Mir scheint, es gibt das eine oder andere Mißverständnis in Bezug auf die Zugriffszahlen.

Wie wird gezählt?

Gezählt wird jeder Zugriff auf eine Bildseite, bei dem der Cookie NF_HIT vorgefunden wird, bei dem der Benutzer nicht selbst der Autor des betrachteten Dinges ist, und bei dem die Objektnummer des betrachteten Dinges nicht in jenem Cookie vorkommt (da sind die 20 oder so abgespeichert).

Suchmaschinen und andere Roboter haben den Cookie nicht gesetzt, werden also nicht erfaßt. 1000 mal auf das Bild zu klicken, oder irgendeinen Automaten 1000 mal das Bild betrachten zu lassen, bringt auch nicht viel, so lange man den Cookie nicht noch manipuliert.
Auf der negativen Seite wird der erste Klick eines Menschen auf das Forum damit auch nicht gezählt.

Manipuliert werden kann der Zähler zwar immer noch auf ganz triviale Art und Weise, mit Lynx und/oder w3m ist das unter Unixoiden Systemen in so circa 100 Zeichen Code und 90 Sekunden gemacht. Praktisch passiert das wohl so gut wie nie.

Warum haben einige Bilder sehr hohe Zugriffszahlen?


Es gibt ein paar sog. social Bookmarking-Dienste im Internet, bei denen das Forum recht beliebt ist. Da trägt dann irgendjemand - möglicherweise der Autor des Bildes, wahrscheinlich allerdings jemand völlig Unbeteiligtes (das ist halt die Natur dieser Dienste) einen Link auf das Forum ein, und je nachdem, wie gut derjenige das vernetzt ist (oder wie die Mondphase ist - fragt mich nicht, wie das genau funktioniert), wird der Link Tausenden von Leuten präsentiert.

Und da klicken dann unter Umständen auch Tausende von Leuten drauf - was dann, so sie nicht wirklich zum allerersten Mal auf das Forum kommen, auch als Zugriff gezählt wird.

1. Mißverständnis: Viele Zugriffe = Besonderes Foto

Der Schluß ist nicht zwingend. Man kann den Zugriffszahlen nicht ansehen, warum das Bild angesehen wurde - ob der Besucher durch ein schönes Vorschaubild animiert wurde, sich das große Bild anzusehen, oder ob das Bild als Beispiel für die Kombination vieler fotografischer Todsünden in einem einzigen Bild beworben wurde.

Ein Zugriff bedeutet nur, daß jemand das Bild sah.

2. Mißverständnis: [irgendwelche] Zugriffe sollte man nicht zählen


Ganz kurz: Nein, Nein, NEIN.

Man könnte, zum Beispiel, nur Zugriffe durch Benutzer zählen. Der Vorschlag kommt häufig und ist eher weniger praktikabel, denn viele Benutzer schauen erst mal 20, 30 Bilder an, bevor sie sich einloggen und dann doch mal einen Kommentar schreiben (und bevor die nicht eingeloggt sind, weiß der Server halt nicht, daß es Benutzer sind). Die Zugriffszahlen (nicht: die Zugriffe) werden einbrechen, und gewonnen ist damit nichts: Die Zugriffszahlen sind dann nur aus anderem Grund verzerrt.
Nein, sich in einem Cookie zu merken "an diesem Rechner und mit diesem Browser war bereits schon mal jemand eingeloggt" ist *nicht* die Lösung. Es gibt Internetcafes und von mehreren Leuten parallel genutzte Computer, und Leute, die die Cookies mit jedem Schließen des Browserfensters löschen lassen. Und Datenschutz mag da auch noch von Interesse sein.

Und warum soll ich Gäste, die Bilder betrachten, *nicht* zählen? Haben die nun zugegriffen oder nicht? Sind die vielleicht weniger qualifiziert als die angemeldeten Benutzer?
Wenn Du auf die letzte Frage mit "Ja" antworten würdest, stelle Dir bitte mal folgende Frage: "Wofür fotografierst Du? a) Für den Erfolg im Forum, b) für Dich, oder c) für eine möglichst breite Öffentlichkeit?"

Man könnte natürlich die Zugriffe durch Social-Bookmarking-Dienste nicht zählen. Machbar ist das, 99% dieser Zugriffe sind problemlos erkennbar.

Aber falsch wäre es trotzdem, denn ein Zugriff ist ein Zugriff. Und der Zugriffszähler im Forum ist... ein Zugriffszähler (Überraschung!)

Der Zugriffszähler ist überbewertet

Zuerst zum Selbstverständlichen: Diese triviale Zahl wird von vielen Benutzern völlig falsch verstanden:
  • "Mein Bild hat 3000 Zugriffe, was bin ich für ein toller Hecht". Ja, irgendwie schon, 2900 Betrachter haben hinterher erbrechen müssen, das ist neuer Rekord.
  • "Mein Bild hat nur 100 Zugriffe bekommen, es ist wohl grottenschlecht". Vielleicht, vielleicht auch nicht. 100 der Betrachter könnten wohlwollend genickt haben.
  • "250 Zugriffe und 0 Kommentare, was für ein Sch***forum". Ja, sicher. Ich wünschte mir auch, daß soetwas ausbliebe, aber in Anbetracht meines eigenen Kommentarverhaltens sollte ich besser auf Vorwürfe an den Rest der Leute verzichten. M anchmal ist das die Reaktion auf Dinge, die vorher passiert sind, manchmal sind nur alle zu höflich, dem Fotografen die letzte Illusion nehmen zu wollen, und manchmal sind nur mal alle schreibfaul - oder vielleicht mag nur niemand dabei erwischt werden, auf der Arbeit Forumskommentare zu schreiben.
Aber falsch verwendet wird der Zugriffszähler auch vom Programmierer der Forumssoftware: Der mißbraucht ihn nämlich für die Berechnung der Tophits.

Tophits

Ich brauche jetzt wohl nicht mehr erläutern, warum das falsch ist, aber vielleicht sollte ich erläutern, was noch an der Berechnung der Tophits so alles falsch ist: Da werden nämlich noch die Zahl der Kommentare mitgerechnet (sowohl Schleim aus dem Buddykreis als auch ein richtiger Flamewar kann ein Bild zum Tophit machen, theoretisch jedenfalls) und die Zahl der Vorschläge - die, wie Du Dir vielleicht denken kannst, auffällig häufig aus dem Buddykreis kommen. Um es ehrlich, kurz und klar zu sagen: Die Berechnung der Tophits ist ziemlicher Müll.
  • sie ist gegen Verzerrungen von innen (Buddys) anfällig,
  • sie ist gegen Verzerrungen von außen (stumbleupon) anfällig,
  • sie mißbraucht die Kommentarzahl,
  • und sie mißbraucht die Vorschläge für BdT/Wettbewerb für etwas, wofür sie eigentlich nicht gedacht sind.
  • Außerdem ist ein Faktor - die Zahl der aktuellen Zugriffe - bedingt durch die Art, wie er ermittelt wird, anfällig für statistische Ausrutscher.
  • Dazu ist die Methode, die dafür sorgt, daß nur selten mehr als ein Bild aus jeder Rubrik oben ist, auch eher schlecht.
Ich würde das heute anders machen, aber die Ideen auszuprobieren, die ich dafür habe, dürfte locker einen Arbeitstag kosten, und so wichtig ist mir die Sache nicht. Allermeistens paßt das ja doch. Die einfachste Lösung, nämlich die Zugriffe gar nicht zu werten, taugt nicht so recht, weil die Zahl der Gleichstände dann deutlich hoch schnellen würde (deutlich: bei jedem zweiten oder dritten Platz), und weil die Zahl der Kommentare und Vorschläge nachts ziemlich statisch ist - der Zugriffszähler ändert sich halt schön häufig. Was dafür nötig wäre:
  • ein Zähler für die Zugriffe in den letzten Stunden.
  • ein getrennter Zugriffszähler für Zugriffe durch angemeldete Benutzer (Verwendung: Anzeige unter Bild und Plausibilitätskontrolle bei Tophitsberechnung).
  • irgendein Mechanismus, mit dem Benutzer und Gäste sagen können "das Bild ist gut" (getrennt nach B. und G. gezählt), ohne daß das Bild damit in den Wettbewerb käme ("gut, aber nicht wettbewerbstauglich"). Ja, auch Gäste - ich würd's zumindest ausprobieren wollen, und vermutlich würden sich nicht allzu viele Leute nur deshalb einloggen, um auf diesen Knopf zu drücken. Veilleicht paart man das auch gleich mit einem "ist eher nicht gut genug für einen Tophit"-Knopf?

Dann könnte man aus den (1) Zugriffen der letzten ... Stunden, (2) Vorschlägen und (3) den Gut-Stimmen (evntl. abzüglich der "nicht gut genug"-Stimmen) die Tophits berechnen, wobei man den Einfluß der Gast-Zugriffe und -Stimmen auf einen soundsovielfachen Anteil der Benutzer-Z- und S. limitiert (wenn ein Bild 2% der Benutzerzugriffe hat, behandelt man es, als hätte es maximal 4, 6, oder... % der Gastzugriffe).

Im Grunde ist das nicht sonderlich schwierig, bis auf das kleine Detail der verschiedenen Zähler.
Mit dem letzten Experiment in der Richtung habe ich die Datenbank etwas überfordert, die Serverlast hat sich so ungefähr verdoppelt. Und 3 Stunden hat's auch gekostet.
Und deshalb ist das so, wie es jetzt ist.

Gruß, Uwe