Daniela Beyer
Registriert seit 2013-10-20

Inhalte

Bilder: 144
Serien: 3

Platzierungen

Wettbewerbe

AnzahlPlatz
12.
14.
25.
16.
18.
1weitere Top 10
4Top 20
Wie schon gesagt, sensationell! Viele Grüße vom Turm, Dani und Alex
Mehr hier
Hallo Dirk, danke für Sternchen und Kommi. Nur auf dem linken Halm hätte mir auch ganz gut gefallen, aber wie Vera das sehr gut erkannt hat, macht das Männlein einen versteckten Spagat - also es hält sich an dem rechten Halm fest. Viele Grüße, Dani
Mehr hier
Seit langer Zeit mal wieder ein Bild von mir. Im Januar konnte ich das erste mal Bartmeisen gescheit fotografieren, was mich natürlich sehr freut und ich es deswegen gern hier zeigen möchte. LG Dani
Hallo Lutz, an dem Abend waren wir nicht weit voneinander entfernt. Der Sonnenuntergang war Klasse und ließ tolle Bilder zu, wie man sieht. Es ist nicht immer einfach dort. liebe Grüße, Dani
Mehr hier
Ich möchte noch ein Foto aus den Tagen nachreichen, als unsere Haubentaucher noch fleißig gemeinsam an ihrem Nest gebaut haben. Ich hatte Glück und konnte den langen Stecken hinten so aufs Bild bekommen, dass er nicht angeschnitten ist.
Noch eine andere Szene aus dem Leben der serbischen Blauracken. Hier langt der Vogel mit dem Schnabel an die Bürzeldrüse und fächert dabei das schöne Schwanzgefieder auf. Aufnahme entstand aus einem festen Hide.
Mehr hier
Ich hab Quatsch erzählt, es ist eher ein ZilpZalp!
Hallo Thomas, Das ist ein Zaunkönig. viele Grüße, Dani
Mehr hier
Wieder eine Kopula, passend zum vorherigen Bild, nur etwas frischer aus dem Urlaub. Das Bild entstand aus einem Versteck mit verspiegelten Scheiben. Bis auf etwas Licht- und Schärfeverlust merkt man es den Bildern nicht an.
Hallo Heike, danke für das Lob. Ich war jetzt zwei Wochen unterwegs und am Anfang der Tour sind in der Heimat die jungen Haubis schon geschlüpft. So wird es wohl dieses Jahr schwer, die noch schön zu erwischen. Aber es wird wieder Chancen geben. Liebe Grüße, Dani
Mehr hier
Im Wasser spiegelt sich eine von der Sonne angestrahlte Weide. Die Eier hat das Weibchen letztendlich in ein anderes Nest gelegt und erfolgreich bebrütet.
Da euch mein letztes Wasseramselfoto gut gefallen hat - was mich sehr freut - zeige ich heute noch eine andere, für mich besondere Situation. Es hat viele Versuche gebraucht, diesen Moment ordentlich festzuhalten. Innerhalb sehr kurzer Zeit fliegt der Vogel aus dem Nest, landet und spült das Päckchen umgehend vom Schnabel. Verständlich, denn sowas will man eben so schnell wie möglich loswerden, besonders wenn man es auf diese Weise transportieren muss.
Mehr hier
Herrlich witzig. Der Blick! Ein Bild ganz nach meinem Geschmack und deinem Humor ! Bin begeistert. Viele Grüße aus Sachsen, Dani
Mehr hier
Ich danke euch allen für die netten Kommentare und freue mich, dass euch das Bild gefällt! Heute war ich wieder bei den Wasseramseln und konnte die ersten 3 Jungvögel außerhalb des Nests entdecken. Eines war scheinbar noch nicht ausgeflogen. Leider hat das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht und jeder Versuch zu fotografieren, ist kläglich gescheitert.
Mehr hier
Meist ist nur eine der Wasseramseln in der Nähe des Nests. Kommt dann doch mal die zweite dazugeflogen, wird viel gezwitschert und sich kurz auf spielerische Art gejagt. Doch dieses eine Mal, nach vielen Stunden bei den Wasseramseln bisher, blieben beide kurz nebeneinander sitzen. Ich hatte Glück, dass beide so schön aufs Bild passten und trotz wenig Lichts noch eine akzeptable Schärfe dabei rausgekommen ist. Ein Bild, über das ich mich sehr freue.
Zum Glück haben wir den hellen Streifen am Horizont unter dem dunklen, verregneten Himmel richtig gedeutet und im Auto vor Ort ausgeharrt. Als der Streifen dann kurz vor Sonnenuntergang plötzlich heller wurde und der Regen aufhörte, hieß es, Beine in die Hand. Wir wollten uns schon über ein Bild der schön leuchtenden Steilküste freuen, als noch der Regenbogen auftauchte. Für ein paar wenige Fotos blieb es so, dann war die Sonne weg. Das Bild entstand auf Rügen. Am Horizont habe ich zwei Spazierg
Mehr hier
VERKAUFT! Beitrag kann gelöscht werden, danke. Biete wegen Umstiegs eine Vollversion von Photoshop CS5 für Windows an. Die Software ist auf mich registriert. Nach dem Kauf werde ich bei Adobe eine Lizenzübertragung einleiten, sodass der Käufer offiziell neuer Besitzer wird. Preis inkl. Versand 400€, Sprache ist deutsch viele Grüße, Dani
Mehr hier
Es war einfach toll, ein ganzes Wochenende lang die Sumpfohreulen zu sehen und schöne Fotos mit nach Hause zu nehmen. Besonders freue ich mich über dieses. Hier kann man schön die Pupillenanpassung an unterschiedlichen Lichteifall sehen, worüber auch schon unter einem anderen Foto der Eulen hier im Forum zu lesen war.
Danke euch allen für die Diskussion und Anregungen! liebe Grüße, Dani
Mehr hier
Als die Sonne langsam ging, saß mein Häschen auf einmal im Schatten und ich konnte gegen die helle Wiese im Hintergrund fotografieren. Die Stimmung, die bei vielen Bildern durch dieses Licht entsteht, gefällt mir oft sehr gut. Ach, ich lade auch im Winter Frühlingsbilder hoch, da kenn ich nix
Mehr hier
Hallo Franz, danke für Deinen Kommentar und Interesse. Ich habe noch zwei Varianten für Dich angehängt. Ein Bild im diesem Maßstab und dem gleichen Platz zum oberen Bildrand, dafür mit ganzer Blüte, habe ich leider nicht. liebe Grüße, Dani
Mehr hier
So wie man es sich wünscht, habe ich diesen Baumweißling auf einer Feuchtwiese im Erzgebirge gefunden. Da war die erfolglose Suche nach einer Libelle schnell vergessen. Es gibt auch Bilder ohne Anschnitt der Distel, aber so finde ich es irgendwie spannender. Was meint Ihr?
Hallo Martin, genau diesen Kerl haben wir auch gesehen und an diesen etwas irren Augen gleich wiedererkannt . Der ließ sich sogar mit Weitwinkel aufnehmen, kam aber eben erst nach Sonnenuntergang und es sind keine brauchbaren Bilder geworden. Er hatte tatsächlich in einer Strandburg irgendetwas gefunden und drauf rumgekaut, sodass Deine Vermutung stimmen wird, dass er weiß, wo's was von den Zweibeinern zu holen gibt. viele Grüße, Dani
Mehr hier
Noch ein recht aktuelles, herbstliches Foto vom Eichhörnchen beim Bauchkratzen. Es erinnert mich ein wenig an einen Sumoringer in Lauerstellung
Mehr hier
Jetzt ist der Herbst vorbei und ich möchte dieses Bild schnell nachreichen, welches entstand, als noch frisch gefallenes Laub den Bach zierte. Dies war auch mein eigentliches Motiv, doch dann drängte sich der Vogel ins Bild, ließ mich Kamera und Objektiv wechseln, um dann noch ein Stück näher auf gute Fotodistanz zu kommen. Manchmal geht man nach mehreren Stunden eben leer aus und dann bekommt man auch mal solche schönen Geschenke
Mehr hier
...in diesem Winter. Rein zufällig entdeckten wir einen kleinen Trupp Stieglitze mitten in der Stadt. Dort standen zwischen einer stark befahrenen Straße und einem Einkaufscenter auf einer Wiese zahlreiche Disteln, die vom Schnee gezuckert wurden. Eigentlich schon auf dem Heimweg, ist so trotz katastrophaler Lichtverhältnisse heute doch ein Bild rausgesprungen.
Hallo Günther, den hast du sehr schön erwischt. Glück gehabt, dass er sich Schatten befindet und der Hintergrund so schön beleuchtet ist! Gefällt mir sehr gut! LG Dani
Mehr hier
...in die Unterwelt habe ich neulich entdeckt und zeige es euch, da es gerade in die Zeit passt. Allen Gruselfreunden, aber auch allen Unerschrockenen, wünsche ich ein schönes Wochenende.
Sehr schön erwischt, Rüdiger, und die fleißige Arbeit der Eichhörnchen in der Herbstzeit gut festgehalten! Stimmt es, dass man dort jetzt Eintritt zahlen muss und wenn ja, kannst Du mir vielleicht sagen, wieviel? liebe Grüße, Dani
Mehr hier
Beim Fotografieren dieser riesigen gelben Pilze fiel mir der graue davor auf Die hinteren könnten grünblättrige Schwefelköpfe sein, bei dem kleineren Pilz bin ich überfragt, evtl. ein Helmling. Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen, das wäre sehr schön. Entstanden ist das Bild in einem Buchenwald in der Sächsichen Schweiz. Der graue Pilz war ca. 10-20mm hoch und wuchs wie seine großen Nachbarn, auf einem Stück Totholz.
Mehr hier
...auf einmal war er da und genauso schnell wieder weg, ein schönes Erlebnis.
Hallo Horst, danke für den Kommentar! Schau Dir mal das Bild im Anhang an, würde es Dir so besser gefallen? Ich selbst kann mich nicht auf Anhieb entscheiden. liebe Grüße, Dani
Mehr hier
Die Sonne war weg und die meisten Fotografen auch, da ergab sich nochmal die Gelegenheit, diese beiden Schilfgucker schön zu erwischen. Die süße Szene entschädigt mich für die leider nicht so gute Qualität.
Klasser gemacht, Dietmar! Die Hintergrundunschärfe passt sehr gut und man blickt immer wieder zum Vogel, da er nicht untergeht trotz des Maßstabs. Hat er da was im Schnabel? liebe Grüße, Dani
Mehr hier
Hallo Bert, wir haben von ihr gehört, als wir da waren, hatten aber nicht das Glück, sie zu treffen. Dafür hast Du eine wunderbare Nahaufnahme bei feinem Licht mitgebracht, Glückwunsch! liebe Grüße, Dani
Mehr hier
Hallo Urs, neben der gewohnt guten Qualität machen viele Kleinigkeiten Dein Bild besonders: das erhobene Bein, der offene Schnabel, das Häubchen und die Muscheln als Stranddeko. Nicht zuletzt hast Du bei zauberhaftem Licht fotografiert. Liebe Grüße, Dani
Mehr hier
Dieses Jahr hat es mal geklappt, den Wendehals woanders als am Loch zu erwischen. Es war schon spät und dunkel und dank der Technik dennoch möglich, selbst mit viel zu langer Belichtungszeit ausreichend scharfe Bilder zu bekommen. Ich hoffe, es gefällt.
Hallo Dirk, grundsätzlich kann man aus dieser Kombination Kamera/Objektiv eine Wahsinssqualität rausholen, auch bei ISO 1600. Das Morgenlicht ist schön, hatte aber noch nicht viel Kraft. Gemessen an der Brennweite ist die Belichtungszeit ok, bei weniger geht man das Risiko von Unschärfen ein. Die Vögel bewegen auch ständig Ihre Köpfe, sodass man dann schnell ein scharfes Bild verpasst, auf dem beide eine ansprechende Haltung einnehmen. Zudem ist das Bild auch durch recht große Entfernung beschni
Mehr hier
Er zeigt sein typisches Flügelpurren während der Balz. Durch das vorangehende Krähen, kann man den Moment gut abpassen und mit verhältnismäßig wenig Zeitaufwand ein schönes Bild vom Flattern machen. Dennoch muss die Entfernung passen, die Richtung, in die er schaut, das Licht sollte schön sein und scharf werden soll es auch noch an der richtigen Stelle. Hier hatte ich nach vielen Versuchen Glück.
Da es gerade in die Zeit passt und ich mir mal wieder die Bilder angesehen habe, möchte ich euch ein Kranichbild zeigen. Gern denke ich dabei an das Erlebnis Fotohütte zurück. Das Bild allerdings, ist aus dem Frühling.
Im Trab hat mir dieser Hirsch die Zunge rausgestreckt
Mehr hier
Danke Bernd! Und ja, das war kurz vor 6 Uhr Ende Mai, aus dem Auto heraus. Es ist auch nicht die ganze Serie scharf geworden, dafür hätte es wohl etwas heller sein dürfen. viele Grüße, Dani
Mehr hier
Bei seinem eiligen Weg über die Wiese habe ich diesen Hasen unter anderem ohne Bodenkontakt erwischt...völlig lösgelöst sozusagen.
Hallo Bert, es ist noch was los hier und schönes Wetter angesagt. Chancen auf so ein Bild wirst Du bestimmt wieder haben, noch ist es nicht vorbei! Fotografen sind jedenfalls genug da...vielleicht trifft man sich. viele Grüße, Dani
Mehr hier
Auf jeden Fall, Kai, es wirkt protzig und soll es auch. Ich habe auch überlegt, es hier einzustellen. Da es aber keine Photoshop Trickserei ist und beide Einzelbilder vom selben Ort aus, im selben Maßstab und fast zur gleichen Zeit entstanden sind, hält sich die Verzerrung für mich in Grenzen. Es darf aber auch gern diskutiert werden. liebe Grüße, Dani
Mehr hier
Die Darßer Hirschbrunft ist in vollem Gange. Mehrfachbelichtung
Mehr hier
Detail des Samenstands des Wiesen-Bocksbarts, aufgenommen im Freigelände eines bot. Gartens. In einer hellen, kühlen Ausarbeitung erinnern mich die Schirmchen ein wenig an Schneeflocken.
...dann knabbern Hier hat unser Häschen eine tolle Show abgeliefert und genüsslich die Pusteblumen verputzt. Vorher hat er jedesmal seine Nase in das feine Samengebilde gedrückt, um ans Innere der alten Blüte zu gelangen. Warum er oder sie - im Gegensatz zu den Kollegen - so wenig Scheu zeigte, kann ich mir nicht erklären. Dass es dabei aber große Unterschiede gibt, habe ich manchenrorts schon festgestellt. Ich hoffe es gefällt euch. Ich habe diesmal auch versucht, es farblich besser abzustimmen
Mehr hier
Hallo Markus, verspätet noch vielen Dank für Deine Worte! Du hast auch die letzten Zweifel an der Bestimmung aus dem Weg geräumt. Dieses Jahr haben wir sie wieder gesehen, genau am Tag Deines Kommentars. Die beiden anderen Arten waren mir noch nicht vergönnt, unter Deinem neuesten Bild erwähnst Du ja die Seltenheit, zumindest des Kurzschwanz. Also nochmals Dank und liebe Grüße, Dani
Mehr hier
Ein wuderbar natürliches Bild, Thomas! Schöner, diagonaler Schnitt, keine angeschnittenen Blüten und genau die richtige Schärfe auf dem Falter. Zu meckern finde ich nichts... der Hintegrund ist zwar nicht gebügelt, wirkt auf mich aber wegen des Hauptmotivs und der anderen Farbe nicht ablenkend und trägt zur natürlichen Wirkung bei. liebe Grüße, Dani
Mehr hier