Simone Baumeister
Registriert seit 2013-05-30

Aktivität

Hallo Jochen, ich kenne auch keine Stellen, an denen Aufnahmen mit einer derart kurzen Brennweite möglich sind, OHNE dass es zuvor eine massive Beeinflussung durch Menschen gegeben haben muss. Allerdings kenne ich Eric persönlich und bin mir sehr sicher, dass er diese Beeinflussung nicht vorgenommen hat. Es scheint also vorher irgendetwas dort gewesen zu sein, was diese Bilder so ermöglicht. Mir persönlich ist eher wichtig, dass die Uhus auf dem Foto keinerlei Stressanzeichen zeigen und absolut
Mehr hier
Hallo Thomas, ich bin mir recht sicher, dass Michael keine Hilfe beim Zählen seiner in dieser Rubrik eingestellten Fotos benötigt. Wenn du also irgendeine Botschaft damit vermitteln möchtest, mach das bitte konkret. Wenn du Hilfe beim Zählen benötigst, kannst du dir hier Arbeitsblätter herunterladen https://www.grundschule-arbeitsblaetter.de/mathe/zaehlen-lernen/ VG Simone
Mehr hier
Hallo Andreas, was für ein genialer Brutplatz! Da bin ich tatsächlich mal neidisch Ich habe die Diskussion um Fotografie geschützter Arten aktuell noch nicht mitbekommen. Aber da ich selbst total gerne Uhus fotografiere, weiß ich, dass es da immer wieder zu heftigen Diskussionen kommen kann, denen man nur mit Aufklärung entgegen treten kann. VG Simone
Mehr hier
Hallo, Uhus (wie eigentlich fast alle Eulen) können Gesichter sehr genau unterscheiden. So ist es nicht verwunderlich, dass Uhus die Weinbauern völlig gelassen respektieren, aber bei jedem anderen unbekannten Menschen bereits auf 150m die Flucht antreten. Wer sich also einmal bei Uhus daneben benimmt oder ihnen zu nah kommt, ohne auf die Anzeichen von Unwohlsein zu achten, wird so Fotos, wie dieses hier, niemals mehr an der Stelle machen können. VG Simone
Mehr hier
Hallo, ich glaube, ihr meint verschiedene Dinge. Rolf, du meinst wohl eher, dass der Himmel etwas zu stark abgedunkelt ist und ein etwas weniger starker Verlaufsfilter gereicht hätte. Peter, kann es sein, dass du eher dachtest, dass die Wasserglättung erst nach dem Abdrücken zu erkennen ist und ja nicht auf dem Display direkt angezeigt wird? Das Wasser gefällt mir in der Weichheit gut, wie es ist, aber ich stimme Rolf zu, dass der Himmel ein klein wenig heller hätte sein dürfen. Dass er nun dunk
Mehr hier
Hallo Wilhelm, autsch Als allererstes immer die Greife fixieren, wenn man einen Uhu nimmt. Ich muss aber gestehen, selbst traue ich mich das nicht. Da muss mir jemand mit mehr Erfahrung den Uhu schon sicher anreichen, ansonsten sterbe ich vor Angst. Allein das Schnabelklappern ist wirklich furchteinflößend :D Ich bin dann eher der "Decken rüberwerfen"-Typ. Von den Igeln bleibt immer so eine schöne Stachelmütze übrig. Das sieht wirklich witzig aus. Die höhlen den Igel vom Bauch her aus
Mehr hier
Dieser Uhu war an einer meiner urbanen Uhulokationen geschwächt und abgemagert gefunden und wieder aufgepäppelt worden. Da ich für eine Uhudokumentation sowieso Bilder aller möglichen im Zusammenhang mit Uhus, Natur, Schwierigkeiten, Probleme, Hilfestellungen usw. brauchte, hatte ich die Gelegenheit, bei der Wiederfreilassung und Bedingung meines Fotomodells fotografieren zu können. Diese beeindruckenden Krallen gehören einem ca 4 Monate jungen Uhu!! Und die Krallen sind mit Abstand die gefährli
Mehr hier
Hallo Samuel, ich lasse ihn reinigen, wenn es sich gerade auf irgendeiner Messe anbietet Ansonsten gehe ich nur sehr, sehr ungern selbst an den Sensor und auch nur, wenn es mich richtig krass nervt. Bei deinem Belegfoto musste ich echt erst einmal gucken, wo da was zu sehen ist. die wenigen winzigen Pünktchen würden mich jetzt nicht stören. Das liegt aber auch daran, dass ich im Grunde ca 99% meiner Bilder mit Offenblende oder nur leicht abgeblendet mache, und man dann den Sensorschmutz sowieso
Mehr hier
Hallo Uwe, ich freue mich, dass du endlich einen Waldkauz zum Fotografieren hast Ich habe dich nicht vergessen, aber der Waldkauz, den ich im Sinn hatte, war einfach total lange nicht da und als er wieder aufgetaucht ist, war er nur sehr unzuverlässig dort. Dafür hätte sich die Fahrt hier her nicht gelohnt. Aber ich behalte das im Hinterkopf Dieses Bild vom Kauz im Winterwald gefällt mir sehr gut. Dieses versteckte um die Ecke gucken, die Vernebelung durch die vermutlich schneebehangenen Äste v
Mehr hier
Kormoran ruhend auf seinem Ansitz, während der Schnee heute in dichten Flocken fiel.
Hallo Johanna, der Eisklotz mit dem Rissen im Eis darunter, hat mich irgendwie sofort an einen Wels erinnert Gefällt mir total, dein Foto. Tolle Umsetzung. Ich habe bei der Aufnahme überhaupt keine Idee, wie groß der Eiswels wohl war Eher klein, vermutlich bei der Brennweite. Sieht aber aus, wie ein gigantischer Brocken VG Simone
Mehr hier
Hallo Thomas, ich empfinde deinen Beitrag hier als irgendwie "seltsam". Über Lomographie und verschiedene Fototechniken oder Geschmäcker zu diskutieren ist sicher gut und soll in einem Forum, wie diesem auch einen Platz haben. Allerdings fällt mir bei dir doch relativ häufig auch bei Kommentaren auf, dass du Dinge einfach voraussetzt, dass sie so sind, wie du es meinst und das dann gleich bewertest und als Fakt darstellst. So befremdet mich auch hier wieder deine felsenfeste Behauptung
Mehr hier
Hallo Frauke, richtig erkannt Das sind Eiskristalle auf einer Art Balkongeländer aus dicken Glasscheiben. Dieses Geländer ist bei uns zum Innenhof hin, welcher mit warmem Innenhofleuchten per Bewegungsmelder ausgeleuchtet wird. Da die Glasscheiben so dick sind (ca. 6-7 mm geschätzt) und von beiden Seiten mit Eisblumen benetzt waren, liegen einige Kristalle in der SChärfeebene auf der Vorderseite des Glases, während die Hinterseite lediglich schicke Strukturen im Unschärfebereich darstellen Dan
Mehr hier
Hallo Dirk, ich befürchte, für die 280 Seeadler im Stadtbruch bist du 5 Monate zu spät. Die haben sich dort in Anklam während der wahnsinnigen Trockenzeit im August/September aufgehalten, weil dort noch ein wenig Wasser und Beute zu finden war. Inzwischen haben sich die Seeadler wieder großflächig verteilt. Aber ich wünsche dir trotzdem viel Erfolg. Die Silberreiher mit den Spiegellungen sind ein toller Anblick, auch wenn das Foto insgesamt nicht wirklich scharf ist. Dass es eine Familie ist be
Mehr hier
Lieben Dank, Frauke Mir ist schon aufgefallen, dass du durchaus auch einen Hang zu etwas dunkleren, geheimnisvollen Bildern hast. Daher freut es mich, dass dir mein Bild gefällt. Für mich wird mit deinem Namen wohl immer das "Schmucke Milbentaxi" und erst Recht das "Gegenseitige Wärmen im Regen" verbunden sein. Die beiden Fotos haben mich wirklich beeindruckt, und um das Regen-Uhu-Bild beneide ich dich schon ziemlich VG Simone
Mehr hier
Hallo Kai, alles gut Deine Kritik kann ich nachvollziehen. In der schwarz/weiß Umwandlung ist der helle Bereich am unteren Bildrand in der Tat etwas heller ausgefallen. Ich hätte ihn noch abdunkeln können. Ich find ihn allerdings spannend, was aber daran liegen kann, dass ich um die Aufnahmesituation weiß. Der helle Bereich kommt nämlich von einer Straßenlaterne, die den Uhu von hinten anleuchtet, der auf dem Dach eines Schuppens saß. Das Laternenlicht ist also der Grund für den Lichtsaum um d
Mehr hier
Hallo Eric, danke für deine Worte zu dem Bild. Du hast Recht, das Aufnahmedatum stimmt natürlich nicht. Das ändere ich gleich. Vermutlich ist da ein neues Datum beim Abspeichern eingetragen worden, nachdem ich es mit Silver Efex entwickelt habe. Ich weiß es aber auch nicht. Das Küken ist natürlich aus dem Frühjahr 2018. Bilder in zwei Kategorien einstellen, ist beim Upload nicht möglich. Nur die Admins und Moderatoren können ein Bild z.B. zusätzlich noch in die Kategorie schwarz-weiß eintragen.
Mehr hier
Ein Stadtuhu vor Urbanen Lichtern. Da nur das unten am Rand befindliche Licht einer Straßenlaterne den Uhu von hinten in der Nacht anschien, habe ich durch eine Doppelbelichtung die anderen Lichter der Stadt in den schwarzen Nachthintergrund fotografiert.
Hallo Uwe, ich find es sehr deutlich und klasse geschrieben. VG Simone
Mehr hier
Noch einmal Thorsten, meine persönliche Meinung zu derartigen Bearbeitungen (mir ist das auch zu viel) mal außen vorgelassen.... Ich weiß nicht zu 100% sicher, was in Friedrichs Kopf vorging. Geschrieben hat er, wie er "hinzufügen" versteht, und dass er das, was er darunter versteht halt nicht gemacht hat. Du siehst das anders. Ich würde es sehen, wie du. Aber deswegen kann ich doch nicht behaupten, es sei gelogen. Vielleicht hat mein Gegenüber einfach etwas anderes darunter verstanden
Mehr hier
Ich sehe nicht, dass du dich beruhigt hast. In deiner "beruhigten" Antwort im Textforum steht schon wieder von dir zu lesen, dass du die Angaben unehrlich fandest! Ihr habt da unterschiedliche Meinungen und eure Standpunkte erklärt. Es gibt da KEINE Unehrlichkeit, die du nachweisen kannst. Im Gegenteil. In diesem Fall ist Friedrich ehrlicher, als ca 98% der Fotografen, die ebenfalls manipulieren, was möglich ist, sei es vor Ort oder am Computer.
Mehr hier
Hallo Angelika, es steht dort jetzt eine Antwort. Inhaltlich nicht anders, als immer und immer wieder von den Admins hier schon erklärt. Aber wenn es darum geht, dass ein "ja" oder "nein" für das Verständnis gebraucht wird, findet man diese Antwort dort nun. Wobei die inhaltlich wie gesagt nicht neu ist und bisher auch deutlich kommuniziert war. VG Simone
Mehr hier
Hallo Thorsten, mit Verlaub, aber bisher lese ich unter jedem Beitrag zu Friedrichs Bilder fast ausschließlich von dir, dass du die "Lüge" immer wieder thematiserst. Es wissen jetzt vermutlich die meisten User, was passiert ist, und es wäre nun an der Zeit, es nun dabei zu belassen. Friedrich hat mehrmals erklärt, wie er das mit dem "Einfügen" verstanden hat. Du hast deinen Standpunkt deutlich gemacht. Ihr seid euch da nicht einig, und so etwas kommt halt im Leben vor. Man ka
Mehr hier
Hallo an alle, Uwe hat es im Forum und unter einem der diskutierten Bilder bereits gut zusammengefasst. Es gibt in diesem Forum keine GdT-Regeln, keinen Natur-Ethos, der eingehalten werden "muss" und auch keine weitreichende Angabepflicht von Bearbeitungsvorgängen. Das mag einigen Usern gefallen, anderen vielleicht nicht. Mein Eindruck ist, dass sich hier an Friedrich etwas entlädt, was vielen anderen Usern ebenfalls gelten würde, die aber gerade das Glück haben, nicht "aufgefloge
Mehr hier
Hallo Friedrich, zunächst ein paar Worte zu deinem Foto in dieser Kategorie. Wir haben uns entschieden, dass es in dieser Kategorie bleibt, da das Bild damals uns scheinbar durch die "Lappen" gegangen ist und hier geblieben ist. Daher wäre es jetzt irgendwie seltsam beim zweiten Upload das Bild zu RudN zu schieben. Grundsätzlich aber ein paar Worte zu dieser Kategorie und diesem Foto (völlig unabhängig von der Bearbeitung oder nicht Bearbeitung): In der Kategorie "Mensch und Natur
Mehr hier
Hallo Wilhelm, man kann die Bilder der User sehr wohl alle sehen, wenn man auf das Profil geht und dort auf "Archiv" klickt und dort dann auf "zeige alle XY". Wußte ich bisher auch nicht, aber es hat ca 30 sec gedauert, das zu finden VG Simone
Mehr hier
Äh, jetzt ... frag doch direkt. Das Auto auf dem Foto mit der Nutria ist nicht mein Auto, sondern eines, was einfach die Straße entlang gefahren kam. Die Nutria lag nicht Auf der Fahrspur, somit siehst du nicht den Mittelstreifen, sondern es ist ein Streifen, der die Standpur rechts der Fahrspur abtrennt. Die Nutria lag also gerade so auf dem Standstreifen. Ich lag auf dem Bauch auf dem Standstreifen und hab die Kamera auf der Stativschelle aufgelegt. Warum du denkst, dass das ein zusammengesetz
Mehr hier
Ah... jetzt. Hat etwas gedauert :D Ja, das war mein kleiner Skoda Fabia. Nachtrag: In dem Link zu meiner Homepage ist mein Skoda Fabia zu sehen. Auf dem Foto mit der Nutria sieht man NICHT mein Auto
Mehr hier
Hallo Thomas, welcher kleine soll es sein? Dein Link führt mich zu meiner ARbeitsbilder-Übersicht auf meiner Homepage. Es ist im Übrigen an dem Bild gar nichts arrangiert. Die Nutria lag tot auf der Straße. Da sie aus meiner Fahrtrichtung kommend keinerlei sichtbare Verletzungen hatte, fuhr ich an den Straßenrand, um zu gucken, ob sie noch lebt. Als das nicht der Fall war, habe ich mir die Kamera genommen (ich kam von einer Fototour) und habe das Foto gemacht. VG Simone
Mehr hier
Hallo Helge, ich verstehe deine Antwort gerade nicht, um ehrlich zu sein. Ich habe dich zitiert, da es DEINE Aussage war, was derartige Manipulationen mit Kunst zu tun haben. Daraufhin habe ich dir lediglich ein Beispiel genannt, was in der gesamten Welt wohl als große Kunst gesehen und für unglaublich viel Geld gehandelt wurde. Ich gehe da mit dir konform, dass ich dem Bild Rhein II von Gursky auch nichts abgewinnen kann. Aber daran sieht man doch, dass deine Frage, was Manipulationen mit Kunst
Mehr hier
Ich freue mich schon so sehr auf den Frühling, wenn die Watvögel hier wieder einfallen. Ich hatte zunächst überlegt, das Foto bei den Wirbellosen einzustellen. In Anbetracht des Abbildungsmaßstabes, ist der Vogel ja auch eher winzig und die Insekten eindeutig in der massiven Überzahl :D VG Simone
Mehr hier
Hallo Dirk, immer, wenn eine Diskussion unangenehm für dich wird, oder jemand etwas anspricht, was du selbst geschrieben hast, worauf du dann scheinbar nicht mehr argumentativ reagieren kannst, dann hat der andere laut deiner Aussage deinen Humor nicht verstanden. Dein Kommentar war nicht humorvoll und ich beweifel, dass er von dir humorvoll gemeint war. Wintereinbruch und Wetter ist etwas, was geschieht. Es wird langsam kälter und die ersten Flocken fallen. Es ist aber so, dass wir seit Jahren
Mehr hier
Hallo Helge, ich zitiere dich mal: "Und was haben solche Extremeingriffe in ein Bild mit Kunst zu tun?" Kennst du Arbeiten des Fotografen Andreas Gurkst? Der stempelt, montiert, kopiert, bastelt und photoshopped, bis der Arzt kommt und schafft damit Kunst, die dazu geführt hat, dass er das bisher teuerste Foto der Welt gemacht hat. Es ist bei einer Auktion für 4,3 Millionen Dollar in New York bei einer Auktion versteigert worden. Das besagte Foto "Rhein II" hat mit Ausgangsbi
Mehr hier
Hallo Ute, danke sehr Klimadiskussionen sind mit Klimawandelleugnern wenig effektiv, leider. VG Simone
Mehr hier
Aha. Und der Unterschied, welche Fotos eine Aussage haben müssen und welche nicht, bestimmst du anhand welcher Kriterien? Fotos von mir müssen eine Aussage haben, von anderen nicht? Fotos von Frauen müssen eine Aussage haben, von Männern nicht? Fotos von Dunkelhaarigen müssen eine Aussage haben, von Blonden nicht? Fotos die mit Canon aufgenommen wurden müssen eine Aussage haben, die mit anderen Marken nicht? Dirk, du musst darin keine Aussage sehen. Es ist alles okay. Ich werde dir aber auch nic
Mehr hier
Hallo, das überrascht mich dann doch, dass die Nutria es zum BdT geschafft hat. Herzlichen Dank an alle KommentarschreiberInnen und SternchenverteilerInnen. Ich freue ich sehr, dass auch mal weniger "schöne" Fotos so zum Tragen kommen. VG Simone
Mehr hier
Hallo Dirk, das ist schon okay, wenn du darin keine Aussage siehst. Ich finde auch nicht in jedem Blumenbild eine tiefere Aussage. VG Simone
Mehr hier
Hallo Uwe, gäbe es hier einen "like"-Button, würde ich den nach deinem Kommentar nun einige Male drücken. VG Simone
Mehr hier
Hallo Bert, habe ich geschrieben, dass jeder andere das auch so macht? Nein. Ich habe lediglich geschrieben, dass man es in diesem Forum nicht kontrollieren kann und es zwischen verheimlichen von Aufnahme- und Bearbeitungsbedingungen, bis hin zu Falschangaben alles immer schon gab. Selten, aber das gab es. Das Zitat mit dem "Licht wurde nicht eingefügt" habe ich nicht gelesen. Sorry. Okay, das stimmt. Bei den Bildern sehe ich auch einen mit Radialfilter oder ähnlichen Mitteln eingefügt
Mehr hier
Hallo, mir liegt sehr daran, zu erinnern, dass dieses Forum NICHT den GdT-Wettbewerbsregeln unterliegt und das -wie ich es einschätze- wohl auch künftig nicht tun wird. Wie soll das auch gehen? Bei den großen Wettbewerben mit den "strengen" Regeln wird in Wettbewerben eine RAW-Kontrolle durchgeführt. Wer soll denn das hier machen? Und selbst dort erinnere ich mich, dass in einem Jahr bei dem internen GdT-Wettbewerb mal erwähnt wurde, dass ca 30% der Bilder durch die RAW-Kontrolle gefal
Mehr hier
Hallo, Eulen kannst du mit Tarnung nicht täuschen. Viele Eulen finden Tarnung sogar eher unheimlich, wenn da irgendwas unbekanntes sich unkontrolliert bewegt. Ich mache Eulen inzwischen fast immer ohne Tarnung, oder aus dem Auto, wenn es möglich ist. Wenn es ohne Tarnung nicht geht, dann geht es mit auch nicht Die wissen eh IMMER, dass du da bist. VG Simone
Mehr hier
Hallo, alles klar Geht mir auch manchmal so, dass nicht unbedingt die Fotos mit den logischsten Einstellungen die Besten sind. Kommt ja auch drauf an, wie das Tier guckt, oder wie das Licht gerade ist usw. VG Simone
Mehr hier
Hallo Ines, geht mir genau so. Gerade im Frühjahr und Sommer muss ich bei überfahrenen Säugetieren immer gucken, ob ein Gesäuge erkennbar ist. Und dann heule ich meistens erst einmal eine Runde, weil klar ist, dass man die Jungtiere nicht finden kann und sie nun jämmerlich eingehen werden ..... Gruselig. Ich habe schon ein paar Mal in so einem Fall den zuständigen Hegering angerufen, in der Hoffnung, dass die z.B. die am nächsten gelegenen Rehstandorte, Fuchsbauten oder ähnliches kennen und täti
Mehr hier
Hallo Erwin, ich kann so etwas auch schlecht aushalten. Und natürlich lege ich die Tiere, wenn sie nicht zu matschig sind und ich sie noch anfassen mag, weiter an den Straßenrand und wenn möglich auf eine Wiese ein paar Meter entfernt. Bei der Nutria habe ich es nicht gemacht. Das Foto ist alt. Damals habe ich darüber noch nicht nachgedacht .... Inzwischen mache ich es aber eigentlich immer. VG Simone
Mehr hier
Bild des Tages [2019-01-13]
Die Nutria hat es nicht geschafft.
Ah, noch eine Frage nachträglich: Warum hast du Blende f9.0 gewählt? Du hättest locker einiges an ISO sparen können, wenn du die Blende deutlich geöffnet hättest. Vermutlich hast du das 100-400 gehabt, bei der Brennweite. Da wäre die Offenblende bei der Brennweite irgendwo bei 5.6 gewesen und hättest du die ISO etwas mehr als halbieren können. VG Simone
Mehr hier
Hallo Thomas, da ist er ja Gleich an der Form der Höhle erkannt Puh ist das eine geniale Baumhöhle. Da hat wirklich eine Großfamilie Platz Sehr beneidenswert, so eine tolle Stelle. Die Spinnweben oben sind das i-Tüpfelchen und ich freu mich dass du sie mit ins Bild genommen hast. Wenn es der Standort zulässt würde ich evtl. versuchen, mich so zu positionieren, dass der Kauz rechts unten im Bild sitzt. Zumindest, wenn er -wie auf diesem Bild- nach links guckt. Dann hätte er mehr Platz in Blickr
Mehr hier
Ja, die hast du auch schon mal gesehen
Mehr hier
Sorry.... natürlich Höckerschwäne. habe ich ja auch anfangs richtig geschrieben :D