Hallo,

Es gibt ein paar kleine Änderungen.
  1. Sternchen: *** ist mit weitem Abstand die häufigste "Note", und das kann nicht der Sinn der Sache sein (nein, auch hier ist die Mehrzahl der Bilder von uneingeschränkt allerbester Qualität, und rein mathematisch sollte es ausgeschlossen sein, daß die Mehrzahl der Bilder überdurchschnittlich ist - jedenfalls nach der mathematischen Logik, die ich kenne). Die Zahl der vergebenen Sterne ist zwar angenehm hoch, aber die Varianz ist eher gering geworden. Und ich hörte bereits, daß die ersten Menschen es als Beleidigung ansehen, von ihren Fans nur zwei Sterne zu bekommen. Um dem abzuhelfen, also euch diesen entsetzlichen Gruppenzwang zu ersparen, ohne daß ich mir viel Arbeit damit machen muß, habe ich folgende Regel eingeführt, die ab dem 1.3. gilt:
    Pro Tag kann jeder angemeldete Benutzer 2 (zwei) mal *** und 10 (zehn) mal ** vergeben. Das wird über ein Zeitfenster von 14 Tagen gerechnet, das heißt, binnen 14 Tagen kann jeder 28 *** und 140 ** vergeben. Die Zahl der Ein-Stern-Klicks ist unbeschränkt.
    *** war von Anfang an als 'das möglicherweise beste Bild des heutigen Tages' betitelt. Es war auch so gedacht.
    Davon nicht betroffen sind die Gast-Sterne, aber die werden ohnehin anders verarbeitet (und ehrlich, momentan fallen sie nicht ins Gewicht).
    Es ist durchaus möglich, daß ich nach ein, zwei Monaten die Limits etwas erhöhe. Wie das ausgeht, wird man sehen müssen.
  2. Galerie-Banner: das war das am Häufigsten angefragte Feature bei den Galerien (es gab immerhin eine Anfrage). Wenn ihr in der Galerie statt des Titels ein graphisches Banner unterbringen wollt, ladet ihr, ganz analog zum Profilbild, eine Bilddatei mit dem Namen 'gallery-banner.jpg' hoch (ohne Anführungszeichen, alles klein, einem Minuszeichen, und nur zwei e - die Endung ist .jpg, nicht .jpeg). Ich habe das Layout mit einer 470 x 60 Pixeln großen Datei getestet, vermutlich wäre es keine gute Idee, Bilder zu nehmen, die übertrieben groß sind - es gibt tatsächlich Bildschirme mit weniger als 1920 Pixeln Breite.
  3. Im Menü Extras findet ihr nun einen Punkt Galerien: Der enthält eine Liste der Benutzergalerien. Das werden nur Galerien mit mindestens 10 Bildern gezeigt, und Banner bis höchstens 600x100 Pixeln.
  4. Ebenfalls im Menü "Extras" findet ihr nun einen Punkt Live-Update - jedenfalls wenn ihr angemeldet seit. Die lädt mehr oder weniger regelmäßig neue Inhalte nach, und blendet sie oben ein.
  5. Im Bilder-Menü, mittlere Spalte, gibt es auch einen neuen Punkt Übersicht. Dahinter steckt eine Seite mit einer Liste von Thumbnails nach Kalendertag sortiert. Die ist von der Aufmachung her anders als die bisherigen Seiten, und von der Technik sowieso - insbesondere ist der Endlosscroll erheblich fixer. Wenn man auf die Thumbs mit der mittleren Maustaste klickt (oder was euer Browser für 'öffne das in einem neuen Tab oder Fenster' verwendet) geht die übliche Bildseite auf. Mit Linksklick kommt ihr auf die Diashow-Seite (Diashow mit allen Bildern jenes Tages).
    Daß es da bunter zugeht ist Absicht.
  6. Apropos Bunt: Die Schwarz-Weiß-Funktion (direkt unter den Bildern) geht nun auch noch durch ein paar farbige Hintergründe durch. Wer's nicht mag, muß es sich nicht lange ansehen.
  7. Der Dateiupload ist um ein halbes Dutzend mehr oder weniger ärgerlicher Probleme ärmer. Unter anderem ist dieses lästige Problem mit Abbrüchen irgendwann nach dem zweiten Megabyte weg.
    Meine Upload-Flut von letzter Woche verdankt ihr der Tatsache, daß ich das testen mußte, und das ausgerechnet im Forum tun wollte.
    Daß der Upload bei ein paar Leuten auffällig langsam ist, ist bekannt. Es weiß nur niemand, was die Ursache ist - ich tippe allerdings auf idiotische Antivirus-Programme.
  8. Ganz neu ist der Rest des Dateimanagers. Das Ding ist insgesamt ein bischen flüssiger geworden.
  9. Im Zugangsmenü findet ihr einen erweiterten Bildupload. Der erlaubt euch, aus einem hochgeladenen oder auch nur auf euren Computer liegenden Bild einen Ausschnitt zu wählen, zu verkleinern, das nachzuschärfen und auf dem Server zu speichern oder gleich in Rubrik zu stellen.
    Jedenfalls erlaubt es das alles, wenn euer Browser die nötigen Features auch alle unterstützt: Firefox mit aktiviertem WebGL oder Chrome haben alles, was gebraucht wird. Chrome und Chromium sind dabei meist schneller als Firefox, und besser aussehen tut's da auch.
    Bei anderen Browsern ist der eine oder andere Teil der Funktionen nicht verfügbar.
  10. Bei der FX-Funktion gibt es nun eine Anzeige der Pixeldaten (Klick auf das "o" neben den drei A-Buttons, fast ganz unten). Danach klickt ihr die Stelle an, für ihr euch interessiert. Ein weiterer Klick auf das "o" beendet die Anzeige.
  11. Außerdem kann nun das Resultat einer Bearbeitung gespeichert werden. Dazu kopiert man sich die Zusammenfassung aus dem FX-Block in die Zwischenablage ("Kopieren" klicken, dann Control-C), schreibt einen Kommentar, kopiert die Zusammenfassung da hinein, und schickt den Kommentar ab.
    Dann sieht man sich den Kommentar noch mal an, klickt auf Zeigen und dann auf Speichern. Das ist etwas aufwändig, ist aber derzeit der einzig realistische Weg.
  12. Dazu sind noch ein paar Dutzend mehr oder weniger relevante Fehler abgestellt worden und ein paar Stellen signifikant schneller geworden.


Viel Spaß und Gruß, Uwe