Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen

Theo Israel
Beigetreten 2011-09-22

Aktivität

Die jungen Steinkäuze kommen nun aus der Röhre raus, fliegen auf einen höheren Ast und genießen die Morgensonne. Sie ahben es dann eilig, die enge Brutröhre zu verlassen.
Nach einem völligen Regentag war es am nächsten Morgen so nebelig, das der nasse Altvogel kaum zu sehen war und der Hintergrund nur noch aus Nebel bestand. Habe ich auch noch nicht erlebt.
Danke für Alles an das Admin. Team !!!!! Wäre sonst nicht möglich, so seine Bilder zu präsentieren. Gruß Theo
Mehr hier
Ich stand mit dem Auto am Wegesrand und wartete auf den Neuntöter, als die drei Hasen direkt auf mein Auto zuliefen und das Tempo immer mehr erhöhten. Etwa 10 Meter vor dem Auto rannten sie dann alle nacht rechts in die Wiese.
Hallo Kurt, es handelt sich definitiv um Grosse Braachvögel. Gruß Theo
Mehr hier
Meine Steinkäuze füttern. Endlich, ich hatte schon das Schlimmste bei dem kalten Frühjahr befürchtet. Der Altvogel fixierte mich genau abaer bleib ganz entspannt sitzen. Schönes Erlebnis.
Hallo Jan, Ein supertolles Bild vom Licht her und tolle Schärfe. Immer, wenn ich solche Bilder von Waschbären sehe bin ich hin und hergerissen. Gerade gibt es ein Video aus der Eifel,wo ein Waschbär in einer hohen Felswand zwei Junguhus tötet und frisst. An sich gehört er hier nicht hin aber was soll man machen. Gruss Theo
Mehr hier
Hallo Christine, Den hast du in der Tat sehr schön erwischt und freigestellt. Gefällt sehr. Gruss Theo
Mehr hier
Hallo Jürgen, wieder mal ein Topbild von dir. Allein schon wegen dem Ausdruck mit den dunklen Augen. Prima. Gruß Theo
Mehr hier
Über Jahre hatte ich keine Haussperlinge in meinem großen Garten mit Teich und alten Obstbäumen. Konnte ich nicht verstehen. In diesem Jahr ist ein Spatzenbande mit ca. 14-16 Vögeln bei mir eingefallen und einige brüten bei mir am Haus und am Nachbarhaus. Es macht mir viel Spaß, diese freche Bande zu beobachten und Futter finden sie im Garten reichlich. Hoffentlich lassen sie einige Johannisbeeren für mein Enkelinnen übrig, mit denen ich das alles bobachte.
Hallo Bernd, sehr schöne Szene hast du da festgehalten. Meine Haubentaucher sitzten noch fest auf den Eiern. Mir scheint, das dieses Jahr alles wesentlich später ist. Die Jungen bei deinem Taucher sind doch mind. eine Woche alt. Gruß Theo
Mehr hier
Hallo Andreas, Glückwunsch zum Bild der Woche und zum Bild des Tages. Wirklich beindruckende Fotos. Ich kenne auch einige Bussardhorste aber überall sind Zweige davor oder keinerlei Blick ins Geschehen möglich. Du hast da etwas Seltenes sehr schön dokumentiert. Gruß Theo
Mehr hier
Hallo Bernd, guter Tip. Danke, es war wirklich sehr dunkel aber mir gefiel die Lichtstimmung. Gruss Theo
Mehr hier
Wochenlang schon Kälte und Regenwetter aber auch bei solchen Wetter muß der Sperber bei uns im Garten jagen, um zu überleben und vielleicht füttert er ja schon Junge. Allerdings scheinen mir dieses Jahr alle Greifvögel und Eulen später zu brüten. Kann ja nur mit dem kalten Frühjahr zusammenhängen.
Hallo Dieter, du hast das Schwarzkehlchen sehr ansprechend fotografiert. Schärfe sitzt, Hintergrund schön. Was willst du mehr. Gruß Theo
Mehr hier
Das Kiebitzpaar führt vier Junge und sie passen auf, das kein Rabenvogel den Jungen zu nahe kommt. Nähert sich einer, gehen alle Kiebitze hoch, um gemeinsam den Feindzu vertreiben. Die Jungen sind im hohen Gras nur noch schwer auszumachen.
Hallo Jürgen, Ein seltener Schuss ist Dir da gelungen. Bin ich seit 30 Jahren hinter her. Der ist wirklich klein. Gefällt mir sehr. Gruss Theo
Mehr hier
Hallo Christine, schönes Bild aber das ist definitiv eine weibliche Mönchsgrasmücke. Gruß Theo
Mehr hier
Hallo Sven Ein Super Bild von der Birkhahnbalz zeigst du uns. Tolles Licht, wie es im Norden ist. Wie bist du denn trotz Corona nach Schweden gekommen? Ist es Hamra? Ich habe alle Pläne gestrichen. Gruss Theo
Mehr hier
Hallo Silke, Sehr schönes BiLD vom Ästling. Schwer zu finden und schöne Lichtstimmung. Gruss Theo
Mehr hier
Auch hier möchte ich mich bei allen bedanken, die mein Bild als Bild der Woche gewählt haben. Freut mich riesig. Grüße Theo
Mehr hier
Vielen Dank an alle ür die Kommentare und Sternchen. Hatte ich wirklich nicht erwartet. Freue mich sehr. Grüße Theo
Mehr hier
Hallo Jürgen, danke fürs Kommentieren. Damit hatte ich wirklich nicht gerechnet. Weiß auch nicht, ob ich so etwas noch einmal beobachten kann. Die Ottern sind zwar jedes Jahr dort aber den Zeitpunkt der Kommentkämpfe zu erwischen, das ist Glück und langer Atem. Gruß Theo
Mehr hier
Hallo Normen, da ist dir ein Superbild gelungen. Paßt alles. Glückwunsch. Ich war neulich auch auf Wasseramsel und habe Langzeitbelichtung "geübt". 99 % Ausschuß aber zwei gute Bilder. Gruß Theo
Mehr hier
hallo Heinz, Langzeitbelichtung absolut gelungen. Sehr schön. Gruß Theo
Mehr hier
Hallo Ingo, sehr schön erwischt in dem blühenden Birnenbaum. Gefälltmir sehr. Gruß Theo
Mehr hier
Hier noch ein weiteres Bild vom Kommentkampf der Kreuzottern. Zugleich möchte ich mich für die netten Kommentare und die Sterne bedanken. So eine Gelegenheit kommt wahrscheinlich nie wieder und ich konnte viele Fotos machen. Allerdings sind die Kreuzottern trotz des Kommentkampfes sehr vorsichtig. Man darf sich nicht bewegen und muß aufpassen, das bei Sonne nicht der eigene Schatten auf die Ottern fällt. Dann verschwinden sie sofort und kommen vorerst nicht wieder.
Das Glück hatte ich vorgestern. Die Männchen der Kreuzottern lieferten sich minutenlange Kommentkämpfe. Dann ruhten sie zusammen in der Sonne, um nach einigen Minuten erneut um die Gunst des Weibchens zu kämpfen. Das ging über Stunden so und dann war es wohl entschieden. Am nächsten Tag war keine Kreuzotter mehr aufzufinden. Ich hoffe, dann im August oder später mal den Nachwuchs zu sehen.
Er ist wieder da nach zwei Jahren Abwesenheit. Nach Bautätigkeiten ist die Fläche geschoben worden und nun wieder als Brutplatz geeignet. Frage ist, ob er störungsfrei dort brüten kann und Prädatoren sind leider auch genug da.
Näher gehts nicht. Konnte so schnell das Objektiv nicht wechseln und machte dann diese Nahaufnahme vom Kampfläufer. Mittlerweile ist das Gras so hoch, das sie fast verschwinden.
Hallo Uwe, Sehr schöne Futterszene zeigst du uns. Gefällt mir. Der Altvogel hat meiner Ansicht nach Milben. Haben Vögel häufig, Hühner noch mehr. Kenne ich von früher. Sieht hässlich aus. Gruss Theo
Mehr hier
Hallo Heinz, Das ist Dir gelungen.Sehr schön im Umfeld. Gruss Theo
Mehr hier
Hallo Tobias, hatte das Nikkor 4.0 500 mehr als 10 Jahre im Einsatz. Habe jetzt zum 5.6 500 PF gewechselt, weil ich nicht mehr sdo viel schleppen will. Das Objektiv ist Spitze in jeder Beziehung aber man kann immer etwas finden. Nur eins möchte ich klarstellen. Ich fotograiere seit 35 Jahren und ich habe noch nie erlebt, das ein Fremdabjektiv gleicher Brennweite genau so gut war oder ist. Von daher würde ich immer zu dem Originalobjektiv tendieren. Ist aber wie erwähnt nur meine persönliche Erf
Mehr hier
Das Kiebitzmännchen zeigt sich nun in voller Pracht, während das Weibchen auf vier Eiern sitzt. Voriges Jahr hatten sie schon am 14. April Junge. Hoffentlich passiert das dieses Jahr später, da die Kälte und Nässe noch diese ganze Woche anhalten soll. Wäre wahrscheinlich der Tod für die Jungen.
Dieses Männchen habe ich auf einer Brache in einem Gewerbegebiert gefunden. Dort sind etliche Bruten an den Gebäuden und dieser hier war auf Nahrungssuche. Bei dem bedeckten Wetter kommen die Farben besonders gut, finde ich.
Auf diesem Bild kann man besonders gut sehen, wo sein Name herkommt. Die Vögel sind im Frühjahr extrem schön gefärbt. Ein Ausflug ins Moor lohnt sich um diese Zeit immer.
Hallo Tom, für mich ganz klar das Bild des Tages. Super erwischt und dann dieser Blick. Gratuliere. Gruß Theo
Mehr hier
Es friert noch jede Nacht bei uns und die Vögel kommen gerne am frühen Morgen an die Winterfütterung. Hoffentlich kommt nun endlich der Frühling.
Hallo Horst, ein Superbild von der Paarung ist dir da gelungen. Sehr früh im Jahr, wie ich finde. Dann muss ich mich wohl auch mal auf den Weg machen. Gruß Theo
Mehr hier
hallo Andreas, sehr schönes Bild im letzten Licht. Deckt sich mit meinen Beobachtungen. Bei allen meinen Steinkauzbruten ist momentan kein Altvogel zu sehen. Muß wohl an der Kälte liegen. Selbst am Mittag in der Sonne läßt sich keiner blicken. Gruß Theo
Mehr hier
Hallo Wilhelm, da hast du recht. Haben sich einige überschnitten. Kann man ja auf dem Bild auch deutlich sehen. Grüße aus Münster Theo
Mehr hier
Wir standen mit etlichen Fotografen am Abend nahe dem Bergfinkenschlafplatz und haben uns dann nach Zählung auf 1.545.087 Bergfinken geeinigt. War ein toller Anblick und das Rauschen in der Luft höre ich immer noch.
Hallo Markus, trotz allem ist dir ein Superbild von den Erpeln gelungen. Seltene Aufnahme. Gruß Theo
Mehr hier
Hallo Markus, um diese Erlebnisse mit den Käuzen beneide ich dich. Sehr schönes Bild im Biotop und das mit solch einer kurzen Brennweite. Kaum zu glauben. Glückwunsch. Gruß Theo
Mehr hier
Hallo Walter, paßt alles an deinem Bild und solange sie nicht stechen..... Gruß Theo
Mehr hier
Hallo Kai, das hat definitiv gepaßt. Sehr schönes Bild mit der Lichtstimmung. Gruß Theo
Mehr hier
Sie balzen schon wieder und das im Februar. 'Drei Kiebitze konnte ich in meinem Revier feststellen. Hoffentlich wird dieses Jahr besser wie das vergangene Jahr, wo sie keinen Jungvogel hochgebracht haben.
Hier noch einmal das gleiche Bild,nur beschnitten und bearbeitet, wie von Angela und Hans in ihren Kommentaren erwähnt. Danke für die netten Kommentare und Sterne zu meinem Bild. Hoffe, eds gefällt so besser. So eine Gelegenheit bei minus 18,5 Grad im Februar kommt bestimmt hier im Münsterland so schnell nicht wieder. War ein tolles Erlebnis.
Sonnenaufgang in den Rieselfeldern bei Minus 18,5 Grad. Alles ist zugefroren außer dem Ableiter, der durch die Fläche E1 fließt. Kältedampf stieg auf und zauberte diese tolle Landschaft. Das Blau des Eises ist zu erkennen und man kann sich vorstellen, wie ich gefroren habe, trotz warmer Kleidung.
Hallo Eric, ein Superbild ist dir gelungen und wahrscheinlich noch viele mehr. Hoffentlich findet sie Nahrung. Gruß Theo
Mehr hier