung gut im Bild festgehalten, auch wenn der Vordergrund eine leichte Abdunklung vertragen hätte (digitaler Verlaufsfilter bei der EBV). Das würde die Sau auch besser betonen. Ralf
Mehr hier
Sicher genausoviele wie ein erwachsener Häher! Schönes Foto! Danke Ralf
Mehr hier
Es ist leider kein Tau - während hier in Deutschland noch große Hitze war, lagen in Lappland die Temperaturen bei 8 bis 15 Grad und es gab viel Regen. Also - es sind Regentropfen. Ralf
Hallo Wolf! Viel Licht ist nicht - da hast du recht: alles von Lindenblättern verdeckt. Und man bekommt auch so kaum etwas von dem Taubennest mit, viele Nester bleiben sicher so unentdeckt. Luftlinie zur Straße: 2 Meter, zum Wohnhaus: 6 Meter - also mitten im Ort! Grüße aus der Oberlausitz Ralf
Mehr hier
20 Einträge von 315. Seite 3 von 16.

Neue Suche

Suchbegriff(e)
Syntax und Beispiele folgen unten.
Nur neue Objekte der letzten Tage.
Sortieren nach
Autor
Rubrik
Ergebnisse pro Seite
Objekttypen
Kennzeichen
Syntax
Gruppierung:( sowie )
Und-Verknüpfung:&
Oder-Verknüpfung:|
Suche nur bestimmten Feldern
Name bzw. Titel:name:xxx
Schlüsselwörtern:keywords:xxx
Inhalt:content:xxx
Zusatzinformationen:extra:xxx
Ab hier zwei Doppelpunkte!
Suche nur in Objekten des Typs xxx:type::xxx
Suche nach Aufnahmen aus dem Monat xx (1..12):imonth::xx
Suche nach Aufnahmen aus dem Jahr xxxx:iyear::xxxx
Suche nach Dingen, die im Monat xx (1..12) eingestellt worden sind:month::xx
Suche nach Dingen, die im Jahr xxxx eingestellt worden sind:year::xxxx
Die Oder-Verknüpfung ist nicht exklusiv, bedeutet also "und/oder".
Beispiele
Nest und/oder EiNest | Ei
Nest und EiNest & Ei
Nest im Titel und Ei in Schlüsselwörternname:nest & keywords:ei
Nest im Titel und/oder Schlüsselwörternname:nest | keywords:nest
Nest oder Ei im Titel, und Ast im Inhalt( name:nest | name:ei ) & Ast