Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen

Andreas Schüring
Beigetreten 2008-01-02

Aktivität

aus einem Ansitz bei Marcin Nawrocki
Was die Technik heute ermöglicht.
von diesem Herbst. Danke an Marcin Nawrocki für den Hüttenansitz.
Moin Wilhelm, nein, die Aufnahme stammt nicht aus der Bodenluke, die Perspektive ist der großen Brennweite geschuldet. Dieser Adler soll jenseits der 20 Lebensjahre sein. Grüße Andreas
Mehr hier
Dieses Seeadlerbild konnte ich im ersten Licht bei Marcin Nawrocki in Polen realisieren.
Der Steinkauznachwuchs ist praktische selbständig, wenn auch noch immer unter der Beobachtung des Männchens.
Der Steinkauznachwuchs ernährt sich jetzt schon selbst, da kann sich der Eulenhahn auf die Mauser konzentrieren.
zeigte sich heute morgen dieser junge Steinkauz.
Allerliebst die neue Generation Steinkäuze.
auf seine Sitzwarte. Schön zu sehen ist seine Mauser der Handschwingen. Noch hat der Nachwuchs die Bruthöhle nicht verlassen.
Ein echtes Hammerbild Manfred!!! Grüße Andreas
Mehr hier
ist er dicht am Boden unterwegs, der Steinkauz.
Mit der Kirschreife fliegt meist der Steinkauznachwuchs aus. Dieses Jahr sind die Kirschen früh und die Käuze spät.
Sehr toll ins Bild gesetzt Simone, Grüße Andreas
Erst eine halbe Stunde nach Sonnenuntergang beginnt die Stunde der Steinkäuze.
Wie schön Simone, dass Du dieses Jahr eine Steinkauztraumlokation gefunden hast. Viel Spaß weiterhin mit den so unglaublich schönen Käuzen. Bei mir sind sie noch nicht ausgeflogen. Grüße Andreas
Die Steinkäuze sind immer wieder faszinierend.
Moin Folkert, wir sind vom vergangenen Jahr natürlich verwöhnt. In diesem Jahr brüten deutlich weniger Vögel. Grüße Andreas
Mehr hier
Die Schleiereule betritt durch das alte Giebelfenster, die sogenannte Ulenflucht, den Dachboden.
Eric, da zeigst Du eine wirklich besondere Aufnahme vom Steinkauz, Flugbild ohne Lichtschranke und Blitz ist schon eine große Herausforderung, die Du gemeistert hast. Grüße Andreas
Mehr hier
Wow Folkert, jetzt bist Du draußen ja auch ganz nah dran. Die Arbeit wird belohnt. Bis in meinen Garten haben es die Falken allerdings noch nicht geschafft. Ein wirklich tolles Foto, Glückwunsch. Grüße aus dem Emsland von Andreas
Mehr hier
Moin Folkert, war einige Tage nicht dort. Ein Fernglasblick auf die Scheune zeigte Hohltauben. Die werden jetzt höchwahrscheinlich einziehen. Die Jungfalken sind noch in der Nähe. Grüße Andreas
Mehr hier
in der ersten wärmenden Morgensonne
Moin Falco, ich fotografiere gewissermaßen aus einem mobilen hydaulischen Hochsitz, einem umgebauten Personenlift. Grüße Andreas
Mehr hier
bei den Jungbussarden.
Moin Axel, in diesem Alter sitzt das Weibchen noch viele Stund am Horst, man erkennt sie etwas aufgeplustert sehr relaxt, sie verschlaäft viel vom Tag. Der Bussardmann kommt dann vorbei und bringt Futter. Aus diesem Grunde, sieht man in dieser Phase schon häufiger beide Altvögel im Horst. Grüße Andreas
Mehr hier
Danke Wolf, viele Grüße aus dem Emsland
hat dieser junge Mäusebussard. Es ist schon ein Provileg, in den Baumwipfeln die Jungbussarde erleben zu dürfen. Übrigens kehren die Bussarde noch wieder zum Horst zurück, solange ein Geschwister hier gefüttert wird.
Dieses Bild wurde aus der Tarnung heraus in etwa 11 Meter Höhe realisiert, rechts sieht man das Männchen.
Moin Walter, Falken sind ja im eigentlichen Sinne keine Greifvögel sondern genetisch Papageien.https://www.welt.de/wissenscha [verkürzt] -Papageien-als-von-Adlern.html Aus diesem Grunde sind sie in vielerlei Hinsicht nicht mit den Greifvögeln zu vergleichen. Grüße Andreas
Mehr hier
Moin Achim, es freut mich, wenn solch ein Turmfalkenfachmann mein Bild kommentiert, Euer Büchlein zum Falken ist wirklich lesenswert. Ich habe viel in der Literatur recherchiert, es gibt sowohl Polygynie, Schachtel- und auch Zweitbruten. Dieses Jahr sind die Falken 4 Wochen eher als im vergangenen Jahr und nie habe ich beobachtet, dass der Terzel eine Nachwuchsfütterung abbricht und stattdessen seiner Partnerin die Maus reicht. Auch der Terzel zeigt ein eindeutiges Balzverhalten. Von den Lautäuß
Mehr hier
Das Bild ist aus ethologischer Sicht sehr interessant. Der junge Falke muss zunehmend härter um die angebotene Maus kämpfen. Eine neue Balz hat begonnen, eine zweite Brut kündigt sich an. Immer mehr Mäuse werden dem Weibchen übergeben, erste Paarungen haben bereits stattgefunden.
..., hier in einem verlassenen Bussardhorst. Bilder von völlig ungestörten Uhus sind extrem aufwändig zu realisieren. Wer sich eingehend mit diesen Vögeln befasst, sieht die Streßreaktion sofort, aufgestellte Federohren, schmal gefaltetes Gesicht, der Nachwuchs aufgeplustert mit weit aufgerissenen Augen. Uhus lassen sich eben nicht im Vorbeigehen ablichten, auch nicht, wenn das große Objektiv dabei ist.
Mehr hier
Moin Siegfried, für mich ist das eine klassische Naturdoku. Ein gutes Naturdokument zeigt unbeeinflusste Protagonisten in ihrem natürlichen Umfeld mit ihrem natürlichen Verhalten. Dass solche Bilder auch technischen und gestalterischen Kriterien Genüge leisten müssen steht außer Frage. Ich finde mich hier am ehesten wieder und sehe es wertneutral. Beste Grüße andreas
Mehr hier
Nur zwei Jungvögel im Bussardhorst sprechen für ein nicht sehr kompetentes Männchen oder eine schlechte Futtersituation. Letztere scheint nioht zu herrschen, haben doch die Falken wenige Kilometer entfernt 6 Eier erfolgreich ausgebrütet. Ich möchte noch darauf hinweisen, dass solche Fotos nur mit großer Vorbereitung, nach der Huderphase und mit sehr viel Sensibilität durchzuführen sind.
Mehr hier
verläßt das Weibchen seine Brut.
Moin Folkert, richtig klasse, von Dir jetzt auch die Falken draußen zu sehen. Grüße aus dem Emsland Andreas
Mehr hier
Moin Jürgen, dass nenne ich mal beneidenswerte Gelegenheit! Mir fehlen die Worte. Grüße Andreas
Mehr hier
Moin Michael, die werden so selten! Sehr schön in seinem Lebensraum fotografiert. Grüße Andreas
Mehr hier
Moin Ralph, den kleinen König ganz groß abgelichtet, perfekte Qualität. Grüße Andreas
Mehr hier
bei den Turmfalken
Moin Wolfram, genauso ist das, der Ansitzhochsitz steht dort im siebten Jahr. Grüße von der Falkenscheune Andreas
Mehr hier
im richtigen Licht und am richtigen Platz.
Der wird sie auch als willkommene Eiweißnahrung fressen, seltener Momen Grüße Andreas
Mehr hier
In der Tat! Waldkäuze sind bei uns deutlich seltener geworden Grüße Andreas
Mehr hier
sehr schönes Bild
Wirklich klasse ins Bild gesetzt, geniale Farben. Grüße Andreas
Mehr hier
Moin, ist das ein aktuelles Bild? Brüten die Singschwäne dort? Schöne Szene Grüße Andreas
Mehr hier
Ein gelungener Schnappschuss. Grüße Andreas
Mehr hier
Beneidenswerte Beobachtung, Danke für's zeigen. Grüße Andreas
Mehr hier