Benutzer 660690
Registriert seit 2012-02-07

Aktivität

Hallo Bernd, mein Blick fühlt sich von der Stelle links unten angezogen, wo der Grund nahezu scharf zu sehen ist. Bevor ich dort aus dem Bild herausrutsche, kehre ich zur Mitte zurück, wo der schwarze Stein wie eine Blüte (Stängel und Blätter nach links) im Wasser zu treiben scheint. Das Bild regt die Phantasie an und gefällt Gisela
Mehr hier
Hallo Kai, heute steht (mal wieder) in der Zeitung, wie schnell die Gletscher überall kleiner werden ... dieser Wasserfall bekommt daher also seinen Nachschub, möglicherweise gerade jetzt, gegen Ende eines sehr warmen Sommers ... Du zeigst einen Blick in die landschaftsformende Werkstatt des Wassers: wo es sich seinen Weg sucht, wird es wohl das Gestein verändern im Lauf der Zeit. Oben rechts sind wohl herausgewaschene Wurzeln zu sehen von Pflanzen, die ihren Halt verloren haben ... Gedanken ein
Mehr hier
Danke Angelika, dir und allen, die die kleine Welle begutachtet und besternt haben. Grüße von Gisela
Mehr hier
Hallo Angela, mich erinnert das Bild an Stoffbänder aus im Faden gefärbten und später gewebten Ikat-Stoffen. Die Farben leuchten vor dem zurückhaltenden Hintergrund. Das gefällt Gisela
Mehr hier
Wellen kommen und gehen ... Wasser, Licht, Gischt ... eine Ostsee-Miniatur. Dieses Motiv ist für mich unerschöpflich. An jedem Tag ist das Licht anders, jede Welle sogar ist anders.
Mehr hier
Das ist eine fantastische Welle, Robert! Mich würde sehr interessieren, wo dein Standpunkt war für diese Perspektive. Hm, lange Brennweite. Du schreibst "Strand" und "Hochsee" in den Schlagwörtern, das krieg ich nicht so ganz zusammen. Strand oder Hochsee? Wie auch immer: die Welle ist dynamisch und maritim in den Farben, außerdem hast du den Moment perfekt abgepasst, dazu die kurze Belichtungszeit ... klasse! Findet Gisela, die es ja auch mit den Wellen hat ... wenn auch gan
Mehr hier
Danke, das genügt mir! Wirklich ganz toll gemacht! Gisela
Mehr hier
Hallo Mark, dieses Bild spricht mich sofort an: eine Sonne aus Bäumen! Mit einer runden Baumkronenmitte, Stammstrahlen außen herum, und mit einem fünfzackigen Himmelsstern in der Mitte. In meinen Augen entsteht eine Sogwirkung, die mich nach oben mitnimmt. Dazu noch das schöne weiche Licht ... ich bin begeistert! Spontan wacht ein Fernweh auf (obwohl ich eigentlich keins habe): da möchte ich mal hin. Das möchte ich in diesem Leben noch sehen. Zur Technik: Ich vermute mal, du hast die recht lange
Mehr hier
Danke für die Antwort! Ja, mit diesem Zeiss habe ich auch schon geliebäugelt ... muss noch sparen ... Grüße von Gisela
Mehr hier
Ja, Christopher, das sieht sehr urig aus mit all dem Moos und den Flechten auf den Steinen. Ich meine, ich bekomme eine Nase voll würziger Waldluft aus dem Bild heraus ... den Ausschnitt hast du gut gewählt - der Baum rechts hinten fängt die Steindiagonale auf, so dass der hellere und größere unbemooste Stein zum Blickfang wird. Ich habe mich gerne mit deinem Bild beschäftigt. Schönes Wochenende, Gisela
Mehr hier
Dieses Bild spricht mich an, Dieter, weil es meinen Blick nach hinten zu den Bäumen unter der dunklen Wolke zieht. Dazu tragen neben der Wolkenverteilung auch die Spuren im Schnee bei, die darauf zu laufen. Die Landschaft scheint ja eher unspektakulär zu sein ... Licht kann eben aus allem etwas machen. Und du warst zur richtigen Zeit dort in der Kälte. Und hattest deine Sony A99 dabei. 17mm? Welches Objektiv hast du verwendet? Mir fehlt für meine A99 ein gutes Weitwinkelobjektiv - bist du zufrie
Mehr hier
Sehr fein, Richard. Der Blick wird von den Steinen durch den Rahmen nach hinten ins Helle gezogen. Dadurch ergibt sich für mich eine spannungsreiche Diagonale, die genau auf die knorzige Kronenmitte des hinteren Baums zuläuft. Wenn das überhaupt ein zweiter Baum ist. Die Grenzen verknoten sich. Eindrücke von Gisela
Mehr hier
Hallo Karl-Heinz, mir gefallen die starken Farben, besonders das Grün in all dem wuchtigen Orangebraun, das überall an den Rändern auftaucht. Das Wassergrün oben ist anders als das unten, weil das Licht anders fällt, und doch sind diese beiden Wasserflächen bildwichtig, mit dem Hauptmotiv dazwischen. Gedanken von Gisela Ob sie dir wichtig sind, weißt nur du.
Mehr hier
Hallo Andi, ich fühle mich nicht belästigt, ich freue mich mit dir und mir gefällt das Bild sehr, besonders die kleinen Eisstückchen in den Zwischenräumen. Grüße aus dem Norden, Gisela
Mehr hier
Danke euch für eure Kommentare, ich freue mich darüber. Ich kann meine eigenen Bilder nicht leicht einschätzen, deshalb @Holger: Bin gespannt auf deine Meereswellenbilder! Sicherlich kann ich davon lernen! @Patrick: Das Bild ist gegenüber von Laboe entstanden, am Falckensteiner Strand. Ich freue mich, dass es auch einem Kieler gefällt! Viele Grüße von Gisela
Mehr hier
An einem windigen Tag ist dieses Bild am Steinstrand entstanden. Ich liebe es, frühmorgens den Strand ganz für mich zu haben und die spannendsten Wellen abzupassen. Jede ist anders, nur selten folgen zwei so dicht aufeinander. Mindestens genau so selten ist es, dass gerade kein Schiff unterwegs ist ... das ist der Hauptgrund dafür, dass ich den Horizont aus meinen Bildern oft heraushalte. Hier kommen alle Schiffe vorbei, die den Nord-Ostsee-Kanal passieren, und der ist die meistbefahrene künstli
Mehr hier
Dankeschön euch vier Frauen, die mein Bild kommentiert haben, und danke auch für alle Sternchen, die diese kleine Welle einheimsen konnte! Einen schönen Sonntag in die Runde, Gisela
Mehr hier
Besonders im Sommer gibt es am Ostseestrand Bereiche mit spannender Farbpalette. Hier wachsen in der Brandungszone jetzt auf und zwischen den bunten Steinen Algen und Tang in vielen Farben. Die Welle strömt aus derselben Richtung wie das Licht der Morgensonne über all die Farben.
Hallo Helmut, ich finde dieses Foto grandios. Du zeigst einen fantastischen Farbdreiklang: der Enzian gibt sein unbeschreibliches Blau dazu, der Krokus außer dem zarten Lila auch noch seine ureigene Form, dazu rechts das Blatt, das als drittes Element aus dem grünen Rahmen hervortritt. Der Schärfeverlauf bindet alle drei Elemente zusammen und ist für mein Empfinden perfekt gesetzt, genau so, dass der Krokus sein Wesen zeigen kann ... alle drei Elemente lassen darüber hinaus auch gerade so viel v
Mehr hier
Die Lichtdiagonale kreuzt sich mit der Wuchshöhendiagonale ... perfekt im Quadrat! In Bewunderung, Gisela
Mehr hier
Hallo Christian, oh, schön! Ich liebe diese Pflanze! Hier steht sie wunderschön aufrecht und noch geöffnet im Abendlicht mit ihren aufgerollten Blütenblättern ... ich kenne hier in Schleswig-Holstein eine Stelle mit wilden Tulpen, aber in diesem Jahr blühen sehr viel weniger als sonst, warum, weiß ich nicht. Danke fürs Zeigen, Grüße von Gisela
Mehr hier
Hallo Barbara, ich komme gerade aus dem Süden zurück (nichts Fotografisches), sehe dein Bild erst jetzt. Besonders gefällt mir hier, dass der Erpelkopf so schön zu erkennen ist vor all dem Grün, und seine Bewegungen auch. Das Grün selbst bildet einen malerischen Hintergrund dazu. Viel Spaß an der Ostsee, mit Grüßen, Gisela
Mehr hier
Ein spannendes Bild, Klaus, schöne natürliche Farben und interessante Strukturen, die die Wasserbewegung auf subtile Art verdeutlichen. Wenn ich allerdings versuche mir vorzustellen, wie das Bild ohne die Drehung aussähe, verknotet sich etwas in meinem Hirn ... hm ... als stünde ich am Ufer und versuchte, die Perspektive des anderen Ufers einzunehmen ... Leicht schwindlig, Gisela
Mehr hier
Danke für eure Resonanz zu meinem Bild! @Barbara: Willkommen im Norden! Bin schon gespannt auf deine Ostsee-Bilder! Viel Spaß! Schönes Wochenende in die Runde, Gisela
Mehr hier
Die Ostsee kann an manchen Tagen recht bewegt daherkommen, besonders bei Ostwind wie hier. Der Himmel war an diesem Morgen nur locker bewölkt, das hält die Reflexe im fotografierbaren Rahmen. Das Bild ist ungefähr eine Stunde nach Sonnenaufgang entstanden, als die Sonne leicht verschleiert durch eine Wolkenlücke kam.
Das Meer ist wunderschön, Dietmar, mit den gelben und ein paar rosa Blüten dazwischen und dem gelben Hintergrund, aber, hmm, so halbiert ... am liebsten würde ich den Stamm nehmen und zur Seite schieben, um freien Ausblick aufs Blau zu haben. Es fühlt sich so an, wie in der zweiten Reihe zu sitzen ... mein Blick kann sich bei dieser mittigen Position nicht entscheiden, ob er links oder rechts vorbei möchte. Ich habe mich gerne mit deinem Bild beschäftigt. Schönen Feiertag, Gisela
Mehr hier
Gut für dein Bild, Martin, dass das Blätterdach doch einen Spaltbreit Platz lässt für einen Schwung Goldlicht - gelben Bärlauch hab ich auch noch nicht gesehen. Die schräge Lichtführung an den beiden dicken Stämmen rechts vorbei gefällt mir gut. Gruß, Gisela
Mehr hier
Hallo Volker das Schönste an deinem Bild sind für mich die hellen Härchen an den Rändern der jungen Blätter. Ich finde, sie sind hier schön zu sehen trotz gleichfarbigem Hintergrund. Der Ausschnitt war bestimmt nicht einfach festzulegen, ich halte ihn für gelungen. Eindrücke von Gisela
Mehr hier
Hallo Angelika, ein doppelter Wald ... jeder Baum geklont ... es hat etwas von einem Gitterwerk, auch die Lichtstreifen vorne, dadurch empfinde ich es gar nicht als so unruhig. Auf jeden Fall hattest du schönes Licht. Viel Spaß offline, Gisela
Mehr hier
Danke, Ralf, für die Muttertagsgrüße! Dein Maiglöckchen duftet bis hierher und erfreut die Sinne von Gisela
Mehr hier
Moin Florian, den Zilpzalp höre ich immer und freue mich, dass ich ihn auf deinem Bild so schön sehen kann. Und dann ist es auch noch ein Kieler Zilpzalp! Viele Grüße von um die Ecke, Gisela
Mehr hier
Hi Holger, die Strukturen sind sehr stimmig im Bild platziert - Fließen, Spritzen und Licht bilden eine überzeugende Komposition. Das meint Gisela
Mehr hier
Klasse, Jens, dieses Eisdach, das unglaubliche Türkis und der kleine Einblick hinter die Wassermassen. Ein aussagestarkes Bild, das mir wie deine ganze Serie sehr gefällt. Gruß, Gisela
Mehr hier
Danke, Angelika, Ute und Peter, für eure Kommentare zum Sonnenaufgangsphänomen. So etwas kann man vermutlich nur über einer größeren Wasserfläche sehen. Danke auch für alle Sterne und Klicks, viele Grüße, Gisela
Mehr hier
Hallo Marko, dein Foto und auch das Video hab ich mir sehr gerne angesehen. Als Jugendliche konnte ich öfter eine Wasseramsel beobachten, jetzt schon lange nicht mehr. Ihre Augen blitzen hin und wieder hell auf, aber das ist vermutlich sehr schwierig zu fotografieren. Viele Grüße, Gisela
Mehr hier
Ein Sonnenaufgang an meinem Hausstrand. Die Omega-Sonne entsteht durch eine Ablenkung der Lichtstrahlen an der Grenze zwischen der wärmeren Luftschicht direkt über dem Wasser und der darüberliegenden kälteren Luftschicht, an der sich der untere Teil der Sonne spiegelt. Das Phänomen wird auch "etruskische Vase" genannt.
Mehr hier
Moin Ralf, so im Wasser können wohl nur Erlen wachsen. Und bieten dadurch zugleich für das Moos einen Lebensraum ... schönes Bild mit passendem Titel, findet Gisela
Mehr hier
Moin Jens, deine Serie gefällt mir sehr, auch dieses Bild. Es zeigt ein Landschaftsdetail von großer Schönheit - einer Schönheit, die sich einem flüchtigen Blick kaum offenbart. Viele Grüße von Gisela
Mehr hier
Oh, eine Welle als Bild des Tages, das freut mich aber sehr! Im Hochformat und im goldenen Schatten ist sie etwas ganz Besonderes! Viele Grüße von Gisela, die Wellen liebt
Mehr hier
Tja, Andreas, was nicht mehr gebraucht wird, fällt ab - Knospenschuppen, männliche Blütenstände, Blütenblätter. Die Fruchtknoten bleiben. Schön, dass du diesen Aspekt des Frühlings hier zeigst. Die Natur ist doch wahrhaft grandios: selbst ihr Abfall (im Wortsinn) ist schön! Viele Grüße von Gisela
Mehr hier
Hallo Alfred, mir gefallen die Farben, die den Kontrast zwischen der Ruhe des Steins und dem fließenden Wasser unterstreichen. Ich hätte vielleicht versucht, den Stein im unteren oder im oberen Bilddrittel zu platzieren. Viele Grüße von Gisela
Mehr hier
Was für ein grüner Dschungel, Axel! Der Titel passt, das Bild gefällt mir sehr, und die Kringel drängeln sich nicht allzu sehr in den Vordergrund, sie betonen eher das Urwaldartige deines Motivs. Viele Grüße von Gisela
Mehr hier
Sehr beeindruckend, Kevin, dieser Blick. Dein Bild lässt mich dem Tier in seinem Lebensraum sehr nah kommen. Ich hab es mir ausführlich angesehen, danke! Gisela
Mehr hier
Sehr sehenswert, Volker. Wie sich die Kronen oben zusammenschließen ... diese Bäume scheinen zu einem großen gemeinsamen Organismus zusammengewachsen zu sein ... das Grün beeindruckt mich unter so dichten Bäumen. Viele Grüße von Gisela
Mehr hier
Hallo Thomas, mir gefällt dieses Bild: es zeigt mir den Himmel aus der Perspektive des Buschwindröschens. Und genau darauf kommt es den Pflanzen ja an: sie müssen etwas Licht für sich erobern, damit sie leben können. Schon bald wird der Himmel im Wald aus derselben Perspektive von vielen Blättern beschattet sein ... Schönen Sonntag, Gisela
Mehr hier
Hi Uwe, erst kürzlich ist mir am Strand der Ostsee eine Bisamratte genau vor die Füße gelaufen. Konnte sie nur sehr unzureichend fotografieren, weil sie erst zu nah war und dann schnell zwischen den Steinen verschwunden war. An deinem Bild gefällt mir außer dem Protagonisten selbst dieser blaue Keil, in dem er schwimmt. Schönes Wochenende, Gisela
Mehr hier
Ein Bild, das mich begeistert und in seinen Bann zieht, Jens. Unten der schwarze Strand, die lebhafte Brandung, dann der dramatische Himmel und die Linie der Vögel als Krönung ... die Geräusche höre ich mit, fast weht mir Wind um die Nase, Fernweh kommt auf ... danke fürs Zeigen! Schönes Wochenende, Gisela
Mehr hier
Die goldenen Lichtreflexe unmittelbar nach Sonnenaufgang machen sich besonders gut, wie ich finde, auf dunklem Wasser. Hier schwimmt allerlei abgestorbenes Material als Teppich zwischen den Steinen herum, Seegras, Algen und Tang - zum Frühling hin werden die Stückchen in der Suppe immer kleiner.
Dankeschön, Ute, für dein Interesse. Danke auch an diejenigen, die das Bild bewertet oder angeschaut haben. Schönen Ostermontag, Gisela
Mehr hier
Dieses Bild zeigt ein besonderes Lichtphänomen: einen grünen Strahl. Er zeigt sich bei Sonnenauf- oder -untergang als grüner Schimmer für einen kurzen Moment am oberen Rand der Sonne, bedingt durch das Zusammenspiel von Lichtbrechung und Reflexion in Horizontnähe. Mehr dazu ist auf meinem Blog zu finden. Fotografisch ist das Bild sicher nicht besonders gut, es handelt sich um eine starke Ausschnittvergrößerung. Ich zeige es, weil es vielleicht für den einen oder anderen hier von Interesse sein k
Mehr hier