Wolf Spillner
Registriert seit 2008-02-01

Aktivität

Im hohen Wald am Buchenfuß sind sie ja auch bannig lütt, Folkert, Zeigst Du sehr schön. Gruß, Wolf
Ausgesprochen gutes Bild vom Hirsch im Buchenjungwuchs, Peter. Licht und Wind standen günstig? Gruß, Wolf
Sehr bildwirksam hat der Salamamder seinen Weg unterbrochen, Hans Peter. GRuß, Wolf
....und sie flogen auch noch im rechten Winkel vorüber, ob schnell oder e t w as gemildert, Otto. Aber eines der vielen Sprichworte sagt es ja: Glück hat auf die Dauer nur der Tüchtige. Das schillert hier auch durch! Mit gutem Neid sei gratuliert, Wolf
Die Szene ist schön, Dirk. Die Schärfe leider nicht ganz so. Gruß, Wolf
Die Szene ist schön, Dirk. Die Schärfe leider nicht ganz so. Gruß, Wolf
Sehr schwierig freihändig, Thomas. Da ist die Schärfeleistung überraschend gut. "Unheimliches" Licht fast. GRuß, Wolf
Mehr hier
im Gartengras an trockenen Vorjahrsbinsen
Eine so schöne wie typishe Aufnahme der Fütterung, STefan. Gruß, Wolf
Ein sehr schönes Regenpfeiferbild, Eric. Sandbühne mit Gesteinsschliff für den Spitzentänzer könnte man meinen. Gruß, Wolf
...dem Namen nac h zu finden sein sollte. Könnte aber auch Gartenbraunelle heißen. Nun ja, Hecken entstanden in der "freien" Landschaft ja auch , als "Knicks" z.B , durch Menschenhand. HIer allerdings weist das eingeführte Nadelholz auf Garten oder Park hin.
Mehr hier
Das ist ja ein Rückgriff auf ehemals paradiesische Zustände, Gunther. Ich ehe das Bild erst jetzt. Glückwunsch zum Anblick! Gruß, Wolf
Danke, Rainer , für Deinen weiterführenden Kommentar. Auf diese Aufnahme bezogen, könnte ein Laie zunächst vermuten, ein Rauchschwalbe sammle Nistmaterial auf. Sei gegrüßt, Wolf
Sowohl Uferschwalben als auch junge Rauchschwalben wie diese, trippelten im breiten Spülsaum . der INsel Poel nach kleinen INsekten im Sand. Diese inspizierte dabei ein Seegrasblatt.
Über Deine sehr gut geratenen Pfuhlschnepfe kann ich mich nur freuen, Alexander. Und solh schönes Licht! Gruß, Wolf
Ob dieser Blick bei diesem Licht auf eine Rotte Sauen "vielen" bekannt ist, möchte ich stark bezweifeln, Andreas. Unzweifelhaft aber hast Du ein sehr starkes Bild erbracht! Gruß, Wolf
Mehr hier
Sehr schön kenntlich, Eric. Auf dem Bild maht sich das "Hintergrundschiff" ja gut, ansonsten ist zu hoffen, dass die Kreuzfahrtriesen, diese schwimmenden Kleinstädte von Weltmeeren und Küsten verschwinden. Gruß, Wolf
Mehr hier
gsprochen: Sehet, wie schön sie schreitet.....Wenngleich zu bezweifeln ist, dass er sie gekannt haben wird, die Pfuhlschnepfe, die im Norden seiner Heimat zuhause ist. Diese war im "Süden" , im Winterquartier im weitesten Sinne, in der Wismarbucht, an der INsel Poel. Wahrscheinlih wird sie noch weitergezogen sein.
Mehr hier
....im BRackwasser an der südlichen Inselkante, die Pfuhlshnepfe
Vorzüglich, Gunther, und ich dachte mir, dies Bild müsse wohl auf Helgoland ( Düne?) entstanden sein. Um ihretwillen ( ein Meerstrandl#äufer kommt selten allein ) lohnt die Fahrt schon. Gruß, Wolf
"Meine" Waffemfliegenlarven im Tewugen silberne Heckpropeller, Edith. Diese sehen eher bronzenen Schiffsschrauben aus. Dein Bild gefällt mir besser als eigene Versuche. Gruß, Wolf
Mehr hier
Alle Wetter, Wolfram. Beneidenswert. Gruß, Wolf
Ach, tu doch den armen Vögeln nicht weh, EDith! Verstehen kann ich Dich wohl! GRuß, Wolf
...rasten bei einer winterfedrigen Lachmöwe auf einem shmalen Sandstreifen vor der Isel Poel
Schaut ja richtig "lieb" vermenschlichend gesagt. Lobenswertes Bild, Ferry. Gruß, Wolf
Mehr hier
Da macht eine aber heftig "auf W espe", Kai, und Du hast es bestens getroffen. GRuß, Wolf
Mehr hier
Hier aber kann man schön deutlich sehen, wie tief solch Ralle im Wasser liegt, Normen. Gruß, Wolf
Wie schön dieser Anblick, Robert. Und dennoch: Meister Adebar ging es heuer nicht sehr gut, und das trifft leider nicht nur für MVP zu. Die Anzahl der Brutpaare ist arg gesunken und viele brachten nur wenige oder gar keine Jungen auf. Über Dein Bild kannst DU Dich freuen, Wolf
...und ein Großer aus Skandinavien. Regenpfeifer sind beide, und vor ein paar Tagen traf ich sie an der Insel Poel in der Wismarbucht. Bewusst habe ich sie so statuarisch in der Bildmitte stehen lassen. Die Alpenstrandläufer hier mal weggeschnitten
...von Andreas zum richtigen Namen verholfen. Ich muss mich entschuldigen. Mea culpa maxima, Wolf
Au, das tut weh, Andreas. Hab herzlichen Dank. Wie es dazu kommen konnte , ist mir völlig unerklärlich. Ich kenn doch beide Arten gut. Uferschnepfen schon seit meiner Schulzeit, später aus den Brutgebieten Ki9rr und Barther Oie ( sieh "Das Vogeljahr der Küste") Ich hab noch ein paar Bilder von ihr, die vorgestern entstanden. Gruß, Wolf.
Mehr hier
Schlicht, klar, schön.
...auf der Insel Poel bei der Gefiederpflege
Uneingeschränkt zu loben , Andreas. Im wilden Osten an dem ( blöderweise ) sogenannten "Amazonas des Nordens" ? Gruß, Wolf
Mehr hier
Ich wundere mich sehr, dass sie bei dieser Körperlichkeit mit den vergleichsweise winzigen Flügeln fliegen kann, Sehr gut getroffen, ERwin. Gruß, Wolf
Gelungenes, schönes Heidebild, York. Gruß, Wolf
Gelungenes, schönes Heidebild, York. Gruß, Wolf
Danke, Marion. Ich finde nicht, wie ich die Zuordnung korrigieren kann. Gruß, Wolf
"Die Methode Kabeljau- 2000 Eier sieben Nachkommen" hat sich s e h r gelohnt, Das Licht ist auch zauberhaft., Thomas. Stell Dir vor, Du hättest das auf Kodachrome ablichten müssen. Es wäre , gelinde gesagt, nicht preiswert. So freuen wir uns mit Dir über Dein Resultat unter jetzigen Konditionen. Gruß, Wolf
Mehr hier
Man muss die Menschen, denen die Nisthilfen zu danken sind ebenso loben, wie Dich, Stefan, dass Du ein so gutes und natürliches Bild zeigen kannst. Die Nisthilfe macht einen recht natürlichen Eindruck. Gewiss Schaumstoff, der hier farblich aber wie eine flache Abbruchkante von Wiesentorf wirkt. Die Annäherung mit dem Schwimmversteck scheint die Vögel gar nicht gestört zu haben, sonst würden sie sich so unverspannt gar nicht benehmen
Minimalistik in feinster Ausprägung, Marion. Gruß, Wolf
...bieten dem bunten Distelfink Stieglitz feine Samen
INteressante Sicht. Auch eine phantastishe Haltung. Sehr zu loben, Kai. Gruß, Wolf
INteressante Sicht. Auch eine phantastishe Haltung. Sehr zu loben, Kai. Gruß, Wolf
Was, zum KUckuck solltest oder wolltest Du hier verbessern können, Werner ? Sei gegrüßt, Wolf
Herzichen Dank, dass Ihr so gut und zuträglich helfen konntet. Waffenfliegen kannte ich bislang gar nicht. Interessant, dass sie Hautflügler sind. Das erste Foto, welches ic h durch Eure Hilfe im INternet sehen konnte, zeigte mir die hochbeinige Figur eines schlupfwespenartigen Tieres. Hätte ich nie für einen Zweiflügler gehalten. DIe Larven, die über Wiki u.a. zu sehen sind , treffen jedoch recht genbau das, was ich am R and meines Teiches habe. Schön, dass man als alter Kerl doch immer noch
Mehr hier
...und mindestens drei Menschen wissen nicht, was dies ist. Hier ist die Gliederung besser zu erkennen, der Kopf deutlich, und auch der silberne Propeller am Endstück. Beine fehlen anscheinend gänzlich. Lokomotien ausschließlich durch Krümmen und Strecken und den kleinen federartigen Silberquirl. Gruß, Wolf
Auch Dir Dank, Jürgen. Ich bin Wolframs Gedanken gefolgt und habe mir Gaukler-Larven im Internet beschaut. Nein, auch nicht. "Meinen" Larven fehlen die Zangen, die FResswerkzeuge. Ich sehe sie viel sehr KLeines von der Teichwand "abtupfen" . Und irgendwelche Andeutungen von Beinen sind an und unter dem "Bruststück" auch nicht zu sehen, dem ja deutlich gegliederte, abgesetzte Segmente folgen. Nein, auf dieser Strecke bin ich völlig unbeshlagen! Ic h stelle aber mal
Mehr hier
Dennoch Dank, Wolfram. Es fehlen die gut entwickelten Beine der Köcherfliegenlarven. Sei gegrüßt, Wolf