Wolf Spillner
Registriert seit 2008-02-01

Aktivität

Leider wenig vorzeigbar, Annika. Um Bild zu sein, schlicht zu wirr. Nimm es bitte nicht übel. Vielleicht kannst Du noch einen Blick auf den Kasten finden, der weniger verstellt ist ? Gruß, Wolf
Natürliche Staffel in höchster Präzision, Juergen. Den Vögeln LOb wie Dir! Gruß, Wolf
Wenngleich Hasen gar nicht einmal schlecht schwimmen, für solche Strecke zu einer INsel oder dem Festland sind sie doch ungeeignet. Schönes BIld, Frank. Gruß, W olf
Schönes Paar, Kai , und die großen "Löffel" sind fein getroffen. Gruß, Wolf
Mehr hier
Er blickt Dich ( uns) recht freundlich an, Ralph. Gruß, Wolf
... die roten "Beulen" stammen von Einwirkungen winziger, weißer Blattläuse an der UNterseite
Mehr hier
Vielleicht hat dieser Nutria mal ILse Werner pfeifen hören , Peter. Scheint sich aber beim Sonnen wohl zu fühlen. Gruß, Wolf
...die erste, die ich 2019 fand, 9.05
....vor ( nicht im ) Kloster , HIddensee
Kann gar nicht genug sein, Günther! Gut und schön. Gruß, Wolf
Immer wieder kannst Du - von Deinem Lieblingsfalter - vorzügliche Bilder zeigen, Marion. Gruß, Wolf
Sehr schön in Farbe, Schärfe und Komposition, Alfred. Ist in praller Maiensonne so gut gar nicht zu machen! Auf Bachnelkenwurz ? Gruß, Wolf
Da freue ich mich aber sehr, Gunnar, dass Du dies schon vergessene Foto loben kannst. Ich komme just von Hiddensee zurück und sah viele Nonnengänse im schönsten Licht in gerade richtiger Entfernung. Und hätte, hätte gute Fotos machen können, wäre nicht aus Dussligkeit das Ladegerät ZU Hause geblieben sodass ich saft- und kraftlos blieb. Ätsch also,. Desto mehr hat mich Dein Gruß erfreut, Wolf
Da sind ja nur alle Daumen zu drücken, dass Du in Bälde wie ( nicht nur von Dir ) gewünscht, auf den Auslöser drücken kannst, Daniel. Gut LIcht! Wolf
Wer ist "sie", Jürgen ? Die "Sie´s" singen gar nicht ! Gruß, Wolf
Mehr hier
Gib es zu, Folkert: Dies ist ein Mäuseautomat, aus dem die Falken sich pelzige Häppchen holen ? Sehr gut! Gruß, Wolf
Wenngleich dies inhaltsgute Bild schon paar Jährchen alt ist, möchte ich dennoch fragen, wo ( Marcus ) sich hier ein "gerade flügge gewordener Jungvogel" befinden mag ? Der Adler ist ein mehrjähriger Altadler, die Nebelkrähe stammt mindestens vom Vorjahr. Zum Entstehungsdatum gibt es ohnehin keine gerade flügge gewordenen Nachkommen! Gruß, Wolf
Mehr hier
...hat man mir, dies sei der SANDmohn, den ich an den Oderhängen in der Nähe der Adonisröschen getroffen habe. Die rotvioletten Blüten, unscharf im Hintergrund, gehören kleinem Storchschnabel. Ein guter Tag in diesem gut besuchten Schutzgebiet , Im Hi9ntrgrund riefen Pirol und GRünspecht.
...in der Schönwetterphase am Oderhang
Ein sehr typisches Verhaltensbild gut getroffen, Wilhelm . Gruß, Wolf
Dennoch gut gemacht, freue Dich, Andreas! Gruß, Wolf
Ein sooo schönes Vorcopulationsbild der Flussregenpfeifer habe ich hier noch nicht gesehen, Martin. Gruß, Wolf
… jedem Ehre, jedem Preis! Ehre jeder Hand voll Schwielen. Ehre jedem Tropfen Sc hweiß, der in Hütten fällt und Mühlen. Doch auch dessen, der mit Schädel und mit Hirn hungernd pflügt, sei nicht vergessen! Na, ist ja vorvergangenes Jahrhundert, dass so gedichtet wurde. Fiel mir ein zu Deinem Ehrenpreis, Wera. Gruß, Wolf
Ach, so sanft im schönsten Gegenlicht, und Windchen wird kaum geweht haben ?! Erfreuliches Bild, Erwin. Gruß, Wolf
...fand ich die Ritterwanzen am Oderhang. Und Fruchtstände der Adonisröschen gab es auch schon in Mengen
Du kannst das Dilemma lesen, Ina. Ich war zu voreilig! Die Zimtbiester waren noch richtig bestimmt, Dank Ottos Hilfe, dies aber sind tatsächlich Ritterwanzen. Dank an Andreas. Dazu gibt es bei Wikipedia eine sehr überzeugende "Draufsicht"! Tut mir leid, dass ich mich so verdusselt habe, Wolf
Mehr hier
Sehr herzlichen Dank, Andreas, da Du gleich zweifach Recht hast. Auf die Frage von Katharina kamen mir selbst schon Zweifel ob der abweichenden Zeichnung der Rückansicht. Und ja , das Original ist schärfer. Nun werde ich erstmal versuchen, mih schlauer zu machen. Die Zimtwanzen, die ich kürzlich kennen ler nte, hatten übrigens auch nicht diese gräulich überpudert wirkenden Brust- und Kopfstücke. Sei gegrüßt, Wolf Nachtrag: Du hast 100% getroffen, Andreas. Das "Ritterkreuz" auf anderen
Mehr hier
...auch bei den Wanzen an den Odertalhängen zwischen Adonisröschen und Löwenzahn. Ich war überrascht, diese auffälligen Tiere ( Feuerwanzen so ähnlich!) hier zu treffen. Ich hatte sie doch kürzlich erst in den Taubnesseln meines Gartens kennen gelernt und Otto hatte mir zu ihrem Namen verholfen. Zimtwanze. Dort, in den Taubnesseln stimmte der Name. Hier jedoch nicht! Dies sind Erdwanzen, die RITTERwanze heißen. Sie tragen ein Kreuz. Alles weitere in den Kommentaren, Wolf
Mehr hier
Das scheinen ja Profis aus dem Gewerbe zu sein ? Nein, hervorragendes BILD aus der Natur. Danke, Uwe. Gruß, Wolf
Dank Euch , und ja, der Hintergrund rauscht. Es ist ein sehr kleiner Ausschnitt aus dem Gesamtbild ( Halbformat!) Ich war überrascht, wie sehr "augenhaft" das Wasser in den Atemlöchern des Stockerpels wirkte. Der war mit seinem Weibe an meinen Teich geflogen, um dort Algen von der Wasseroberfläche aufzunehmen. Gruß, Wolf
Mehr hier
Wirkt sehr stattlich, Burkhard. Gut getroffen mit einem angehobenen Fuß! Gruß, Wolf
Illustration des "Ökologischen Fußabdrucks" ? Gruß, Wolf
Mehr hier
Kunstwerk, Erwin im doppelten Sinn! Gruß, Wolf
Ja, das ist Dir so gut gelungen, dass man Dir mit bestem Neid sehr gerne Zustimmung gibt, Thomas. Vor ein paar Tagen traf ich (unwissend) zum ersten Male Zimtwanzen auf Taubnesseln. Gestern war ich nach Jahrzehnten erstmals wieder bei den gelben Sternen an den Oder hängen, und was traf ich dort ? Kopulierende Zimtwanzen auf Löwenzahn und zwischen den feinen Blättern der Adonisröschen. Die Freude war groß. Morgen gibt ´s ein Resultat davon. Gruß, Wolf
… dies großäugige Schreckenstier ?
So betrüblich Dein Text, so gut Dein Bild, Stefan. Ich wünsch Euch ausreichend Niederschlag. Wir brauchen ihn auch. Eben hörte ich in den Nachrichten, dass ganz in meiner Nähe ein Flussfahrgastschiff ( groß kann es ohnhin nicht sein ) auf der Elde-Elbewasserstraße auf GRund gelaufen ist. IM FRÜHJAHR ! Gruß, Wolf
Da passt ja eines auf das allerbeste zum anderen, Robert. Dolles Licht5! Gruß, Wolf
...auf einer Halbinsel der Müritz, waren die Alpenstrandläufer an der mecklenburgischen und vorpommerschen Ostseeküste ( Wismarbucht, INsel Poel und Boddeninseln ) zuhause. Jetzt treffen wir nur noch Durchzügler aus Norden und Osten an. Dieser junge Alpi war wohl auch auf dem Sprung über die Ostsee
Guten Tag, Andrem ich glaube Ihr sitzt einem Irrtum auf. Dein schönes Bild zeigt keinen bettelnden Jungvogel. Dürfte wohl auch Im April noch nicht in diesem Federkleid vorhanden sein. Es ist das Weibchen, welches den Grünfinkenhahn erfolgreich anbettelt. Bei Blau- und Kohlmeisen ebenfalls - häufiger - zu sehen. Die bettelnden Weibchen zittern dabei mit leicht abgespreizten Flügeln und stoßen Kindliche Bettellaute aus. Gruß, Wolf
Er legt sich mächtig ins Zeug, Burckhard. Gut getroffen und auch das schwierige, dunkle Kopfgrün kommt noch schön. Gruß, Wolf
Er legt sich mächtig ins Zeug, Burckhard. Gut getroffen und auch das schwierige, dunkle Kopfgrün kommt noch schön. Gruß, Wolf
Das gefällt mir sehr, Rüdiger. Wie schön der feine Sand stiebt! Vor drei Wochen hatte ich drei trillernde Aufis im Ostseebrackwasser, das ließen sie heftig spritzen. Toll zu sehen u n d zu hören! Gruß, Wolf
Prächtig, Deine Sumpfdotterblumen vor den flares, Alfred. Gruß, Wolf
Das Weiss ist schwer zu händeln, und die Schärfe verrutscht z u leicht und solch freien Hintergrund muss man auch erst mal richtig erwischen. Langer Schreibe kurzer Sinn, Tim: Sehr gut gemacht, W olf
...ihr Nonnengänse all
Wenn die Technik streikt, kommt der Gruß zum Geburtstag leider zu spät, liebe Pascale, soll jedoch nicht weniger herzlich gemeint sein. Gesundheit sei vor allem gewünscht, Wolf
Sehr erfreulich sieht der Dunkle aus, Wolfram. Gruß, Wolf
Schön,Urs. Bei mir in Norddeutschland sehe ich sie in beiden Geschlechtern zwischen Pflaumen, Kirschen und Birnenblüten. Ebenso Dorngrasmücke, Fitis und Zilpzalp. Sie suchen nach kleinen Zweiflüglern in den Blüten und bepudern sich häufig sehr mit gelben Pollen um die Schnabelansätze. Deine "Mönchin" sieht sehr sanft und freundlich aus. Gruß, Wolf
Mehr hier
...den Himmel verdunkeln